• Werbung

  • Coasterfriends Newsflash #14: Viele Infos von der D23 und mehr!



    In den letzten Tagen ist wieder einiges in der Freizeitindustrie passiert, während das Highlight in Europa wohl die Eröffnung von Zadra war, gab es vor allem auf dem jährlichen Disney Event, der D23 wieder einige spannende Neuigkeiten. Zum Beispiel die Veränderungen in Epcot, mit denen sich Chris in seinem Artikel beschäftigt hat. Um alle kleineren Themen geht es aber jetzt in unserem neuen Newsflash.

    Euer Smartphone macht in Walt Disney World zukünftig die harte Arbeit

    Auf der D23 stellte Disney eine neue App vor, die sich „Disney Genie“ nennt. Die App soll euch helfen, eure Reise zu planen und vor allem die oftmals schwierige Besuchsplanung für euch zu übernehmen. Der Nutzer muss zukünftig nur noch auswählen, durch welche Figuren der Besuch in Walt Disney World geprägt sein soll. Der „Genie“ zeigt einem dann, wann und wo man als nächstes hingehen kann. Dabei gibt es auch verschiedene Touren wie die Prinzessinnen-Tour oder eine Piraten-Tour. Disney erweitert sein Angebot um ein sinnvolles Tool für Leute, die ihre Touren nicht schon Monate im Voraus planen wollen.



    Neue Cirque du Soleil Show in Disney Springs
    Zum ersten Mal arbeiten Walt Disney Imagineering, Walt Disney Animation Studios und Cirque du Soleil zusammen. Auf der D23 wurde bekanntgegeben, dass das bekannte hochqualitative Disney Storytelling mit den besten Artisten der Welt in einer neuen Abendshow vereint werden sollen. Die neue Attraktion am Shopping-Boulevard Disney Springs soll ab dem 20. März 2020 die Gäste begeistern.



    Erste Preview zum neuen Micky Ride
    Doch Disney gab auf der D23 nicht nur Einblicke in seine neuen Shows. Denn der Park zeigte erste Artworks und einige Einblicke zur neuen Attraktion Mickey and Minnie´s Runaway Railway. Der Ride soll sowohl in Walt Disney World als auch im Disneyland eröffnen. In den Hollywood Studios wird die neue Attraktion im nächsten Jahr öffnen, im Disneyland im Jahr 2022. Der von Disney als revolutionärer beworbene Dark-Ride führt die Gäste zurück in die legendäre Micky Mouse Cartoon Show, wofür in Orlando extra das Chinese Theatre umgestaltet wird. Im Disneyland wird sich die Bahn im neu geschaffenen „El Capitoon“ Theatre befinden, welches natürlich eine Anspielung auf das Disney-eigene und häufig für Premieren genutzte Kino „El Capitan“ in LA ist. Es wurde zudem angekündigt, dass die neue Attraktion eine bisher nicht angekündigte Überraschung enthalten wird, auf welche sich die Besucher freuen dürfen.







    Erste Infos zum neuen Star Wars Hotel
    Das neue Hotel in Walt Disney World wird den Namen „Star Wars: Galactic Starcruiser“ tragen und als so genannter „Halycon“ gestaltet sein. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Gäste nicht einfach nur im Hotel übernachten, sondern sie Teil eines zweitägigen Abenteuers werden. Dafür bekommt das Hotel eine eigene Geschichte, welche die Gäste auf ein galaktisches Abenteuer entführen soll.




    Name und erste Artworks zu den Avengers Themenbereichen
    Auf der D23 Expo hat Disney die ersten Artworks zu den neuen Avengers Themenbereichen gezeigt. Vermutlich wird der neue Bereich in Paris dem sich ebenfalls in Bau befindlichen Superhelden-Bereich in Kalifornien sehr ähnlich sein. Zudem werden beide Bereiche den Namen „Avengers Campus“ tragen. Disney wird wohl bald weitere Infos zu den neuen Themenbereichen bekannt geben.



