• Werbung

  • Schocktober in den deutschen Freizeitparks!



    Ja, so langsam merkt man es doch schon: Die Tage werden kürzer, es wird wieder kälter und wir nähern uns so langsam der zweiten Hauptsaison vieler Freizeitparks: Der Halloween-Saison! Der Movie Park mit dem Halloween Horror Fest, das Fort Fun mit dem Fort Fear Horrorland, der Europa-Park mit den Horror Nights – starring by Marc Terenzi aber auch der Heide Park mit den Halloween Nights sowie der Hansa Park mit den „Zeiten der Schattenwesen“ bereiten sich auf den anstehenden Horrormonat vor. So viele Events und ihr wisst nicht, welches ihr besuchen wollt? Hier eine kleine Übersicht und weitere Informationen zu den einzelnen Schauer-Events:

    Movie Park Germany – Halloween Horror Fest



    Das älteste und wohl bekannteste Horror-Event Deutschlands geht in die 14. Runde! Vom 3. Oktober bis zum 3. November findet jeweils immer von Donnerstag bis Samstag das Gruselevent von 18 bis 22 Uhr statt. Die Vorverkaufstage im diesen Jahr sind der 27. und der 31. Oktober. Das Event ist im Eintrittspreis inkludiert und die Mazes kosten bis auf das neue Kirmes-Laufgeschäft keinen Aufpreis.

    Attraktionen des Halloween Horror Festes:



    Baboo Twister Club (Einlass ab 12 Jahren) : Dieses „Kult“-Maze thematisiert einen horrormäßigen Besuch in einer Disko.
    „Die Zeit vergeht wie im Blutrausch während Du eine wahrhaft dämonische Party feierst. Einen entspannten Drink an der Bar wird es hier nicht geben und wer einen zu tiefen Blick in die Augen der Bardamen riskiert, dem ist der Absacker ins Jenseits garantiert.“



    Circus of Freaks (Einlass ab 16 Jahren) : Dieses recht neue Maze führt dich in die schreckliche Welt des Zirkus.
    „Vorhang auf: Begib Dich auf eine Zeitreise in die 30er Jahre, denn in diesem alten Familienzirkus scheint die Zeit still zu stehen. Manege frei für Angst einflößende Clowns, seltsame Affen und Darbietungen voller schockierender Absurditäten und Freaks! Komm und erlebe die vielleicht letzte Vorstellung …“



    The Forgotten (Einlass ab 16 Jahren) :

    „Hier sind sie Dir ganz nah – Deine Ängste und schlimmsten Alpträume! Kannst Du sie sehen, hören oder spüren? Sind sie real oder doch nur Fiktion? Finde es heraus und tauche ein in eine Welt aus Wahnsinn und Wirklichkeit!“



    Deathpital (Einlass ab 16 Jahren) : Eines der längsten Horrorlabyrinthe Europas führt dich in ein Krankenhaus, wo die „kranken“ Patienten das Sagen haben:
    „Wer sich freiwillig in dieses Krankenhaus wagt, muss Nerven aus Stahl und ein Herz aus Stein haben. Die Patienten haben hier die blutige Regie übernommen, und so wirst Du hier vergebens auf Heilung hoffen. Denn der Tod ist nur eine OP entfernt…“

    Neu 2012: Show „Obsession“ und „Thrill and Chill Zone“ mit Live Band Le Cirque Grimace!





    In diesem Jahr wird die einst etwas verlassene Ecke bei der Sportsbar durch die “Thrill and Chill Zone” wiederbelebt. Die Live Band mit Frontman Christian Durstewitz wird jeden Freitag und Samstag, sowie den 31. Oktober auf einer Bühne neben der Sportsbar auftreten. Zudem ist das Kirmeslaufgeschäft „Ghost“ dieses Jahr zu Gast im Movie Park, das man gegen einen Aufpreis von 3 Euro betreten darf. Auf dem N.Y. Plaza wird außerdem eine Fortführung der ehemaligen Horror Show „Witchboard“ aufgeführt, welche dreimal am Abend aufgeführt werden soll. Auch kann Tim für die Mazes verwendet werden: Dafür verlangt der Movie Park 5 Euro pro Person und pro jedes einzelne Maze extra!

    Weitere Fotos zum Vorgruseln:











    Der Parkplan




    Der Trailer




    Europa Park – Horror Nights starring by Marc Terenzi

    Und auch in Rust geht das große Gruseln 2012 in die sechste Runde: Die Horror Nights starring by Marc Terenzi starten offiziell am 28. September und gehen bis zum dritten November. Dieses Event ist im Eintrittspreis nicht inkludiert und besitzt einen separaten Eingang.

