Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 22 von 22
Like Tree45"Gefällt mir"

Thema: Inversionen bei Achterbahnen - Ja oder Nein?



  1. #16
    Support Avatar von MaryPoppins
    Registriert seit
    15.07.2011
    Ort
    zw. HD und MA
    Alter
    48
    Beiträge
    1.448
    Besuchte Parks
    25
    Gefahrene Bahnen: 82
    Besuchte ParksBesuchte Kontinente

    Standard

    Ich brauche keine Inversionen. Wenn sie da sind und angenehm zu durchfahren sind wie bei Bluefire oder Karacho, dann habe ich auch kein Problem. Wenn allerdings heftige Kräfte mitspielen, finde ich Inversionen so wie Fiorell eher anstrengend. Ich kann da nicht locker bleiben. Rollen wie z.B. am Anfang von Karacho sind da das beste Beispiel...ich mag das Gefühl des Rausfallens einfach nicht. Deswegen wird mich Sky Scream auch nicht so schnell als Fahrerin begrüßen werden, denn das ganze noch in schwindelnder Höhe, nein danke! An Invertern habe ich bis jetzt nur einen Vekoma aus Blackpool auf dem Konto: die bekannten Schläge und noch die anstrengenden Kräfte...nee, die sind auch nix für mich.

    Ich mag Geschwindigkeit, Out-of-Control-Feeling bei den Woodies und Airtime...das reicht mir.
    Eulalia2002, FelixM und Ceytlin gefällt dieses Posting

  2. #17
    CLUBMEMBER Avatar von Henni
    Registriert seit
    11.11.2012
    Ort
    Heidenheim
    Alter
    38
    Beiträge
    1.664
    Besuchte Parks
    119
    Gefahrene Bahnen: 530
    Besuchte ParksGefahrene Bahnen

    Standard

    Ich oute mich mal als absoluter Fan von Inversionen. Dieses Gefühl auf dem Kopf zu stehen ist einfach gigantisch finde ich. Was wäre denn ein Inverter ohne Looping bei dem man mit den Beinen frei in der Luft baumelt? Das macht diese Bahnen einfach geil. Auch bei Wing Coastern müssen Inversionen einfach rein.

    Es gibt aber auch Inversionen, die ein wenig überflüssig sind, das stimmt schon. Einfach nur welche aneinanderklatschen macht kein gutes Layout aus.
    Ralf61, flaffstar99 und Faulegurke gefällt dieses Posting
    Life is a Rollercoaster...

    2017: 33 Besuche in 25 Parks, 5 Kirmessen, 55 Counts
    2016: 34 Besuche in 29 Parks, 13 Kirmessen, 76 Counts
    2015: 50 Besuche in 45 Parks, 17 Kirmessen, 117 Counts
    2014: 45 Besuche in 40 Parks, 5 Kirmessen, 124 Counts
    2013: 29 Besuche in 22 Parks, 7 Kirmessen, 77 Counts

  3. #18
    sehr aktiver Freund Avatar von speedfreak
    Registriert seit
    11.04.2012
    Ort
    Kreis Pinneberg (Nähe Hamburg)
    Alter
    50
    Beiträge
    854
    Besuchte Parks
    108
    Gefahrene Bahnen: 571
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene Bahnen

    Standard

    Was Wiederholungsfahrten anbelangt, sitze ich deutlich häufiger in Bahnen ohne Inversionen.

    Obwohl es eine der besseren Inversionen-Bahnen ist, so habe ich z.B. Dragon Khan als etwas Kräfte zerrend in Erinnerung, der Spaß schlägt bei nur einer Fahrt etwas um in „mehr mag ich nicht“ (mal sehen, ob ich das bei meinem 2. Port Aventura Besuch Ende April immer noch so empfinde).
    SLC-Bahnen fahre ich nur noch, wenn ich mir damit unbedingt einen Count einfahren will.
    Blue Fire, Helix und Tatsu sind für mich die absoluten Lieblings-Inversionen-Bahnen, hier möchte ich manchmal öfters rein, als mein Körper es verkraften kann.

    Genial finde ich auch Full Throttle, wo die Riesen-Inversion fast wie in Zeitlupe durchfahren wird (so empfunden) und dieses schon beschriebene Gefühl „auf dem Kopf stehen (in großer Höhe)“ eindrucksvoll wahrgenommen wird.
    Auch aus meiner Sicht gibt es Bahnen, die ohne Inversionen ausgekommen wären /auskommen würden, da fallen mir als erstes Cheetah Hunt und Maverick ein, die auch ohne Inversion/en tolle Abwechslung zu bieten haben.

