• OzIris hält Einzug in Ägypten



    Zusammen mit dem kompletten Themenbereich wurde letzte Woche der neue B&M Inverter der neusten Generation vorgestellt. Lange hat der Park stillschweigend an seiner neuen Hauptattraktion gebaut aber nun sind alle Fakten bekannt und die Bahn wird pünktlich zum Saisonstart am 7. April eröffnen.
    Wir wagen jetzt mal einen Blick zurück und schauen uns die Bahn ein wenig genauer an. Seit gespannt, es gibt sehr viel zu entdecken!

    2012 ist es so weit - der erfolgreichste Comicband der Asterix und Obelix Serie hält Einzug im Parc Asterix und bekommt einen kompletten Themenbereich gewidmet. Dieser besteht aus einem neuen B&M Coaster und einer umthematisierten Familien-/Kinderachterbahn von Zierer. Orientiert hat man sich beim Bau an der Black Mamba und anderen gut thematisierten Attraktionen. Zum Kopf des Planungsteams wurde Julien Bertevas berufen. Dieser hat langjährige Erfahrung mit thematisierten Freizeitparkattraktionen und hat sich bei diesem Projekt unter anderem vom Bau der Black Mamba und dem Indiana Jones Coaster inspirieren lassen. Mit dem neuen Themenbereich vergrößert sich der Park um 10% auf nun 33 Hektar Fläche!

    Fahrablauf:

    Die Station wird gerade verlassen und führt direkt auf den Lifthill. Sobald man die 40 Meter höher gelegene Spitze erreicht hat geht es B&M untypisch diesmal ohne Pre Drop direkt rein in den First Drop. Dieser fällt nach links hin steil ab und führt nach einem schnellen Umschwung direkt in die erste Inversion (den Dive Loop). Nachdem man den Dive Loop durchfahren hat geht es mit ordentlichem Schwung durch eine übergeneigte Kurve direkt in den Looping der Bahn, dieser endet in einem abfallenden Felsentunnel, den man dann nach oben hin durch einen nach rechts weiterverlaufenden Immelmann verlässt. Nun folgt nach einer weiteren übergeneigten Kurve eines der Highlights der Bahn: Es geht in einen Tunnel hinein der direkt unter einem Wasserbecken liegt. Man fährt also auf das Wasser zu! Verlassen wird der Tunnel auch wieder mit einer Inversion und zwar einer langgezogenen nach links versetzten Corscrew, welche in einer Aufwärtshelix endet. Im folgenden Schlussteil der Bahn holt man nun noch einmal ein letztes Mal Schwung. Es geht durch einen Graben, eng vorbei am Stationsgebäude durch eine dort verlaufende Zero-G-Roll direkt hinein in die letzte Helix. Nach einer weiteren kleinen Kurve hat man es geschafft und fährt in die Schlussbremse!









    Warteschlange:

    Die Queue der Bahn verläuft einmal quer unter der Bahn durch. Man wird wohl also ständig neben, über oder unter dem vorbei rauschenden Zug laufen. Dies bietet sicher nicht nur ganz tolle Fotoperspektiven, sondern macht die Wartezeit auch um einiges interessanter. Betreten wird die Bahn durch ein Steinportal neben dem Immelmann. An diesem Steinportal wachen die beiden Götter Osiris und Apis in Form von großen Steinstatuen. Dann geht es über einen Tunnel hinweg am Looping vorbei unter der Bahn bis hin zur Station. Im Stationsgebäude angekommen trifft man dann auf den 2. Teil der Queue, welcher ca. 20 Minuten durch das Innere des Tempels und durch 4 Räume verläuft!

    Raum 1: Im ersten Raum können die Besucher die Welt von Iris kontaktieren. In diesem Raum wird es viele optische Täuschungen und erzwungene Perspektiven geben, wie man es von diversen Gemälden kennt!

    Raum 2: Der 2. Raum ist ein Showraum. Hier widmet man sich dem Größenwahn der Ägypter. Es wird verschiedene Gemälde und Reliefs geben, dazu noch viele magische Requisiten und eine Statue von Iris. Die Besucher werden dann durch einen offenen Sarkophag in den 3. Raum geleitet.

    Raum 3:
    Hier ist das Labor von Iris. Hier wird man ein wahrloses Durcheinander von Papyrus, Tränken, magischen Formeln und Fläschchen auffinden. Und man sollte acht geben, nicht das noch einer der Besucher verzaubert wird....