    Attraktionen der Horror Nights:



    Take Away:

    “Wer die Angst bei einem Mitternachtssnack verdrängen möchte, ist im chinesischen "Take Away" an der falschen Adresse. Der Schnellimbiss lädt zum Blick hinter die Kulissen, doch das Angebot entpuppt sich als zweifelhaftes Vergnügen. Blut tropft aus den Mundwinkeln der Bedienung, die mit irrem Blick auf ihre Gäste wartet. Oder sind es ihre nächsten Opfer? Aus der Küche hört man ein Wimmern. In enge Käfige gesperrte Katzen warten auf ihr letztes Stündlein. Ohne Gnade schwingt der Koch sein Hackebeil. Sein Anblick treibt den Angstschweiß auf die Stirn, lässt den Appetit vergehen.“



    The Villa:

    „Wer ihm entkommt und sich in die Mauern von "The Villa" flüchtet, weiß, dass sein Schicksalstag gekommen ist. Die Hausherren des verfallenen viktorianischen Gutshofes blicken aus einer Ahnengalerie des Elends auf die Besucher herab. Nicht nur die Antlitze wurden in Öl gebannt, auch die geschundenen Seelen fristen ihr trauriges Dasein hinter den schweren Holzrahmen. Die Untoten wandeln durch die Leinwände auf die Eindringlinge zu, rauben ihnen den Atem. Die Macht der Vergangenheit legt sich wie Blei über die Gemüter. Das Verlangen, den Staub des Gemäuers hinter sich zu lassen, lässt die Gäste zurück in die Kälte der Nacht stürmen. Sie entkommen dem Mief vergangener Jahrhunderte. Freiheit!“



    Zombieville:

    „"Zombieville" lebt! Die blutdurstigen Bestien fletschen ihre Zähne und stürzen sich in Horden auf die Besucher. Sie drängen sie in dichten Nebel, um ihre Sinne schwinden zu lassen und sie zu erlegen. Die ersten Opfer baumeln schon in Leichensäcken von der Decke. Überall wuseln Kakerlaken über die Wände. Panik und Ekel steigen in den Gefangenen auf. Kettenrasseln durchdringt den Raum und verstärkt das Gefühl der Ohnmacht. „Zombieville“ besudelt unbescholtene Seelen mit blutigem Verderben.“



    Be Mine:

    „"Be Mine", das Bergwerk des Schreckens, nimmt gefangen. Staub und Schmutz bedecken verlassene Loren, Spinnweben hängen von der Decke. Eine trügerisch harmlose Szenerie, denn untote Bergarbeiter bahnen sich bereits ihren Weg durch den Untergrund zu den Eindringlingen. Ein Knacken lässt zusammenzucken. Skelette zerbröseln unter den Schritten der unfreiwilligen Minenforscher. Gewiss ist, dass sie sich in diesem Bergwerk ihr eigenes Grab schaufeln.“



    Down:

    „In den Katakomben von"Down" entfesselt Finsternis Unbehagen. Glitschige Wände säumen den Weg in die Tiefe und die Feuchtigkeit zieht in die Glieder. Ratten und Spinnen finden hier Zuflucht. Die haarigen Biester rascheln, nagen und krabbeln durch die modrigen Gänge. Nur ein Gedanke schießt durch den Kopf: Flucht!“

    Weitere Infos: The Villa wird am Tage in einer abgespeckten Version für die Besucher des Europa-Parks zur Verfügung stehen und ersetzt somit das alte Maze „Tortuga“ , welches dieses Jahr nicht am Start sein wird.

    Informationen zu den Preisen und Öffnungszeiten:




    Parkplan der Horror Nights:




    Und auch hier ein paar Fotos zur Einstimmung:








    Der Trailer



    Fort Fun Abenteuerland – Fort Fear Horrorland




    Ein ganz anderer Horror erwartet einen im Sauerland: Weniger Blut, dafür wird hier mehr versucht mit atmosphärischen Horror zu glänzen. Drei Mazes sind es an der Zahl, die alle einen Aufpreis von drei Euro verlangen.

    Attraktionen des Horrorlandes:

    Friedhof der Puppen:

    „Dieser „Horror-Pfad“ führt durch die umliegenden, düsteren Wälder des FORT FEAR Horrorland.
    Vor zwei Jahren wurde dort eine Kamera gefunden, die Jugendliche auf ihrer Flucht verloren haben und die Aufnahmen lassen erahnen, dass in diesem Wald Grauenvolles vor sich ging.“

    TRAUMAtisiert:

    „Des Nachts, wenn sie sich nicht dagegen wehren kann, wird Jackie von ihren Alpträumen eingeholt. In der Nacht ist sie den Enttäuschungen, Peinigungen und Ängsten, mit denen die Realität sie als „Jacqueline“ konfrontiert hat, und ihren Schuldgefühlen schutzlos ausgeliefert. Die Taten der Vergangenheit holen sie ein.“

    AUSGELIEFERT!:

