• Werbung

  • West Summer Park Jam - Rückblick



    Vergangenes Wochenende lockten zwei sympathische Parks zahlreiche Coasterfriends zum dritten Summer Park Jam. Dieses Jahr sollte das Wochenendevent im Westen der Republik stattfinden. Hauptziel war am Samstag das Fort Fun im Sauerland, welches mit einmaligen Specials auf uns wartete. Dazu zählten neben zwei Extra Ride Times als besonderes Highlight ein BBQ im Riesenrad. Natürlich durfte die bereits bei Coasterfriends Events etablierte Team Challenge nicht fehlen. Am anschließenden Bonustag zog es uns nach Bottrop in den Moviepark Germany. Auch hier wurde die Gruppe mit zwei ERTs verwöhnt und bekam außerdem die Gelegenheit, ihre Fragen an den Parkmanager loszuwerden sowie die besten Plätze während der Stuntshow einzunehmen.

    Fort Fun
    Nachdem einige Teilnehmer bereits den Anreisetag nutzten um sich zum abendlichen Counten zu treffen, sammelte sich die vollständige Gruppe am Samstagmorgen auf dem leeren Parkplatz direkt vorm Parkeingang. Nach kurzer Zeit begrüßte uns Sheriff Fuzzi dann vor seinem Saloon mit einem Gläschen Feuerwasser und begleitete uns zur ERT auf der Devils Mine. Die Stimmung kam natürlich schnell ins Rollen und so stürmte die 70 Personen starke Gruppe das Rafting und den Alpincoaster (leider nicht ohne Verletzten – Gute Besserung an dieser Stelle!). Bevor es einen Mittagssnack gab, wurde die Geisterbahn noch spontan mit Live-Erschreckern ausgestattet.

    Großes Wiedersehen oder Kennenlernen



    Gruppenfoto mit Moose und Sheriff Fuzzi



    Fröhliche Gesichter bei der ERT



    Alle Mann zum Rafting!



    Mittagessen


    Frisch gestärkt konnte die zweite ERT in Angriff genommen werden. Im neuen XD-Cinema FoxDome galt es, per Laserpistole möglichst viele fiese Gestalten zu erlegen. Besonderes Highlight war, dass wir ein neues, noch nicht öffentlich spielbares Spiel testen durften. In zwei weiteren „freien“ Stunden wurden die letzten Counts gesammelt, sich in der Wildwasserbahn erfrischt und auf Yukan Raft schwindelig geschleudert. Dann sollte die legendäre Teamchallenge beginnen. Pünktlich riss der Himmel auf und die Sonne sollte uns den restlichen Abend nicht mehr im Stich lassen.

    Konzentration im Shooter



    Achterbahn fahren darf natürlich nicht vergessen werden





    Nass geworden?


    Andy teilte 6 Teams ein und mittels vier Spielen wurde der Sieger gekürt. Besonders praktisch war, dass an unsere Spielwiese ein Volleyballplatz angrenzte. Es muss grandios ausgesehen haben, als dieses von 50 Leuten gleichzeitig durchwühlt wurde – Irgendwer hatte ein paar Murmeln fallen gelassen… Bei den weiteren Spielen kam der Einsatz von Wasserbomben natürlich nicht zu kurz, bevor schließlich der Sieger in einem modifizierten Volleyballspiel ermittelt wurde und sich über eine kleine Überraschung freuen durfte.

    Andy erklärt die Regeln



    Und schon geht's los!



    Wasserbomben Weitwurf



    Elegant gefangen!



    Das große Finale!



    Das glorreiche Siegerteam


    Ein volles Programm bisher, doch das einmalige Highlight sollte jetzt erst beginnen. Noch nie hat das Fort Fun ein Abendessen in einem Riesenrad veranstaltet und heute sollte es so weit sein. Die hungrige Meute durfte sich über ein edles Buffet an Speisen sowie Freigetränke hermachen... so viel man wollte, oder schaffte. In der Abendsonne wurde so eine um die andere Runde in bis zu 47 Metern Höhe mit Blick über das Sauerland genossen. Der Wind wehte zwar noch so manches Salatblatt aus der Kabine, doch es sollten alle satt werden. Geschlagene zwei Stunden später und um eine sensationelle Erfahrung reicher hieß es dann leider schon Abschied nehmen von den Teilnehmern, die den Bonustag ausgelassen haben.

