• Werbung

  • Djurs Sommerland zeigt Neuheit 2015!



    Dänische Freizeitparks haben in den letzten Jahren eine enorme Entwicklung genommen. Durch Investitionen in große Achterbahnen steht das Land bei den meisten Coasterfans auf der „to do“-Liste oder wurde bereits besucht. Ein Paradebeispiel für einen aufstrebenden Park ist das Djurs Sommerland. Der etwa zweieinhalb Autostunden von der deutsch-dänischen Grenze entfernt liegende Park baute zuletzt eine Großanlage nach der anderen, und auch für nächste Saison gibt es wieder interessante Neuigkeiten!
    Die nächste Investition richtet sich vor allem an Familien mit kleineren Kindern, was in der Entwicklung des Parks den logischen nächsten Schritt darstellt.

    Folgendes Plakat im Park weist auf die Neuheit 2015 hin:

    Es wird ein neuer Bereich namens „Bondegårds Land“ entstehen, was auf Deutsch so viel wie Bauernhofland bedeutet. Da das oben zusehende Artwork bisher der einzige Anhaltspunkt zu den neuen Rides ist, kann man über die Hersteller teils nur spekulieren. Als erstes ins Auge fällt die Familienachterbahn, welche nach einem Exemplar vom deutschen Hersteller Zierer aussieht. Zwischen den Achterbahnschienen entsteht ein Turm, bei dem es sich um einen Familienfreifallturm von Zierer handeln könnte (wie z.B. Tikal im Phantasialand), vielleicht aber auch um einen SunKid-Tower. Selbstverständlich bietet der neue Bereich, wie es sich für einen Bauernhof gehört, auch eine Traktorfahrt. Weitere kleine Familienfahrgeschäfte werden wohl von Zamperla geliefert, unter anderem die Modelle „Magic Bikes“ und „Barnyard“.


    An der Stelle des neuen Bereichs befand sich bisher das „Lilleputland“, ein in die Jahre gekommenes Kinderland. Die bestehenden Attraktionen wurden verkauft, darunter auch eine Wurm-Achterbahn. Seit 2008 sind die Besucherzahlen von Djurs Sommerland um 50% gestiegen, weshalb Parkchef Henrik B. Nielsen den neuen Bereich mit deutlich gesteigerten Kapazitäten für notwendig hielt. Insgesamt wird das neue „Bondegårds Land“ 7500 Quadratmeter einnehmen und 6 Millionen Euro kosten.


    Der neue Themenbereich ist ein weiterer Schritt hin zu einem lohnenswerten Ausflugsziel für die ganze Familie. Für Thrillsuchende gibt es bereits drei große Gründe für einen Besuch: Der Intamin Mega-Lite Coaster Piraten mit zahlreichen Airtime Momenten, der Wassercoaster Skatteøen sowie der Launch Coaster Juvelen mit Zügen im coolen Quad-Design.


    "Piraten" gilt als eine der besten Achterbahnen Europas:


    Wir freuen uns natürlich, dass das Djurs Sommerland über Jahre hinweg in interessante Attraktionen investiert und wünschen dem Park mit den Neuheiten den erhofften Erfolg.


    Quelle
    Nordlicht, Ralf61, Chris B. und 20 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 1 Kommentar
    1. Avatar von maikoaster
      maikoaster -
      Einen Sunkid-Tower würde ich ausschließen, von denen hat sich der Park ja dieses Jahr schon zwei in das neue Wikingerland gestellt.