    „Auf einem kleinen, verlassenen Güterbahnhof ganz in der Nähe des ehemaligen „Killing Dolls Theater“ tauchten eines Tages plötzlich See-Container auf, und niemand kann bis zum heutigen Tage wirklich erklären, was es damit auf sich hat. Seltsame Geräusche aus dem Inneren der Container lassen nichts Gutes erahnen und so hielt sich bis jetzt jeder fern von ihnen. Auf dem Lieferschein, der zerfetzt an der Außenwand klebt, steht als Empfänger Jackie Moon“

    Die Öffnungszeiten sowie die Preise
    :



    Und noch schauerliche Fotos aus dem Sauerland:









    Der Trailer




    Heide Park Soltau – Halloween Nights


    Auch der Heide Park versetzt einen dieses Jahr wieder in Zusammenarbeit mit der „Boo-Crew“ in Angst und Schrecken. Die Halloween Nights finden dieses Jahr am 19./20. sowie am 26./27. und 31. Oktober statt. Auch dieses Event ist im normalen Eintrittspreis inkludiert.

    Attraktionen der Halloween Nights:



    Asylum:


    „Angst auf Deiner Stirn, Schreie und ohrenbetäubender Lärm um dich herum, keine Ahnung, wo es weiter geht. Dies sind noch die harmlosesten Gefühle, die Dich befallen werden, wenn Du die Irren in ihrer Anstalt besuchst. Man sagt, sie seien sicher weggesperrt, doch Du wirst schnell merken, dass die Wirklichkeit doch ganz anders aussieht.“



    Apokalypse:

    „Wir schreiben das Jahr 2189. Was Generationen vor uns schon vorausgesagt haben, ist eingetreten. Erdbeben, Tsunamis, sintflutartige Regenschauer und Hitzewellen beherrschen die Welt. Es gibt nicht genug zu essen, überall herrscht Chaos und Krieg - bis General Bembet von Dyfk mit seinem World Freedom Corps auftaucht und versucht, wieder Recht, Ordnung und Wohlstand in das Chaos zu bringen.“



    Inferno:

    „Jahrhunderte fragten sich die Menschen, welches dunkle und mystische Geheimnis die kleine Kapelle mit seinen magischen Symbolen hütet. Viele unheimliche Geschichten ranken sich um das verwunschene Gotteshaus, in dessen Nähe sich immer wieder unerklärliche und schreckliche Dinge ereigneten. Doch nun wurde das Geheimnis gelüftet - das Siegel, welches einst den Weg in die Unterwelt sicherte, wurde gebrochen. Die Tore zur Hölle stehen offen.“

    Besonderheit – Zeittickets:

    Der Heide Park bietet einen besonderen Service für die Besucher der Mazes an: Wer nämlich die drei Horror-Labyrinthe besuchen will, muss sich vorher erst ein Zeitticket holen, welches man kostenlos in Fährhaus kriegen kann. Auf diesem Ticket steht dann eine bestimmte Zeit drauf, in der man wieder kommen soll und der Park versichere dabei einen „ohne langen Wartezeiten“ in das Maze zu gelangen. Jedoch gibt es ein begrenztes Kontingent und man muss auch mit Wartezeiten am Fährhaus rechnen, die jedoch nicht zu vergleichen wären mit dem regulären Warten.

    Fotos von der Boo-Crew:






    Sonstige Horror Events in deutschen Freizeitparks:

    Neben den „Hauptveranstaltungen“ gibt es auch noch kleinere Veranstaltungen, wie z.B den familienfreundlichen Halloween Nights im Holiday Park oder auch die etwas andere Gruselveranstaltung „Zeit der Schattenwesen“ im Hansapark. Neben den Freizeitparks gibt es natürlich auch noch zahlreiche andere Halloweenevents, die ihr bei uns in diesem Forumsthread nachlesen könnt: Halloween Events 2012

    Für weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen, hier die jeweiligen Verlinkungen:

    Halloween Horror Fest im Movie Park

    Fort Fear Horrorland
    Horror Nights starring Marc Terenzi
    Halloween Nights im Heide Park
    Zeit der Schattenwesen im Hansa-Park
    Halloween Nights im Holiday Park
    Mario M., tsomts66, ktowncoaster und 10 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 4 Kommentare
    1. Avatar von Steffen
      Steffen -
      Danke für den wiedermal sehr informativen und interessant geschrieben Artikel! VIELEN Dank für die Arbeit!

      Gruß Steffen
    1. Avatar von mikkey
      mikkey -
      ...warum bloß gibt es kein Halloween im Phantasialand?!Danke für den Überblick...
    1. Avatar von doCoaster
      doCoaster -
      Da ich dieses Jahr wohl auch endlich mal an einem der Events teilnehmen werde, freue ich mich natürlich über die gelungene Einstimmung! Vielen Dank für die Übersicht!
    1. Avatar von patti
      patti -
      Du hast Halloween im Freizeitpark Plohn vergessen gibt es nun auch schon seit 3 Jahren