    Veränderungen im Disneyland Hong Kong
    Disney plant in den nächsten Jahren einige Veränderungen in Hong Kong, so soll das bekannte Schloss im Herzen des Parks zum Castle of Magical Dreams umgestaltet werden. Zudem sind zwei neue Attraktionen im „Frozen“-Themenbereich geplant, welche sich mit der Eiskönigin beschäftigen. Die erste Attraktion wird Wandering Oaken´s Sliding Sleighs, welcher die Besucher durch Arendelle führen wird. Die ersten Artworks versprechen schon eine spannende Schlittenfahrt, mit Olaf und Sven aus „Frozen“. Zudem kommt auch die bekannte Attraktion „Frozen Ever After“ welche bekannt aus Epcot ist nach Hong Kong. Wir dürfen gespannt sein, ob die Wartezeiten in Hong Kong genauso hoch sein werden wie in Orlando.






    Energylandia eröffnet den nächsten Kracher
    Während für viele von uns Untamed das Hightlight des Jahres war und die lange Wartezeit auf den ersten, in einem Tagestrip erreichbaren RMC Coaster ein Ende hatte, hat nun mit „Zadra“ die dritte Bahn dieses Typs in Europa eröffnet. Schon „Wildfire“ und „Untamed“ wussten zu begeistern, dies wird wahrscheinlich beim polnischen Hybrid Coaster nicht anders sein. Übrigens: das Energylandia bewirbt die Neuheit nicht als Hybrid Coaster sondern als reine Holzachterbahn. Der normale Besucher wird den Unterschied wohl eh nicht kennen, da will der Park keinen verwirren. Zadra ist übrigens die höchste Achterbahn von RMC. Somit steht für das Energylandia eines fest: die neue Achterbahn ist die „No. 1 in the World“ - so schreibt er es jedenfalls unter seinem Onride auf YouTube. Ob dem so ist, muss jeder von uns selbst entscheiden. Neben Hyperion hat der Park einen weitere Top-Attraktion im Park und wir dürfen gespannt sein, für was die regionalen Fördermittel der EU als nächstes genutzt werden.




    MackRides verkauft nächste Achterbahn nach Australien
    Domi nennt die Dreamworld-Neuheit in seinem Artikel für 2020 „Blue Fire 2.0“ - das ist die Achterbahn auch nur mit einer kleinen Änderung, nämlich dem Multi-Launch. Oft liest man seitdem, ob der klassische und für viele zu langsame Launch, der sich bei Blue Fire im Europa-Park finden lässt damit nochmals entschärft wird. Ich persönlich frage mich, ob bei der langen Launch Strecke ein Pendellaunch im allgemeinen Sinn ergibt. Scheinbar wird jedoch der Launch-Abschnitt zumindest um einige Meter verkürzt. Ob die gerade an sich gekürzt wird, ist jedoch bislang nicht bekannt. Abgesehen von dieser offenen Frage wird dafür das Layout um eine „Twisted Half-Pipe“ ergänzt, welche das Highlight im Layout bei „Star Trek: Operation Enterprise im Movie Park ist und auch die Neuinterpretation von Blue Fire um einiges bereichern wird. Für Mack Rides hingegen ist es die nächste große Auslieferung nach Australien, nachdem der Hersteller aus Waldkirch vor zwei Jahren schon mit „DC Rivals“ einen Hypercoaster nach Down Under verkaufen konnte.
    Zum Dreamworld-Artikel



    Efteling verkauft Merchandise zum BOB-Abschied
    Nur noch knapp eine Woche, dann heißt es Abschied nehmen von einem besonderem Achterbahnklassiker, der Intamin Bobbahn in Efteling, dem „Bob“. Ich konnte ihn zum Efteling Sommerfestival glücklicherweise noch ein letztes Mal fahren. Die Erinnerung an eine unkontrollierte und wilde Fahrt durch den Wald werden bleiben. Wer sich ein letztes Erinnerungsstück zum Abschied sicher möchte, der sollte schnell sein, denn der niederländische Park verkauft ab sofort eine streng limitierte Kollektion zum Abschied.