    Der Grill lief schon auf vollen Touren





    Fuzzi wies uns für die kommende Aussichtsfahrt ein



    Es bot sich ein tolles Panorama



    Die Stimmung wurde immer besser!






    Erst nach 9 Uhr verließen wir das Fort Fun


    Movie Park Germany
    Dieser startete nach einer Übernachtung in Bochum ebenfalls auf einem leergefegten Parkplatz. 30 Minuten ERT auf Van Helsings Factory sollten den Tag im Movie Park einläuten, wobei einige auf über 10 Fahrten auf der spaßigen Bahn kamen. Im direkten Anschluss durften wir das im Normalfall geschlossene Filmmuseum besuchen und bekamen dort unsere Fragen rund um den Park und seine Zukunft vom Parkmanager Thorsten Backhaus höchstpersönlich beantwortet. Vielen Dank für diese Gelegenheit an Herrn Backhaus!

    Die Richtung ist klar



    Winkt mal!



    Herr Backhaus stellte sich tapfer unseren Fragen


    Nach einer kurzen Runde Surf Rider durften wir auch schon unsere Plätze in der Showarena einnehmen. Das lange Warten auf den Beginn der Show sollte sich durch rasante Actionszenen wenige Meter vor uns bezahlt machen. Die folgenden Stunden wurden im Nickland verbracht, wo viele immerhin drei Counts holen durften. Wem nach dem BBQ Buffet des Vortags wieder der Magen knurrte, durfte seinen Hunger bei einem erneuten All You Can Eat sättigen. Dieses Mal stand italienische Kost auf dem Programm.

    Gleich geht es los...



    Und Action!





    Spaß mit den Kiddy Coastern





    Der Nachmittag wurde dann mit den Wasserattraktionen sowie den beiden großen Achterbahnen MP Express und Bandit etwas adrenalinlastiger. Nachdem sich jeder von deren eigenwilligen Fahreigenschaften überzeugen konnte stand nur noch der High Fall als einer der besten Freefall Tower Deutschlands sowie The Lost Temple aus. Letzterer war Heimat unserer Abschluss ERT. Nach der schön umgesetzten Preshow blieb Zeit für zwei actiongeladene Runden Dinoangriff.

    Splash Zone



    Holzachterbahn der härteren Sorte



    Auch am Bonustag war die Gruppe kaum geschrumpft!


    Letztendlich geht aber auch das schönste Wochenende vorbei und so machten sich nach der großen Verabschiedung alle auf den Heimweg. Wir hoffen, die Eindrücke helfen Euch die unzähligen Programmpunkte in guter Erinnerung zu behalten. So bleibt uns nur noch, uns bei Euch für Eure Teilnahme zu bedanken. Ihr seid wieder einmal eine Spitzen Gruppe gewesen und habt uns und sicher auch den Verantwortlichen in den Parks sehr viel Freude bereitet.

    Zuletzt wollen wir es natürlich nicht versäumen, ein riesiges Dankeschön an die Presseabteilungen des Fort Fun und des Movie Parks zu richten, die dieses einmalige Event ermöglicht haben! Wir haben uns sehr willkommen gefühlt und uns sehr über die tollen Überraschungen gefreut.
    captain, PeterKa, Mario M. und 35 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 2 Kommentare
    1. Avatar von Barto
      Barto -
      Top Zusammenfassung des Events!
      Leider war der Tag viel zu schnell vorbei. Auch hier nochmal ein großes Dankeschön an das Team und die Parks (auch wenn es in meinem Fall nur das Fort Fun war) für dieses großartige Event .

      LG Daniel
    1. Avatar von Ruuun
      Ruuun -
      So schade, dass ich da keine Zeit hatte...Wirklich schöner Bericht, das muss echt toll gewesen sein.
      Vielleicht kommt so was ja nochmal wieder:-)