• Werbung

  • Star Report: FunPark Biograd, ein Park für uns alleine....


    Anmerkung der Redaktion: Vielen Dank für diesen interessanten und lesenswerten Bericht. Aufgrund der Seltenheit ein Muss, auf unserer Startseite.



    Hallo liebe Coasterfriends.

    Als Jahres-Urlaubs-Abschluss habe ich mit meiner Frau in der
    2. Septemberwoche eine Woche an der Dalmatinischen Küste in Kroatien verbracht.
    Abgesehen von wunderschönen Natur-Erlebnissen wie den Plitvicer-Seen, dem Krka-Naturpark
    oder den Kornaten (Inselgruppe) hat es sich zufällig (wirklich !!!) ergeben das
    nur 3 Kilometer von unserer Unterkunft in Pakostane der FunPark Biograd war.
    Natürlich konnte ich mir diese 3 Counts nicht entgehen lassen, also fuhren wir am Freitag,
    dem 13.09.2019 nach einem halben Badetag an einem traumhaften Strand auf der Insel Murter
    um knapp nach 14 Uhr in den Park. Die Öffnungszeiten in der Low Saison, die da jetzt war, waren Donnerstag bis Sonntag, jeweils von 14-21 Uhr. Eintrittspreis, 160 Kuna, ca. 22 Euro (in der Hauptsaison 200 Kuna).



    Beim Ankommen fanden wir einen komplett verlassenen Parkplatz vor, das war schon etwas seltsam.
    Das Parken ist übrigens gratis.



    Wir kauften dann unsere Eintrittskarten und gingen in den wirklich komplett leeren Park.
    Also so etwas habe ich wirklich noch nicht gesehen. Die reichlich vorhandenen Angestellten saßen in
    Gruppen irgendwo zusammen und wenn man zu einem Fahrgeschäft hingegangen ist stand dann jemand von denen auf und ist auch dort hingegangen, um dieses in Betrieb zu nehmen.



    Wir fuhren zuerst mit dem Splash-Battle, natürlich allein und daher natürlich trocken und seltsam, obwohl bei guter Belegung wird man da sicher Platsch nass.



    Danach kam der erste Count, der Mine Train Coaster, eine Kinder Bahn mit 8ter Layout und Reibradantrieb. Tat sogar nicht einmal weh. Es wurden gut 7 Runden gedreht.



    Dann ging ich allein ins Horror Haus, meine Frau mag so etwas nicht, daher gehe ich in solche Sachen normal auch nicht und habe deshalb keinen Vergleich. Ich fand das aber gut gemacht, sehr dunkel und mit etlichen guten Animatronics die sehr überraschend aus den Wänden kamen. Der Angestellte am Eingang teilte mir wenig Überraschend auf Englisch mit, das ich heute der erste Besucher wäre.



    Weiter ging es zum nächsten Count, eine Spinning Wilde Maus mit Namen Alien.
    Also ich weis nicht warum eine Firma so einen Dreck baut, die sind doch nirgends gut. Wenn man in solche Anlagen normale Wilde Maus Wagen einsetzten würde, wären die doch viel besser, so fährt man das natürlich nur ein Mal zum Counten. Wobei, ich glaube dieses Ding in Energylandia war noch unangenehmer.



    Jetzt sollte aber ein Highlight des Parks darankommen, also gingen wir zu Big Blue, eine Schwarzkopf
    Looping Bahn, glaub ich zumindest. Ähnlich Nessi im Hansa Park. Als wir durch den Eingang gehen wollten, kam gleich ein Angestellter aus dem Tratsch Rudel zu uns und teilte uns mit das mindestens 4 Personen mit der Bahn fahren müssen. Das war jetzt im verlassenen Park natürlich ein Problem, weit und breit keine Besucher. Daher musste Count 3 einstweilen verschoben werden.



    Daneben gibt es eine Wasser Bahn, Atlantis. Mit der sind wir dann einige Male gefahren, obwohl
    uns zuerst mitgeteilt wurde, dass wir uns (alleine !!!) neu anstellen müssen. Nach interner Beratung
    der zwei (!) für dieses Fahrgeschäft zuständigen Leute, durften wir aber immer ins nächste Boot,
    da diese Bahn 2 Boot-Betrieb hat. Das Layout ist interessant: Boot mit 5 Reihen, 4 pro Reihe, also 20 Leute. Wir nur 2, erste Reihe Mitte, komplett trocken geblieben, vielleicht fehlten da ein paar Kilo.
    Das Boot fährt maximal 10 Meter zum Lift, da es aber für den Jump verkehrt stehen würde, dreht ein Drehteller das Boot um 180 Grad bevor es in den Aufzug geschoben wird. Dann geht es hinauf und zum Jump hinunter, der eigentlich ganz nett ist. Das war es dann, das Boot schippert im Schneckentempo zurück.
    Die Bahn steht übrigens im Parkckeckpoint als im Bau befindlich und als Coaster ?





