• Werbung

  • 4D-Darkride für Knott’s Berry Farm



    Die Knott’s Berry Farm in Buena Park, Kalifornien, hat ihre Neuheit für die kommende Saison angekündigt. Nach Canada’s Wonderland erhält sie als zweiter Park der Cedar Fair Gruppe einen 4D Darkride. Die Attraktion wird auf den Namen „Voyage tot he Iron Reef“ hören und im Gegensatz zur Variante in Voughan wohl keinen Achterbahnpart erhalten. Stattdessen wird der Ride als Interaktiver Shooter ausgelegt sein.

    Die passende Hintergrundgeschichte hat man bereits parat: Die Erneuerungsarbeiten am Bereich des „Boardwalk Pier“ zur Saison 2013 habe gewaltige mystische Kreaturen in den Tiefen des Meeres geweckt. Diese mechanischen Monster haben es nun auf die vielen Attraktionen des Parks abgesehen und niemand anderes als die Parkbesucher haben nun die Aufgabe für die nötige Verteidigung zu sorgen.

    Mit Laserkanonen ausgestattete „U-Boote“ bringen die Passagiere in das Riff. Ca. 4 Minuten bleiben den Gästen die, den Leinwänden entspringende 3D-Bestie zu besiegen und Punkte zu sammeln. Je nach Erfolg der Besatzung werden die Szenen angepasst, was viel Abwechslung, auch bei Wiederholungsfahrten, verspricht. Unterstützt wird das Spektakel durch zahlreiche Spezialeffekte.

    Welche Summe in die Attraktion investiert wird ist nicht bekannt. Bestätigt wurde dagegen, dass man auch hier den Hersteller Triotech beauftragt hat. Dieser lieferte auch „Wondermountains Guardian“ an den kanadischen Schwesterpark. Bekannt ist weiterhin, dass der Ride mit seiner etwa 200 Meter langen Fahrstrecke und 11 Leinwänden in einer bestehenden ca. 2.000 Quadratmeter großen Halle unterkommen wird. Die Kapazität wird dabei 800 Personen pro Stunde betragen.

    Die veröffentlichten Conzept-Arts zeigen in Welche Richtung das Thema gehen wird:






    Die eigens für den Ride kreierte Story mit eigenartiger Thematik und der hohe Interaktive Anteil machen neugierig. Ob das Abenteuer im verborgenen Riff auch qualitativ hält was es verspricht bleibt abzuwarten.

    Auch im nächsten Jahr muss auf die lang ersehnte und spekulierte Großachterbahn für die Knott’s Berry Farm verzichtet werden. Dennoch wird „Voyage to the Iron Reef“ eine einzigartige und aufwändige Investition mit der der Park einen ersten Schritt in die 3D-Technik wagt. So soll die Position im harten Wettbewerb zwischen den Giganten von Disney und Universal gefestigt werden. Gerade bei Universal in Hollywood stehen mit der Attraktion zu „Fast and Fourious“, sowie der in Bau befindlichen „Wizzarding World of Harry Potter“ die nächsten Multimedialen Großprojekte an.

    Jetzt sind wir gespannt auf eure Meinung zu dieser Ankündigung? Kann man einen echten Kracher erwarten, oder rechnet ihr eher mit verschenktem Potential?

    Quellen:

    Offizielle Homepage der Knott's Berry Farm
    LA Times
    Ralf61, captain, Telris und 8 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 1 Kommentar
    1. Avatar von rotzi
      rotzi -
      Danke Domi!

      Das klingt schon sehr interessant. Wenn es die Qualität der Konkurrenz in Kalifornien halten kann, wär ich begeistert. Ich war erst kürzlich auf der Farm und so ein Ride hätte das Achterbahnangebot durchaus ergänzt. Obwohl ich mich auch über ein Re-Tracking des Woodys gefreut hätte!
      Die Artworks sind schonmal vielversprechend.