    Da aber wohl möglichst jeder Geschmack getroffen werden soll und ein Überraschungsmoment (wie z.B. bei Karacho gleich nach Verlassen des Bahnhofes) immer Pluspunkte bringt, „bastelt“ man da wohl lieber noch eine Inversion mit rein.

    Ich würde mir wünschen, dass da wieder mehr kompromisslos gebaut werden würde, eben entweder das eine oder andere … unterm Strich bin ich mehr für die Bahnen, die ohne Inversion auskommen und durch cooles Layout, schnelle Richtungswechsel, sehr stark geneigte Kurven, Camelbacks, Terrain-Einbeziehung, Höhe und/oder Länge überzeugen. -

    Unbeachtet aber der kleinen (versteckten) Kritik bin ich sehr zuversichtlich, dass es sich bei den neuen Bahnen im Hansa Park und Phantasialand um richtige Kracher-Bahnen handeln wird (sieht alles sehr vielversprechend aus), Inversion hin oder her.
    Letzter Parkbesuch: Hansa Park
    Letzter Count: Untamed (echt lekker)

  4. #19
    Aktiver Freund Avatar von mookieananas
    Registriert seit
    07.04.2014
    Ort
    Bornheim
    Beiträge
    349
    Besuchte Parks
    20
    Gefahrene Bahnen: 86

    Standard

    Bei meiner Frau ist es quasi schon zum Running Gag geworden, dass sie in Parks immer wieder mal den Satz "ich brauch Speeeed" fallen lässt.

    Meistens fällt dieser Satz wenn wir irgendwas gefahren sind, was von vertracktem Streckenlayout mit Schrauben und Loopings lebt - wenn wir dort aussteigen und uns darüber unterhalten, sagt sie meistens "joa war ganz nett, aber ich brauch' Speed". Und über die Jahre habe ich gemerkt, dass ich ihr da immer mehr zustimmen muss. Beispiel Heide-Park: Bei unserem letzten Besuch sind wir beide das erste Mal Krake und das erste Mal Flug der Dämonen gefahren. Auf der Krake waren wir beide euphorisch und regelrecht im Rausch, noch minutenlang danach haben wir gelacht. Kurz darauf stiegen wir beim Flug der Dämonen ein, der erste Drop machte Spaß - und dann fingen wir an uns in Zimmerlautstärke zu unterhalten, in etwa so: "oah ne, das ist mir zu verdreht" - "ja schon irgendwie übertrieben" - "boah noch einer und ich krieg zuviel" - "hmhm, verstehe ich". Ihr könnt euch denken, was sie beim Aussteigen sagte Also sind wir lieber nochmal Krake gefahren.

    Was ich mit diesem Anekdötchen sagen will: Flug der Dämonen ist für mich das größte Negativbeispiel für eine Bahn mit Hauptfeature Inversionen. Generell habe ich nichts gegen sie, aber wenn ich meine Traumbahn designen dürfte, käme wahrscheinlich keine darin vor. Ich würde einen Fluch von Novgorod-Launch und 97° Drop jedem Rekord-Looping oder 14-Inversionen-Wahnsinn vorziehen.

  5. #20
    Hyperaktiver Freund Avatar von Eulalia2002
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    Kempen Niederrhein
    Alter
    68
    Beiträge
    1.454
    Besuchte Parks
    45
    Gefahrene Bahnen: 220
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene Bahnen

    Standard

    Nun, das ist eigentlich eine Frage, die nicht so leicht zu beantworten ist. Erstmal: Ich fahre erst seit 6 Jahren überhaupt wieder Achterbahn, hab eine lange Pause von mindestens 40 Jahren hinter mir und warum ist das so? Weniger wegen meiner Einstellung zu Kirmes/Freizeitpark nach meiner Kindheit, sondern wegen meiner Angst vor Inversionen. Die war so groß, dass ich ihretwegen diese 40 Jahre Achterbahnabstinenz durchgemacht habe. Ich bin immer nur Coaorado Adventure gefahren oder Wilde Maus, wenn überhaupt, und das sehr selten. Bis mich mal jemand in den Olympia Looping gesetzt hatte. Danach war der Bann gebrochen und ich habe heute keine Angst mehr vor Inversionen, mehr Angst habe ich vor sehr hohen Geschwindigkeiten, die die 140km/h überschreiten, denn da weiß ich nicht, was die mit meinem Körper anstellen. Aiuch das Hängen über Kopf in großer Höhe ist nichts für mich, deshalb werde ich Sky Scream niemals fahren. Damit kann ich aber gut leben, es gibt genug Andere. Sagen wir als Fazit mal so: Ich mag Inversionen, aber Smiler hätte es mit 3 oder 4 weniger auch getan, so finde ich die Bahn nur überflüssig. Mit längerer Strecke wäre sie schön, aber nicht mit 14 Inversionen auf einer Grundfläche wie Eurosat sie hat. Da stoße ich, mit Verlaub, an meine Grenzen.
    ACHTERBAHN FAHREN ERHÄLT JUNG!!