    Aber: nach einigen Fahrten fuhr im anderen Boot ein jüngeres Pärchen, also warteten wir bis sie zum Ausstieg kamen und quatschten sie an: English or German. Ha, die waren aus der Gegend Dortmund und sind im Urlaub von Split fast 2 Stunden in den Park gefahren. Aber sie waren bereit mit zu Big Blue zu gehen. Also fuhren wir endlich 2x mit dieser Bahn, Count 3 erledigt, und die ist auch gut fahrbahr. Hat richtig Spass gemacht.



    Es gibt dort auch einen kleineren Star-Flyer und auch einen Pendel, die sind wir aber nicht gefahren.



    Lustig ist auch ein gutes Autodrom, da waren doch wirklich auch noch andere Personen beim fahren.



    Im Eintrittspreis ist auch ein Eintritt in den XD-Darkride enthalten. Das ist ein 7D-Shooter von Triotech. 4x2 Sitzplätze, 2x2 davon als defekt abgesperrt und von den glaub ich 5 Filmen nur 2 zur Auswahl da die anderen nicht funktionieren. Aber den, den wir gesehen haben, der war richtig gut.
    Das macht Spaß, die Synchronisation war sehr gut, und die quasi Fahrt wirkte sehr real. Möchte man dieses Fahrgeschäft öfter nutzen muss man pro Fahrt 35 KN (=knapp 5 € pro Person) aufzahlen.



    Wir machten dann einige Wiederholungsfahrten, und mit etwas abwarten konnten wir auch Big Blue noch einige Male fahren.
    Um knapp vor 18 Uhr verließen wir den immer noch sehr, sehr leeren Park da uns ein Sprung ins Pool und ein gemütlicher Aperol in unserer Unterkunft wichtiger war.

    Diesen Park kann und sollte man, wenn man zufällig in der Gegend ist, besuchen. 3 Counts sind es allemal, und einige vergnügliche Fahrten mit diversen Fahrgeschäften sind ja möglich. Wenn mehr Besucher da sind ist die Grund-Stimmung sicher besser, bei uns war es sehr seltsam, fast so als ob man einen Lost-Place besucht und trotzdem fahren kann.

    Ich hoffe, dass ich euch einen doch nicht so bekannten Park etwas präsentieren konnte.
    Liebe Grüße aus Wien.

    Deevilad gefällt dieses Posting.
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: FunPark Biograd, ein Park für uns alleine.... - Erstellt von: wienerfreak Original-Beitrag anzeigen
    Kommentare 5 Kommentare
    1. Avatar von doCoaster
      doCoaster -
      Danke für den schönen kleinen Bericht aus einem neuen und doch so unbekannten Park!
    1. Avatar von CrazyDancer
      CrazyDancer -
      Danke für den Bericht! Fand ihn sehr interessant.

      Und Atlantis (in der Tat ein Count) ist im PCP jetzt auch auf "In Betrieb".
    1. Avatar von wienerfreak
      wienerfreak -
      Zitat Zitat von CrazyDancer Beitrag anzeigen
      Danke für den Bericht! Fand ihn sehr interessant.

      Und Atlantis (in der Tat ein Count) ist im PCP jetzt auch auf "In Betrieb".
      Super, dann gibt es dort also 4 Counts und ich habe noch einen mehr ��
    1. Avatar von Poseidonsurfer
      Poseidonsurfer -
      Ich war am Tag davor dort und auch da hatte es nicht viele Leute, jedoch wohl etwas mehr als am Freitag.
      Toll, dass auch bei wenig Betrieb alle Attraktionen abgesehen von dem House of Horror durchgehend geöffnet hatten.
    1. Avatar von LuckyCoasterLuke
      LuckyCoasterLuke -
      Auch von mir noch ein herzliches Dankeschön für den schönen Report aus diesem recht selten erwähnten Park!

      Ich war schon zweimal in Kroatien und mag das Land als Badeort echt gerne, nur empfand ich es immer als "Wüste", was Achterbahnen und Parks angeht. Dem wurde jetzt zumindest ein wenig entgegen gewirkt und ich könnte mir durchaus vorstellen, irgendwann in Zukunft dort hinzufahren und diesen Park mitzunehmen

      LG Lukas