• Werbung

  • Der Traum vom Fliegen wird wahr - 2017 im Europa Park




    Der Traum vom Fliegen wird ab 2017 wahr. Wo genau? Im Europapark. Der beliebte Freizeitpark in der Nähe von Freiburg baut Europas größtes Flying Theater und gibt damit bekannt, worum es sich beim "Projekt V" handelt. Die Attraktion wird die größte Investition in eine Einzelattraktion in der Geschichte des Parks. Der neue Komplex wird im deutschen Themenbereich direkt am Haupteingang entstehen und wird neben der eigentlichen Attraktion eine tolle und aufwendige Thematisierung bieten.


    Ein erstes Artwork zeigt das neue Gebäude




    Im Prinzip ist ein Flying Theater ein Flugsimulator. In Gondeln wird man in die Höhe gefahren und vor einer großen Kuppel platziert. Wenn der Film los geht, bekommt man ein Gefühl zu schweben, da die Beine frei in der Luft hängen. Durch Windeffekte wird das Gefühl, wirklich in einem Flugobjekt zu sitzen und über Landschaften zu fliegen verstärkt.

    In den bisher an anderen Orten umgesetzten "Kinos" dieser Art Filmen überfliegt man bestimmte Länder oder Kontinente wobei die jeweiligen landestypischen Wahrzeichen in den Mittelpunkt gerückt werden. Vor allem Küstengebiete und Gebirge sind beliebte Szenen.

    Das bekannteste Flying Theater befindet sich in mehreren der Disney Parks. In Soarin‘ over California gab es bis 2015 die Möglichkeit mit einer Art 10-Personen Paraglider über Kalifornien zu fliegen. Seit diesem Jahr wurde die Attraktion auf Soarin‘ over the World geuprgraded.

    Welche Story der neue Ride im Europapark bekommen wird ist bisher noch unklar und wird in den nächsten Monaten bekanntgegeben. Wer jedoch, die bisherigen Teaser zum "Projekt V" verfolgt hat, weiß, dass Mack Media bereits an mehreren Orten in Europa mit der Kamera unterwegs war. Auch der heute veröffentlichte Trailer zeigt, dass es wohl an mehreren europäischen Sehenswürdigkeiten vorbeigehen wird.


    <span style="color: rgb(51, 51, 51);"><font color="#000000">


    Fakt ist jedoch schon mal, das gut die Hälfte der Investition für die Thematisierung verwendet wird. Von daher kann man auf eine spannende Storyline gespannt sein, die im Wartebereich die eine oder andere Überraschung bereit hält.

    Auf der heutigen Pressekonferenz auf der Euro Attraction Show in Barcelona wurden zudem bereits einige Eckdaten bekanntgegeben:

    - 2 Theater mit jeweils 7 Gondeln
    - 70 Sitze pro Theater
    - Kapazität: 1400 Personen/h
    - Höhe: 16 m
    - Bildschirmdurchmesser: 21 m
    - Dauer des Films: 4,5 min
    - Eröffnung im April/Mai 2017


    Alle weiteren News und Baustellen Updates findet ihr in unserem NEWS-Thread.


    Tripsdrill Fan, Nite_Owl, JulianLoop und 14 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 5 Kommentare
    1. Avatar von RFA
      RFA -
      Sorry das ich das sage aber es wirkt wie kopiert.In Epcot gibt es auch sowas es heist SOARIN
    1. Avatar von toschy
      toschy -
      Da hast du natürlich recht.
      Aber was spricht den dagegen, das man gute Sachen kopiert??

      Und ich denke mal das nur ein Bruchteil der 5 Millionen Besucher die der Park hat jemals in Amerika in besagtem Park war.

      Aber dies soll hier nun keine Diskussion entfachen
    1. Avatar von Falo
      Falo -
      Vorallen ist das eine richtig geniale Attraktion für den EP.
      Zum einen kann sich Mack Media bei den Filmen richtig austoben und zum anderen halt die Kapazität.

      Dadurch kann der Park problemlos 1000 Leute aus den Park in das Rathaus ziehen und so wirkt der Park leerer was den ständig steigenen Besucherzahlen halt sehr entgegen kommt.

      Das einzige Problem ist halt wie lange die Atraktion so lange soviel zieht.
      Da hatte das PHL mit Race of Atlantis halt auch das problem das die Leute die letzten jahre da kaum noch Intresse hatten.

      Allerdings ist das Flying Theatre doch noch intressanter zumindest wird ja bei Disney die Kapazität von Soarin weiter ausgebaut was ja nicht auf ein nachlassendes Besucherintresse hindeutet.

      Ich selber konnte es ja in der Ferariworld das testen und muß sagen es wirkt wirklich viel besser als RfA oder die ganzen 3D Kinos.

      Aber die Attraktion lebt auch sehr extrem von der Qualität des Filmes.
    1. Avatar von Eulalia2002
      Eulalia2002 -
      Den Film wird man nach einigen Jahren sicher auch austauschen können, dann kommen die Besucher auch wieder.
    1. Avatar von Floooooo
      Floooooo -
      Zitat Zitat von Falo Beitrag anzeigen
      Allerdings ist das Flying Theatre doch noch intressanter zumindest wird ja bei Disney die Kapazität von Soarin weiter ausgebaut was ja nicht auf ein nachlassendes Besucherintresse hindeutet.
      Eben - ich denke, das ist auch immer Geschmackssache - ich persönlich halte Soarin für die absolut überbewertetste Disney-Attraktion, hat mich überhaupt nicht vom Hocker gerissen; aber offensichtlich finden das viele Andere eben nicht.

      Zur Kopie-Diskussion (ohne die weiter triggern zu wollen): Da gäbe es viele andere Beispiele... Aber selbst wenn "Kopie": Man muss sich immer vor Augen halten, dass die Mehrzahl der EP-Besucher diesen Vergleich niemals ziehen wird - die große Mehrheit der Europäer war noch niemals in Disneyworld oder Disneyland Resort (Anaheim); das galt in den 70ern, 80ern und gilt auch heute noch; "wir hier" sind schließlich nur ein paar nerdige Hanserl ;-)
      Im Zweifel kommt der geneigte Normalo irgendwann doch mal zB ins California Adventure, sitzt in Soarin und sagt dann: "Kenn ich schon aus dem Europapark"...


      Der Punkt ist, man kann es auch andersherum sehen: Der EP besitzt Achterbahnen in allen möglichen Formen und Farben ;-), Darkrides, verschiedene Wasserattraktionen, Effektkino, Mad House, das Ganze gemixt mit verschiedensten Flatrides. Also die komplette Liste der klassischen Freizeitparkattraktionen rauf und runter. Was fehlt im Moment im familientauglichen Portfolio? Richtig, ein moderner Simulator. Warum also nicht ein Flying Theater?

      (Und nochmal: Ich würde mir was Anderes wünschen, denke aber, dieses Teil ist die richtige Entscheidung)