  6. #21
    FelixM
    Gast

    Standard

    Ich fahre zwar alle Inversionen, aber lieber ist mir ohne.

    Mir sind andere Dinge wichtiger, z.B. Airtime.
    Top-Spin gefällt dieses Posting.

  7. #22
    CLUBMEMBER Avatar von LuckyCoasterLuke
    Registriert seit
    24.10.2013
    Ort
    nahe Bruchsal
    Alter
    22
    Beiträge
    1.259
    Besuchte Parks
    37
    Gefahrene Bahnen: 190
    Besuchte ParksGefahrene BahnenBewertete Parks

    Standard

    Oh, und da habe ich dieses interessante Thema wieder entdeckt und "ausgegraben"

    Also ich finde Inversionen haben, solange sie zur Fahrt passen und halbwegs ohne Schläge durchfahren werden, ein tolles Gefühl!
    Blue Fire ist meine absolute Lieblingsachterbahn, unter Anderem weil sie extrem angenehm und flüssig durch die Überkopfelemente rauscht.
    Auch Karacho wusste mit seinen deutlich intensiveren Inversionen zu überzeugen, die im Dunkeln war ein toller Überraschungseffekt
    Des weiteren haben ich seit meiner Fahrt mit Teststrecke Gefallen an Loopings von Schwarzkopf gefunden, unglaublich schade, dass es die Firma nicht mehr gibt

    Ein Negativbeispiel ist El Condor, warum weiß jeder hier, SLC halt
    Und diese ganzen 10-Inversion-Coaster von Intamin (die in letzter Zeit wieder stark in Mode gekommen sind!) werden vermutlich bei mir über ein "ganz nett" nicht herauskommen, weil VIER Heartlines hintereinander sind mir doch ein wenig zuviel des Guten...
    Da hatten die Entwickler vermutlich einen Ohrwurm von diesem Lied hier: (kommt aus Starfox, so einem alten Nintendo-Spiel)


    Der Smiler hingegen reizt mich hingegen schon wieder, aber nicht nur wegen seinen 14 Inversionen, sondern seinem Gesamtpaket, der kranken Thematisierung und seiner Besonderheit allgemein...

    Selbstverständlich gibt es noch viele andere Faktoren für eine gute Achterbahn, die mir wichtiger sind:
    Höhe, Geschwindigkeit, Drops, Launches, Airtime, Theming, andere interessante Elementen (die nicht überkopf gehen) wie zum Beispiel der Stengel-Dive oder dieser EGF-Flip, manchmal reicht auch ein gewisses Flair bei älteren Achterbahnen, das man bei moderneren nicht mehr hat

    Fazit: Solange die Inversionen gut verarbeitet sind, habe ich jedenfalls Spaß daran, aber zwingend notwendig müssen sie nicht sein, wenn die Bahn auch so interessant genug ist

    LG Lukas
    Chri S04 gefällt dieses Posting.
    Life ain't a merry-go-round - it's a Roller Coaster! ~ Bon Jovi

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

achterbahn, inversion, überschlag Achterbahn Airtime Alton Towers Arthur Attraktion Auszeichnung B&M Baustellenbilder Bayern Park Besucherzahlen Blackpool Cedar Point Chiapas Club Coaster Coasterfriends Disney Disneyland Disneyland Paris Efteling Dive Coaster Eintrittskarten EPCOT Erlebnispark Eröffnung Europapark Event Fahrgeschäfte Flug der Dämonen Fort Fear Fort Fun Forum Freizeitpark Gardaland Geisterbahn Gerstlauer Gutscheine Halloween Hansa Park Harry Potter Heide Park Hollywood Studios Horror Nights Hotel Indoor Intamin Kärnan Karacho Karussel Kirmes Legoland Looping Mack Mickey Maus Mirabilandia Movie Park München Neue Attraktion Neuheiten News Öffnungszeiten Onride Orlando Port Aventura POV Presse Rafting Ratgeber Resort Rollercoaster Saison 2014 Saison 2015 Sieben-Meilen-Sommer Singapore Six Flags Spiderman Themepark Thrill Tokyo Tour Tripsdrill TV Unfall Universal Studios Urlaub Vekoma Vergünstigungen Walt Disney World Warner Wasser Wing Coaster Wintertraum

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •