• Werbung

  • Taron - Phantasialand lüftet das Mysterium



    Kein Freizeitpark schafft es in den deutschen Fancommunitys so konstant in der Diskussion zu sein, wie das Phantasialand in Brühl. Sei es die ewig währende Frage nach der längst überfälligen flächenmäßigen Erweiterung des Parks, Neuheiten die verspätet öffnen oder die Preispolitik.

    Besonders intensiv wird sich aber mit dem Phantasialand beschäftigt, wenn man sich wieder von einer alten Attraktion verabschiedet. Während das Geschrei erst groß ist, so schwingt die Stimmung doch schnell um in eine frohe Erwartungshaltung auf das, was denn als Ersatz kommen soll. Bis das große Geheimnis preisgegeben wird (und das Phantasialand kann Geheimnisse gut für sich behalten) geben sich die kühnsten Tagträumer und die verbissenen Skeptiker die Klinke in die Hand.

    Wunderbar war dies in den vergangenen Jahren zu beobachten, als mit dem Verschwinden der beiden Wildwasserbahnen Stone- und Wildwashcreek ein klaffendes Loch in das Herz des Parks gerissen wurde. Was mit Chiapas hier nachfolgend entstand rechtfertigte jede noch so große Aufmerksamkeit, die die Fans dieser langwierigen Baustelle geschenkt hatten, auch wenn es so schien als gebe es immer wieder kleinere oder größere Probleme mit der Attraktion.

    Nun, Chiapas läuft inzwischen nahezu reibungslos und hat für große Begeisterung hinsichtlich Gestaltung und Spaßfaktor gesorgt. Ein neues Thema musste her und das servierte der Park quasi im direkten Anschluss auf dem Silbertablett: Die vernachlässigte Westernstadt samt Silbermine sollte für immer von der Bildfläche verschwinden und Platz machen für etwas Neues.

    Spätestens als dann während der vergangenen Saison offensichtlich wurde, welches Gelände das Phantasialand für den Neubau absteckte gingen die entsprechenden Forenthemen durch die Decke und es wurde erneut spekuliert was das Zeug hält – von den zahlreichen Gerüchten ganz zu schweigen. Was könnte sich hinter dem mysteriösen Namen „Klugheim“ wohl verbergen, welcher zur Wintersaison in großen Lettern am Bauzaun prangte? Nicht wenige versuchten einen Blick auf die sorgfältig abgeriegelte Baustelle zu erhaschen und jede Erdbewegung zu deuten. Alles drehte sich jedoch um eine Frage: Kommt nun endlich die lang ersehnte neue Achterbahn für das Phantasialand?

    Seit heute kann diese Frage ganz offiziell mit „JA“ beantwortet werden. Endlich erschien zuerst auf Facebook das brandneue Teaser-Video zu Klugheim und dem wohl größten Highlight im Phantasialand letzten Jahre: Taron.



    Obwohl die einzige offizielle Information zum neuen Ride besagt, dass wir es hier mit „Europas schnellsten Multi-Launch-Coaster“ zu tun haben werden, können wir schon jetzt von einer wirklich besonderen Attraktion ausgehen. Was bringt uns zu dieser Annahme?

    Spätestens seit der Eröffnung des Deep in Afrika Bereichs mit dem einzigartig gestalteten Inverted Coaster Black Mamba verfolgen die Entwickler im Brühler Freizeitpark ein klares Konzept: Alte, nicht mehr zeitgemäße Attraktionen weichen vollthematisierten Großattraktionen eingebettet in detaillierte und konsequent umgesetzte Themenbereiche. Im Zuge dessen wurde jedes Mal die Infrastruktur des Parks ein Stück weit umgestaltet. All dies trifft auch im Fall Klugheim wieder zu und das sogar im bisher größten Umfang. Warum sollte das Ergebnis also diesmal schwächer ausfallen?

