• Werbung

  • Energylandia kündigt große Erweiterung an


    Kein Park in Europa kann aktuell ein solch schnelles Wachstum aufweisen, wie der polnische Park ENERGYLANDIA.
    Erst dieses Jahr eröffnete der Park mit HYPERION den höchste Megacoaster in Europa.
    Dies ist jedoch offensichtlich kein Grund für den Park, sich hierauf auszuruhen und so kündigte man eine gigantische Erweiterung an.


    Bereits letzten Samstag gab es im Park eine Pressekonferenz, in welcher die Pläne, welche bis 2030-35 umgesetzt sein sollen, vorgestellt werden.
    Nachdem wir uns nun in Ruhe einen Überblick verschafft haben, gibt es hier den Überblick über den 6-Punkte-Plan des Parks.


    Gesamtüberblick des 6-Punkte-Plans


    1. Erweiterung des Freizeitpark:

    Eine fast 20 ha große Erweiterung mit einem Hauptthema (Feuer), welche sich in 4 Abschnitte aufteilt. Insgesamt sind hier 12 Hauptattraktionen und 11 weitere, kleinere Fahrgeschäfte geplant.
    Erster Abschnitt hiervon ist eine mittelalterliche Stadt mit einem Drachen-Darkride, einem Junior-Coaster (Hersteller: Preston & Barbieri Modell: All Models / Family Coaster 30 x 14 m), einer Monorail und als Highlight der RMC-Coaster ZADRA.
    Zudem wird es natürlich Gastronomie geben, hierunter zum Beispiel eine Brauerei.


    Artwork des Darkrides




    Artworks des Themenbereichs

    Fakten zum RMC Coaster:
    Höhe: über 60 m
    Länge: 1.300 m
    Züge: 2 Stück mit 12 Reihen á 2 Sitzplätzen (= 24 Passagiere pro zug)
    Inversionen: 3 Stück!
    Die Bahn wird somit die bisher höchste Bahn vom RMC.


    No-Limits Nachbau der Bahn






    Dieser Abschnitt ist bereits im Bau und ZADRA soll bereits 2020 seine Runden drehen. Aktuelle Baumaßnahmen im bisherigen Park, lassen zudem darauf schließen, dass die geplante Monorail den alten Park mit der Erweiterung verbinden wird.


    2. Hotelresort:

    Geplant sind mehrere Hotels. Das erste Hotel wird thematisch an die Stadt Venedig angelehnt.
    Insgesamt 530 Gästebetten werden hier auf über 120 Zimmer und Appartments im 4* Bereich verteilt. Zudem gibt es einen Konferenzbereich für bis zu 456 Personen.


    Wir berichteten bereits


    3. Museum:

    Direkt neben dem Hotelresort ist ein Karpfen-Museum geplant. Details hierzu sind derzeit noch nicht bekannt.


    4. Weitere Erweiterung des Themenparks

    3 Weitere Themenbereiche und ein neuer Eingangsbereich sind in der nächsten großen Erweiterungsstufe des Parks vorgesehen.


    5. Ausbau Wasserpark

    Der Park betreibt derzeit im Sommer einen Wasserpark. Um eine ganzjährige Auslastung der geplanten Hotels zu gewährleisten,
    wird auch der Wasserpark massiv erweitert. Hierbei wird ein großer Teil als Indoor-Park geplant wodurch eine Ganzjahresöffnung ermöglicht wird.


    6. Erweiterung des Entertainment-Bereichs:

    Neben dem klassischen Freizeitpark betreibt das Energylandia bereits einen Entertainment-Bereich, welcher ebenfalls um 4 Themenbereich mit neuen Attraktionen und Bildungsattraktionen erweitert werden soll.

    Insgesamt wird das Energylandia somit von derzeit rund 26 ha auf circa 100ha wachsen - wie bereits erwähnt in gerade einmal rund 15 Jahren.
    Zudem ist bereits bekannt, dass der Park einen Mulit-Launch-Coaster in einem der neuen Themenbereiche erhalten wird. Ein Wachstum wie man es sonst nur von asiatischen Freizeitparks gewohnt ist.

    Wer sich nun fragt, wie das ganze finanziert wird, wird unter anderem bei der EU fündig. Der Park, welcher zwischen Krakau und Katowitz beheimatet ist,
    steht in einer Region die derzeit durch die EU stark gefördert wird. Der Park selbst profitiert hiervon sowohl indirekt (steigendes Einkommen), als auch direkt (Förderung und Finanzierung von einzelnen Attraktionen). Der etwas eigenwillige Plan eines Karpfen-Museum könnte jedoch ein "notwendiges Übel" sein, um die Gelder der EU zu bekommen.

    Es bleibt zu hoffen, dass der Park sich hier nicht übernimmt. Sollte die Planung jedoch erfolgreich umgesetzt werden, katapultiert sich der Park in Windeseile noch weiter in die Spitzengruppe der europäischen Freizeitparks.

    Vielen Dank auch an unser Clubmitglied eks_Prod, welcher bei der Pressekonferenz vor Ort war und uns und euch im Forum mit vielen Infos versorgt hat.
    Ein Video von der PK, welches er vor Ort gefertigt hat, findet ihr ebenfalls in Thread zur Erweiterung.

    Quelle
    Benny, Kodjack, LuckyCoasterLuke und 6 anderen gefällt dieses Posting.