• Werbung

  • South Summer Park Jam 2016 - Ein Rückblick


    Hallo liebe Coasterfriends,

    fast genau einen Monat ist es her, dass wir zusammen im wunderschönen Tripsdrill für das jährliche Sommer-Event unterwegs waren. Es war wieder mal ein super Event mit sehr vielen schönen Momenten und glücklichen Leuten.



    Nachdem ein Teil schon am Freitag angereist ist um beim Aufbauen zu helfen, bzw. auch viele um einfach am nächsten Tag entspannter starten zu können, kam die erste Gruppe abends in Heilbronn bei einem gemütlichen Abendessen und ein paar Cooktails zusammen. Dort war erstmal genug Zeit, um sich mit neuen Gesichtern bekannt zu machen oder mit bekannten Gesichtern über die letzte Zeit auszutauschen. Nach einer ruhigen Nacht in den verschiedenen Hotels ging es dann wohlauf zum Treffen mit dem Rest der Gruppe.

    Auf dem Parkplatz war dann große Begrüßungsrunde angesagt und jeder bekam Eintrittskarte, Bändchen, Essensgutschein und was man noch so alles brauchte. Anschließend gab es eine Fragerunde mit der Geschäftsführung von Tripsdrill im neuen Tagungsraum "Tüftlerstätte". Dort wurden uns alle Fragen rund um den Park beantwortet, die wir immer schon wissen wollten. Natürlich waren wir aber nicht zum plaudern im Park, sondern wollten die Action auch live erleben, also machten wir uns nach den interessanten Gesprächen auf den Weg, die Attratkionen abzuklappern. Mammut, G'sengte Sau, die Badewanne, zum Glück auch noch das Rafting, dass bei unserer Ankunft noch geschlossen war, die wichtigesten Sachen mussten natürlich so schnell wie möglich abgehakt werden.

    Jeder von uns kennt es, war viel im Park unterwegs ist, bekommt auch Hunger, also machten wir den Essensstopp im Gasthaus zur Altweibermühle. Zwar lief da leider nicht alles so rund, aber wir Coasterfriends sind ja geduldig, und so konnten wir nach der etwas verlängerten Mittagspause noch den rasenden Tausendfüßler fahren, ehe die Übernachter im Naturresort einchecken mussten. Für mich war es das erste Mal, dass ich in Tripsdrill direkt übernachtet habe, und muss sagen, dass das ganze Resort wunderschön gelegen ist. Zwar sind die Baumhäuser von innen kleiner als erwartet, aber - typisch Tripsdrill - mit sehr viel Liebe bis ins letzte Detail gestaltet.

    Zurück im Park, mal wieder mit Verspätung, war Weinprobe angesagt. Wie bereits die lezten Male gab es mehrere Weine zur Auswahl, und mit einem Spruch zu jedem der Weine durfte sich dann jeder durch die Auswahl probieren. Sichtlich und hörbar fröhlich genossen alle die Zeit im kühlen Weinkeller, bevor es dann wieder zurück zu unserer Event-Fläche ging.

    Dort begannen wir mit der Teamchallange. Vier Spiele standen auf dem Plan und nach der Aufteilung in die Teams begann das erste: Wasserbomben-Schleundern (inkl. wieder auffangen). Das zweite Spiel mussten dann einige leicht durchnässt starten. Ein Ballspiel wartete auf uns, dass einige schon vom SPJ im Skyline Park kannten. Mit Hilfe von Tennisbällen musste ein Volleyball auf die gegnerische Seite des Spielfeldes verfrachtet werden. Gar nicht so leicht, und alle die dem Spielfeld zu nahe kamen, waren automatisch potentielles Ziel. Wie immer hatten alle ihrern Spaß dabei, auch etwas unterstützt von der Weinprobe zuvor. Da wir aber mal wieder im Zeitverzug waren - irgendwie hat dieses mal der Zeitplan einfach nicht funktioniert- mussten wir eine Pause bei der Teamchallenge machen, ERT war angesagt.

    Da der Park inzwischen leer geworden ist, machten wir uns auf zu Karacho, wo für die nächste Stunde unser zuhause sein sollte. Viele Runden mit viel Stimmung wurden absolviert, einige munkel sogar, dass eingige von uns zu viel Spaß an der ERT hatten und es in der Zeit nicht geschafft haben, ihre Freude komplett zum Ausdruck zu bringen. Sie hatten einfach zu viel Spaß und hätten sicherlich noch 2-3 weitere Stunden durchgehalten. Das war aber leider nicht möglich, sodass wir uns dann wieder auf den Weg zu Event-Fläche machten. Benjamin Fischer, Mitglied der Geschäftsführung, kam noch kurz persönlich vorbei und wünschte uns viel Spaß am Abend, mit der Bitte den Park stehen zu lassen. Natürlich haben wir das gemacht, und genossen den Rest vom Abend/der Nacht auf unserer Event-Fläche.

