• Werbung

  • Lightning Rod - der erste Launched Wooden Coaster



    Zugegeben: Reine Holzachterbahnen sind die Hybridcoaster aus dem Hause RMC nicht, trotzdem wagt man sich mit dieser Kombination in völlig neues Terrain und auch das kann man wortwörtlich sehen, denn die neuste Kreation von Alan Shilke wird nicht auf einer grünen Wiese errichtet, sondern in Mitten der Smokey Mountains.

    Schon seit Wochen baut Dollywood Spannung auf...


    Bevor es aber um diesen neuen Coaster geht wagen wir einen kurzen Blick zurück in die jüngste Vergangenheit des Freizeitparks, denn dieser hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt. Richtig bekannt wurde der Park in der Achterbahnszene durch Bahnen wie Mystery Mine (thematisierter Eurofighter) sowie Thunderhead (GCI Woody). In den letzten 4 Jahren folgten dann die beiden neusten Bahnen Wild Eagle und Fire Chaser Express.


    Wild Eagle


    Einer der ersten B&M Wing Coaster mit einem ans Gelände angepassten Layout (Eröffnung 2012)


    Passend zum Namen wurden die einzelnen Reihen wie Adler gestaltet


    Fire Chaser Express


    Ein abwechlungsreicher Family Coaster mit einem Vor- und Rückwärtslaunch (Reibräder) sowie einem normalen Lifthill (Eröffnung 2014)

    In diesem Jahr feiert der Park sein 30-jähriges Bestehen und hat passend zu diesem Ereigniss den nächsten Schritt hin zu einem vollwertigen Resort gewagt, denn vor erst wenigen Tagen wurde das DreamMore Resort mit 300 Hotelzimmern eröffnet.

    Artwork vom DreamMore Resort


    Weitere Bilder und Infos dazu gibt es im entsprechenden Thread:
    2016 Neuheit: DreamMore Resort @ Dollywood


    Nun aber zum Hauptgrund dieses Artikels: Lightning Rod

    Schon seit geraumer Zeit halten sich die Gerüchte für einen Launched Wooden Coaster. In einer Zeit in der eine Inversion auf einem Woody schon fast nichts besonderes mehr ist, scheint ein solches Konzept jedenfalls längst überfällig zu sein. Mit der Ankündigung vor 3 Stunden haben wir nun endlich die Gewissheit: Der erste Launched Woody kommt!

    Layout

    Die Station verlässt man in einer Rechtskurve, was nun folgt ist gleichzeitig das größte Alleinstellungsmerkmal, denn der 63 Meter hohe Lifthügel wird nicht mit einem Kettenlift erklommen sondern mit einem LSM Launch. Der Zug wird dabei auf 45 mph (72 km/h) beschleunigt. Hat man den höchsten Punkt der Bahn erreicht schließt sich ein großer Airtimehügel an, der die Fahrgäste in den 63 Meter hohen Hauptdrop führt, dort wird die Höchstgeschwindigkeit von rund 117 km/h erreicht. Danach schließt sich ein nach außen geneigter (über 90°) Wave Turn an, wie man ihn auch ähnlich schon bei Outlaw Run verbaut hat. Der nächsten Talfahrt folgt ein nach außen geneigter Top Hat der in das Twist & Shout Element führt (RMC war mal wieder sehr kreativ bei den Namen der Elemente). Wie das Twist & Shout Element aussieht schaut ihr euch am besten in der Simulation an. Ist auf jeden Fall sehr verdreht! Der folgende Teil der Strecke ist sehr bodennah gehalten und perfekt an die Topografie der Smockey Mountains angepasst. RMC hat die Abfolge der nun folgenden 4 Airtimehügel "Quadruple Down" genannt. Am Ende des Quadruple Downs angekommen hat man den tiefsten Punkt der Bahn erreicht und unterquert die Schlussbremse sowie die erste Kurve zum Lift. Mit ordentlich Geschwindigkeit wird man dann in einen High Speed Airtimehügel geschickt der in das Wendeelement zur Schlussbremse führt. Der Non-Inverting Half Loop ist dabei einfach beschrieben eine
    steile und stark geneigte Kurve die am höchsten Punkt angekommen in einem Airtimehügel endet. Stark auftretende Airtime ist auch hier nicht auszuschließen! Nun geht es über einen weiteren kleinen Airtimehügel direkt in die Schlussbremse.

    Wie von RMC gewohnt Reihen sich bei dieser Bahn nicht einfach nur ein paar Standardelemente aneinander, uns wird hier eine richtig abwechsungsreiche Attraktion erwarten. Besonders erfreulich ist dabei, dass man hier auf unnötige Inversionen verzichtet hat und auf Hochgeschwindigkeitspassagen mit vielen Airtimemomenten setzt.

    Thematisierung

    Die Thematisierung fällt wie so oft bei Holzachterbahnen eher minimalistisch aus und wird sich auf die Station beschränken, wobei Dollywood auch dort sicher das ein oder andere Detail verstecken wird. So wie die Bahn im Park platziert wird, wird sie aber auch sicher so schon ein ordentlicher Blickfang. Alleine der imposante Lifthill mit dem Bergauflaunch wird vielen Passagieren schon beim Zuschauen den letzten Nerv rauben! Das Frontcar wird passend zum Namen wie ein Hot Rod gestaltet, was zum Thema Launch und Beschleunigung sehr gut passt!

    Das Frontcar (im Hintergrund der Wave Turn)


    Daten & Fakten

    Hersteller: Rocky Mountain Construction, Inc. (RMC)
    Typ: Holzachterbahn
    Lifthöhe: 63 m
    Länge: 1158 m
    Elemente: 0 auf 72 km/h Launch, Trick Hill, 90°+Breaking Wave Turn, 90°+ Outside Banked Top Hat, Twist & Shout, Step Up, Quadruple Down, High Speed Airtime Hill, Non-Inverting Half Loop
    Höchstgeschwindigkeit: 117 km/h (Weltrekord bei Holzachterbahnen)
    Airtimemomente: 12 Stück
    Fahrzeit: 3:12
    Investitionskosten: 22 Mio. US$
    Züge: 12 Reihen á 2 Personen = 24 Personen pro Zug
    geplanter Eröffnungstermin: März 2016

    Artworks


    Launched Lifthill


    Der First Drop wird durch einen großen Airtimehügel unterbrochen


    Der Wave Turn wird mit Höchstgeschwindigkeit durchfahren


    Quadruple Down


    Non-Inverting Half Loop


    Das Layout im Überblick

    Logo/Schriftzug der Bahn



    Simulation / Ankündigungsvideo



    Die Bauarbeiten haben schon vor ein paar Wochen begonnen...


    Wenn ihr die Bauarbeiten mitverfolgen sowie weitere Informationen zu dem Projekt erhalten wollt, dann lohnt sich in den nächsten Wochen und Monaten ein Blick in den entsprechenden Thread im Forum!

    2016 Neuheit: Lightning Rod (Launched Hybrid Coaster, RMC) @ Dollywood

    Quelle: Pressematerial Dollywood
    HoNg, Kodjack, Coaster-Smitty und 27 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 3 Kommentare
    1. Avatar von Coasterix
      Coasterix -
      Dieser Turn sieht ja mal hammergeil aus. Ein Glück das meine erste Amerikatour nächstes Jahr ist!
    1. Avatar von Manuel
      Manuel -
      Sieht ja riiiiiiiiichtig nice aus
    1. Avatar von Fäbu
      Fäbu -
      Hat schon jemand Dollywood besucht?