    Raum 4:
    Raum 4 der über eine Treppe betreten wird, wird dann der Bahnhof sein. Dieser wird mit einem großen Fresko (ein großes Wandgemälde) verschönert. Dabei wird wohl wieder mit falschen Perspektiven gearbeitet!
    Für behinderte Fahrgäste wird es eine extra Rampe und einen extra Zugang geben. Dieser kann auch von VIP Gästen benutzt werden.

    Nach der Fahrt verlässt man die Bahn dann durch einen kleinen Merchandise Shop!



    Zug:

    Der Zug ist ein ganz normaler Standardzug von B&M. In 8 Reihen á 4 Personen finden dann insgesamt 32 Personen pro Zug Platz und auch wenn man bei dieser Bahn die Midbreak weggelassen hat wird die Bahn später mit bis zu 3 Zügen gleichzeitig unterwegs sein können. Ein Zug befindet sich auf der Strecke, einer in der Station und der 3. Zug fährt gleich in die Station ein, wenn der vorherige diese verlässt. Denn die Schlussbremse wurde lang genug gebaut um 2 Züge sicher stoppen zu können. Zwischen der geteilten Bremsstrecke befindet sich ja auch noch das Wartungsgleis welches sich an die 3 Parkgaragen für die Züge verfahren lässt!
    Die Radverblendungen werden mit ägyptischen Malereien verziert, die Sitze sind blau und die Schulterbügel in einem kräftigen Gelbton gehalten.






    Thematisierung:

    Der komplette Themenbereich wird ägyptisch gestaltet. Man wird dort später einen Tempel, der die Station des Inverters darstellt, finden. Dazu gesellen sich dann wohl noch diverse Stein- und Felsenkonstrukte, ein kleines ägyptisches Dorf sowie zahlreiche Verzierungen in Form von Obelisken und ägyptischen Statuen. Vor dem Tempel wird noch dazu ein Wasserbecken sein, welches auch vom Zug durchfahren wird.





    Fakten zur Bahn:

    Hersteller: B&M
    Bahntyp: Inverted Coaster
    Höhe: 40m
    Fahrzeit: 2:30
    Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
    Entwicklungszeit: 3 Jahre (erste Idee bis Fertigstellung)
    Kapazität pro Stunde: 1.600
    Elemente: Dive Loop, Overbanked Curve, Loop, Immelmann, Corkscrew, Zero-G-Roll
    Kosten: 20 Mio. €

    Logo der Bahn:



    Folgendes Video hat der Park zur Pressekonferenz raugegeben:



    Alles weitere sowie die letzten Baufortschritte vor der Eröffnung könnt ihr dann in unserem Forumsthread weiterverfolgen. Dort warten über 3000 Bilder darauf von euch entdeckt zu werden:

    Neu 2012: Parc Astérix (Plailly, Picardie, France) / Oz'Iris (B&M, Inverter)

    Quelle: Parc Asterix
    Bilderquelle: FB Parc Asterix
    Bilderquelle: leParisien.fr
    Steffen, Braumeister, Coaster-Smitty und 6 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 6 Kommentare
    1. Avatar von doCoaster
      doCoaster -
      Pure Vorfreude auf diesen Coaster! Scheint für mich ein Anwärter auf den besten Inverter (zumindest in Europa). Jetzt wird es Zeit, dass ich auch mal dorthin komme...
    1. Avatar von Steffen
      Steffen -
      Ui 1A Bericht. Einfach klasse beschrieben und sehr lesenswert.
      Jetzt kann ich mir schon wesentlich besser vorstellen was einem hier geboten wird.
    1. Avatar von Mario M.
      Mario M. -
      Vom Gesamtkonzept wohl einer der besten Inverter der Welt ich werde Anfang April die Bahn testen...
    1. Avatar von americancoasterfan
      americancoasterfan -
      Sehr toller ausführlicher Bericht über einen der besten Inverter Europas.
    1. Avatar von JohannesK
      JohannesK -
      Toller Bericht, sehr ausführlich geschrieben.

      Danke dafür.
    1. Avatar von NaddyJ
      NaddyJ -
      Vielen Dank für den Bericht. Der Coaster wird sicher der Hammer werden, genauso wie das Theming, die Bilder sehen auf jeden Fall vielversprechend aus.