    Zuerst mussten wir natürlich noch unsere Team Challange beenden. Zwei Spiele warteten noch, einmal eine Art Staffel-Lauf mit Sack-Hüpfen und blindem Parcous-Laufen, zum anderen blinde Wasserbomben-Schlacht. Alle Teilnehmer hatten Ihren Spaß daran, und die Zuschauer natürlich auch. Da zu Abschluss noch viele Wasserbomben übrig waren, wurde noch das fünfte Spiel gestarted - ohne Wertung natürlich: Wasserbombenschlacht mit einer einzigen Regel. Hauptsache Nass.

    Nachdem alles aufgebraucht war, wurde die "Bar" eröffnet, aufgeräumt und der Grill angeschmissen. Gestärkt konnte dann in den Party-Abend gestartet werden. Danke in diesem Fall an Andy unserem DJ und FLo unserem LJ, die den ganzen Abend für Stimmung und eine Nebelhöhle gesorgt haben.

    Da wir unserern eigenen Eingang zu unserem Gelände hatten, konnten sich jeder noch frisch machen, wenn man wollte und dann so lange bleiben, wie man Lust hatte. Irgendwann gegen 2 Uhr hat sich dann das Gelände langsam geleert und bald machten sich auch die letzten auf den Weg Richtung Unterkunft.

    An dieser Stelle ein RIESENGROSSES DANKE an Tripsdrill, dass ihr uns dieses große Vertrauen entgegebracht habt, und wir im Park feiern durften. Das ist nicht selbstverständlich, und ich finde es einfach grandios, dass ihr uns diese Nacht ermöglicht habt

    Und damit möchte ich nicht mehr Worte verlieren, jetzt gibt eine "Kurzfassug" an Bildern, mehr Bilder werde ich dann noch extra hochladen und ohne Text, da kann sich dann jeder auf den Fotos suchen.

    Als erstes wurde die erste Reihe des Parkplatztes blockiert, wir waren einfach mal wieder sehr viele Leute















    Nach der Fragerunde sammelten wir uns, um dann gemeinsam durch den Park zu ziehen



    Als erstes zu Mammut...



    ...dann weiter zu Burg Rauhe Klinge















    Nach dem Rafting und Essen (in dem Fall ohne Bilder) ging unsere Tour kurz weiter, eher wir dann im Naturresort eincheckten.











    Die Baumhäuser sind mit viel Liebe gestaltet und schön in den Wald integriert.





    Anschließend ging es dann zur gemütlichen Weinprobe...









    ... ehe dann die Challange begann



    Hier die einzelnen Teams













    Erstes Spiel: Wasserbombe mit Schleuder in die Luft verfrachten und mit Eimern wieder auffangen











    Nächste Runde: Tennis-Volleybal









    Zum durchschanufen machten sich alle auf den Weg zur Karacho, it's extra ride time!



    Okay, vorher musste noch ein Gruppenfoto her



    Jetz aber







    Alle waren sichtlich happy















    Leider geht jede ERT mal vorbei, und so mussten wir zurück zum Wettkampf. Sackhüpfen und blinder Parcours war angesagt












    Natürlich wurde auch alles in bewegten Bildern festgehalten.



    Letzer Streich: blinde Wasserbombenschlacht





    Und wirlich letzter Streich: Übrige Wasserbomben sinnvoll verwerten





    Und dann konnte der gemütliche Abend beginnen. Ein paar letzte Fotos, der Rest muss jedem einzenlen so im Kopf geblieben sein









    An dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle, die dabei waren, allen voran dem Andy, für das was du auf die Beine gestellt hast, es war einfach wieder toll Ich weiß, es waren diesen Mal sehr viele Helfer, sogar der Chris hat Grills extra aus Kassel gebracht, obwohl er selbst nicht dabei war. Ich möchte nicht alle einzeln aufzählen, aber danke an ALLE, es ist tolle, dass in unserer Gemeinschaft einfach alle zusammen halten! DANKE
    Braumeister, Hase34, Flopsi98 und 13 anderen gefällt dieses Posting.
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: South Summer Park Jam 2016 - Ein Rückblick - Erstellt von: Euromir91 Original-Beitrag anzeigen
    Kommentare 4 Kommentare
    1. Avatar von Tripsdrill Fan
      Tripsdrill Fan -
      Toller Bericht und tolle Bilder! Danke dafür
    1. Avatar von doCoaster
      doCoaster -
      Danke, Daniel, für die schönen Bilder von einem unvergesslichen Tag!
    1. Avatar von Mario M.
      Mario M. -
      Der Tag war echt mega abwechslungsreich

      Du hast die verschiedenen Programmpunkte echt toll in Bildern festgehalten
    1. Avatar von Blue Bumble Bee
      Blue Bumble Bee -
      Guter Bericht und schöne Bilder! Vielen Dank für den tollen Rückblick.