• Werbung

  • Japan Tour 2015 Teil 16 by Mac&Cheese: Tokyo DisneySea



    Anmerkung der Redaktion:
    In den letzten Tagen/Wochen, haben einige Teilnehmer unserer letztjährigen "Best of Japan Tour", Berichte nachgereicht. Stellvertretend für die vielen tollen Berichte, haben wir Teil 16 vom User Mac&Cheese ausgewählt, um ihn auf der Startseite zu präsentieren. Viele weitere Berichte, auch von anderen Usern, findet ihr
    --->Hier<--- im entsprechenden Ordner.

    Willkommen zurück,

    schon aufgefallen? Bei den Disney Parks habe ich die Tage weggelassen, ganz einfach Disney ist Zeitlos und der ganze Alltag ist einfach mal nicht da.
    Das Wetter zeigte sich Märchenhaft...



    Der Blick von unserem Hotelbalkon, die Poollandschaft und ganz dahinten ist der Flughafen Haneda.



    Sogar der Mount Fuji zeigte sich ein wenig. Leider hab ich es vor Ort nicht bemerkt. Das mir sowas passiert, schande!


    Hotelbus zum Monorail. Stecke ca. 200m. Gerade mal eine Station weiter hielt der Monorail auch schon wieder um uns für Tokyo DisneySea aussteigen zu lassen.




    Mickey war auch schon da.







    Der erste Blick im Park zeigte schon eine beeindruckende Kulisse.



    Im Eiltempo schlug Andy den Weg zu Toystory Mania an...













    Da der Shooter bei den Japanern sehr beliebt ist, sind die Warteschlangen entsprechend lang und die Fastpässe auch Ruckzuck weg. Unsere Fastpässe galten erst ab 16:15Uhr (wenn ich mich noch recht erinnern kann).

    Anfangs konnte ich den Park noch gar nicht richtig genießen. Ich war völlig überfordert mit meiner Kamera, hier und da ein Bild von dem schönen Park machen. Jooo, und da oben, Flugzeuge.!. Der Flughafen Haneda war ja in Sichtweite. Zwischendurch sollte ich noch keine Leute über den Haufen rennen. Kurz gesagt, ich war im Stress...




    Tower of Terror







    Im Themenbereich Port Discovery, stiegen wir als erstes in Aquatopia ein.





    Gleich nebenan ist StormRider, eine Art 4D Simulator.
    Auf den Spuren von Indiana Jones, im Lost River Delta...








    Indiana Jones Adventure: Temple oft he Crystal Skull. Die wilde Autofahrt durch den geheimnisvollen Tempel war stark. Super Thema und tolle Effekte.

    Raging Spirits, ein Looping Coaster im Disney...



    Zu diesem Loop wird auch ausdrücklich hingewiesen. Selbst das Schild fährt manchmal einen Loop.














    Arabian Coast






    Nach einer Runde Jasemine´s flying Carpets (fliegender Teppich Karussell) unter Dach, gingen wir zur Arielle in die Mermaid Lagoon.







    Der nächste Coaster wartete schon...





    Nach einer ungewöhnlich kurzen Wartezeit von 10 min. kamen wir auch schon dran.






    „Unter dem Meer“ tauchte nun eine neue Welt auf...

















    Durch den Tunnel zu Mysterious Island...





    War leider wegen Renovierungsarbeiten geschlossen: 20.000 Leagues under the Sea.







    Für Journey to the Center oft he Earth kamen wir nach einer Stunde dran.
    Aufgebaut ist der Ride wie Testtrack in Orlando, gemacht ist der Ride aber auch wieder gnadenlos gut.









    Blick über den Mediterranean Harbour.











    Nach einer Runde waren wir wieder zurück im Themenbereich American Waterfront.











    Damit diese Popcorn Kreationen auch in Ruhe probiert werden können setzten wir, Jane, Lars, Martin und ich, uns etwas hin.





    Direkt vor uns begann dann auch schon eine kleine Showeinlage. In einem flotten Beat und rhythmischen Tanzeinlagen klapperten die Köche auf Ihren Pfannen. Selbst Donald war dabei.















    Die Zeit sich beim Tower of Terror anzustellen hatten wir nicht, denn unser Zeitfenster für Toystoy Mania brach an.





    Hier trafen wir auch den Rest der Gruppe wieder. Die reguläre Wartezeit betrug zwei Stunden.











    Jaaaa, der Anflug auf Haneda wurde gewechselt. Jetzt waren die Flieger noch näher dran. Schade, mein Teleobjektiv war im Hotelzimmer...




    Beim Mexikaner aßen wir zu Abend.


    Und weil´s so schön war, wurde das Essen bei Indiana Jones wieder durchgerührt.





    Bei der nächtlichen Runde von Aquatopia, musste die ganze Gruppe auf Martin und mich warten. Alle sind bereits ausgestiegen, doch als eine japanische Dame sich in dem Wägelchen vor uns übergab, stand erst einmal alles still...







    Wir machten es uns ein wenig gemütlich um das für Disney übliche Feuerwerk anzuschauen. Ich stellte meine Kamera auf ein Mäuerchen um vielleicht ein paar brauchbare Bilder zu machen.









    Tja, leider war das Feuerwerk ziemlich schwach...

    Doch zu später Stunde... Geisterstunde, im Tower of Terror.
    Gegen Freefaller habe ich komischer weise nicht so unbedingt eine Einwende, doch wenn diese als Aufzug thematisiert sind...
    Nici war so lieb und hielt Händchen. Das wird sie so schnell aber nicht wieder tun.
    Es dauerte ne Weile bis die Hand wieder komplett durchblutet war. Sorry Nici!





    Nun ist auch wieder dieser Tag zu Ende...



    Mein Fazit zu diesem Park – Mega!
    Definitiv der bislang schönste Park überhaupt.

    Fortsetzung folgt...
    captain, PeterKa, Kodjack und 7 anderen gefällt dieses Posting.
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Japan Tour 2015 Teil 16 by Mac&Cheese: Tokyo DisneySea - Erstellt von: Mac&amp;Cheese Original-Beitrag anzeigen
    Kommentare 2 Kommentare
    1. Avatar von disneyfan5000
      disneyfan5000 -
      Mal ne Frage: Ist dieser Park genauso groß wie der Disneyland Park in Tokio?
    1. Avatar von captain
      captain -
      Zitat Zitat von disneyfan5000 Beitrag anzeigen
      Mal ne Frage: Ist dieser Park genauso groß wie der Disneyland Park in Tokio?
      Eigentlich ne relativ irrelevante Frage weil die tatsächliche Größe ja erstmal gar nichts zur Attraktionsdichte oder zu den Laufwegen aussagt.
      Ich empfehle Google Maps, da kannst Dir die beiden Parks von oben anschauen und wirst schnell erkennen das Sie ungefähr gleich groß sind.