    Hinzu kommt das, dem Teaser zu Grunde liegende, Artwork, welches einmal mehr erschreckendes Detailreichtum verspricht. Das gezeigte verwinkelte Dorf erinnert an verschiedene düstere Fantasy-Filme und legt den Verdacht nahe, dass die kreativen Köpfe hinter dem Projekt in Richtung Universal geschielt haben, wo die Wizzarding World of Harry Potter das Paradebeispiel für Konzepte dieser Art bietet. Dennoch kann man sich sicher sein, dass man hier am Ende nur wenige Parallelen zur Welt des berühmten Zauberlehrlings finden wird. Schließlich erinnern sowohl Architektur des Dorfes, als auch das Logo des Coasters eher an nordische Sagen und Mythen.
    Von der Achterbahn selbst fehlt im Artwork jedoch jede Spur.


    Doch was uns letztendlich davon überzeugen sollte, dass der neue Rides von besonderer Qualität ist das, was aktuell auf der Baustelle geschieht. Es gibt weder einen offiziellen Baublog noch eine Aussichtsplattform oder Gucklöcher für Neugierige und bebilderte Baustellenberichte im Netz sind seitens des Phantasialands gar nicht gern gesehen. Dennoch sickern zahlreiche Infos durch und wer sich im Park aufhält wird die Fortschritte nicht mehr übersehen können:
    Einige Meter Schiene wurden schon verlegt und werden derzeit von großen Gerüsten umgeben, welche sich später wohl hinter gigantischen Thematisierungselementen verbergen werden. Die bisher offensichtlichen Streckenabschnitte sehen bereits nach sehr viel Dynamik, Airtime und Spaß aus. Hinzu kommen mehrere Abschüsse, was die Bezeichnung als Multi-Launch-Coaster verrät.
    Augenzeugen berichten außerdem, dass es sich beim Hersteller um Intamin handeln soll, welcher für Bahnen mit ebensolchen Eigenschaften bekannt ist. Die Firma zeichnet sich übrigens auch für Chiapas verantwortlich.


    Unser Forenmitglied Tobi lässt es sich nicht nehmen, seine von der Baustelle gesammelten Eindrücke in Form einer aufschlussreichen Computersimulation zu präsentieren





    Nun was haben wir also bisher erfahren:
    Es wird im Phantasialand (endlich) die lang ersehnte neue Achterbahn in Form eines Multi-Launch-Coasters vermutlich von Intamin geben. Wäre das nicht genug, wird ein unglaublich aufwändiger Themenbereich rund um den Ride erschaffen werden.
    Zugegebener Weise nur eine Handvoll Infos, die jedoch so gut zusammenspielen, dass wir uns schon jetzt einer neuen Mega-Attraktion sicher sein können, die mit den ganz großen national und international den Kampf aufnehmen wird.

    Die wichtigste Info steht aber weiterhin in den Sternen: Ein Eröffnungstermin wurde noch nicht genannt.

    Wie es in der heißen Phase weitergeht erfahrt ihr natürlich regelmäßig in unserem News-Thread.
    Wollt ihr eure Meinung loswerden oder wilde Vermutungen anstellen, dann sei euch unser Spekulations-Thread ans Herz gelegt.

    Wir freuen uns auf eure Beteiligung und sind mindestens genauso gespannt wie ihr, wie sich uns „Taron“ letztendlich präsentieren wird.

    Das Logo des neuen Launch-Coasters



    Hat bereits in den letzten Tagen für viel Aufsehen gesorgt - Die neuen Bildsschirme im Park über die seit heute der Teaser flimmert.


    Quelle
    Mario M., Ralf61, Hannesder3te und 38 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 4 Kommentare
    1. Avatar von keNny79
      keNny79 -
      Sehr sehr schick!
      Wenn der Bau schon so weit fortgeschritten ist, wie auf den Bildern, sollte ja einer Eröffnung spätestens zur nächsten Saison ja nix im Wege stehen
    1. Avatar von Flo0792
      Flo0792 -
      Gänsehaut. Der Trailer macht Bock auf mehr.
      Hoffen wir mal, dass wir ab nächster Saison in den Genuss von Klugheim kommen werden.
    1. Avatar von loopy
      loopy -
      Klasse Beitrag.

      Freue mich drauf!
    1. droppy -
      Vielen Dank für die Neuigkeiten.
      Das sieht alles so phantastisch aus, daß schier ´n Vogel kriege. So lange noch warten zu müssen ist jetzt echt grausam.