    Der Kettenriss der Woche
    Wodan, eine der bekanntesten Holzachterbahnen in Deutschland, musste in der letzten Woche für einen Tag schließen. Während eines normalen Europa-Park Öffnungstages ist die Kette der Bahn beim Hochziehen eines Zuges aus der Führung gesprungen und hat sich neben dem Lift aufgetürmt. Natürlich haben sofort die Sicherheitsvorkehrungen gewirkt und der Zug kam zum sofortigen Stillstand. Dies ist natürlich kein schöner Vorfall, was man dem Park aus Rust allerdings zugutehalten muss: die Bahn wurde schon am nächsten Tag später wieder geöffnet. Nach Unfällen und Pannen, die es in der letzten Zeit leider öfters gab, schaffte es der Park immer wieder zügig zum normalen Betrieb überzugehen.




    Grusellabyrinth NRW zeigt erste Bilder von neuer Maze
    Zur Halloween Saison eröffnet das Grusellabyrinth NRW seine neue Outdoor-Maze, das „Variodrom“. Das Grusellabyrinth nennt bezeichnet die Horror Circus Maze als Weltneuheit, schon der Eingang verspricht wieder eine detaillierte Thematisierung wie man sie schon von „Mär“ dem Vorgänger vom „Variodrom“ kannte. Zudem bietet das Grusellabyrinth natürlich auch zur Halloween Saison seine Hauptattraktion „Phantom Manticore“ an, welche es seit dem letzten Jahr gibt.




    Quellen:
    Disney
    WDW Info
    Grusellabyrinth NRW
    EnergyLandia
    Dreamworld Australia
    Floooooo, babbel, CrazyDancer und 6 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 3 Kommentare
    1. Avatar von eKs_Prod
      eKs_Prod -
      Zwei kleine Richtigstellungen dazu:
      - RMC hat inzwischen bestätigt, das Zadra einen Fuß höher als SV ist. Ergo: Größter RMC.
      - Der Mack Coaster in Australien bekommt eine kürzere Launch-Strecke; weiterhin fehlt der Hinweis zu den hinteren Sitzen, die drehbar gebaut werden (aber kein Spinning-Wagen).
    1. Avatar von Braumeister
      Braumeister -
      Zitat Zitat von eKs_Prod Beitrag anzeigen
      Zwei kleine Richtigstellungen dazu:
      - RMC hat inzwischen bestätigt, das Zadra einen Fuß höher als SV ist. Ergo: Größter RMC.
      - Der Mack Coaster in Australien bekommt eine kürzere Launch-Strecke; weiterhin fehlt der Hinweis zu den hinteren Sitzen, die drehbar gebaut werden (aber kein Spinning-Wagen).

      Den Punkt bezüglich der Höhe haben wir geändert - hier war RCDB bisher die "falsche" Quelle.
      Bezüglich der Launch-Strecke haben wir den Artikel auch angepasst - in wie weit die Gerade aber auch kürzer wird ist noch nicht bekannt, zumindest gibt es hierzu nichts Offizielles.

      Bezüglich der Spinnin-Wagen: Der Newsflash hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Dies gilt sowohl für die Auswahl der Themen, als auch für die Details bzgl. der Themen. Ansonsten könnten wir uns ja die einzelnen Artikel sparen. In dem Artikel zur Dreamworld-Neuheit ist das aber natürlich erwähnt.
    1. Avatar von eKs_Prod
      eKs_Prod -
      Jojo. Alles entspannt. Nur eben als Rückmeldung. Die Gerade bleibt eine Gerade. Keine Streckenanpassung(en). Just der Launch wird "länger", bzw. später zwecks dem Verschiebegleis, aber vorn eben ohne. Und das mit dem letzten Wagen/Zug/Sitzen wird ja auch wieder was neues, daher nur das als Hinweis.