• Werbung

  • Rückblick: South Summer Jam 2018 - Tripsdrill


    „Der Hitze trotzen“, so hätte das Motto beim diesjährigen Summer Jam lauten können. Mit perfekten Wetter wurden über 100 Coasterfriends in Tripsdrill erwartet, um einen wirklich stimmungsvollen Tag zu erleben.
    Los ging es für alle „Übernachtungs-Member“ nach einem ausgiebigen Frühstück in Heilbronn, indem wir von einem eigens organisierten Shuttle-Bus rund 30 Minuten in Richtung Erlebnispark Tripsdrill gefahren wurden. Gemütlicher kann so ein Tag kaum starten. Vorallem nicht, wenn man mit einem Großteil der Gruppe am Vorabend bei netten Gesprächen und leckeren Essen einen angemessenen Begrüßungsabend verbrachte, bei dem man natürlich schonmal neue und alte Gesichter kennenlernen durfte.
    Am Park angekommen, warteten bereits sehnsüchtig die direkt a
    ngereisten Coasterfriends und es konnte nach ein paar Einweisungen und dem Verteilen der Eintrittskarten losgehen.

    Wir hatten das Glück, dass wir mit einer Extra Ride Time auf „Mammut“ starten durften. Diese Bahn wurde also mit mehreren Fahrten für jeden ausgiebig getestet. Danach kamen nach und nach die normalen Besucher in den hinteren Bereich des Parks und davon nicht wenig, immerhin war Ferienbeginn in vielen Bundesländern. Daher fuhren wir rasch die weiteren Highlights: G’sengte Sau, Waschzuber Rafting und die Badewannenfahrt. Bei letzterer war die Sehnsucht nach Abkühlung bereits so hoch, dass bei einer kleinen Gruppe der Teilnehmer das Konzept von sogenannten „Fett-Booten“ aufkam, um damit mehr Wassermengen in Richtung Boot zu befördern. Die Mindestgewichtsumme betrug 100 Kilogramm. Jeder der weniger wog, durfte nicht mit. Somit ist mal wieder bewiesen: Jeder ist bei den Coasterfriends willkommen, und Mobbing ist kein Thema!
    (Achtung, die letzten Sätze enthalten nicht zu viel Ernsthaftigkeit. )

    Nun ging es zum gemütlichen Teil des Tages über und auch die vielen, kleineren und bis ins Detail liebevoll gestalteten Attraktionen konnten ausprobiert werden. Vorher war es aber schon Zeit für das geplante Mittagessen. Bei original schwäbischer Küche haben sich alle Teilnehmer gestärkt. Nach dem Essen und der darauf folgenden freien Zeit im Park wurde es feucht fröhlich. Nein, nicht im Sinne einer weiteren Wasserattraktion, sondern im Vinarium. Die Coasterfriends stürmten erwartungsvoll den Weinkeller, um diverse Sorten Wein zu testen. Alles blieb natürlich im Rahmen, versteht sich und so konnte man gut gelaunt die nächste Etappe des Tages in Angriff nehmen, die beliebte und mittlerweile legendäre Teamchallenge. Wie immer wurde hier der Ehrgeiz einiger Club-Member geweckt und um die einzelnen Spiele zu gewinnen, wurden sich allerlei kuriose Taktiken ausgedacht, mit denen wir (Organisationsteam) bei den Planungen im Traum nicht daran gedacht hätten. Und das, obwohl wir gewisse Szenarien aus der Erfahrung heraus schon durchdenken. Spätestens hier kam ans Tageslicht, wer im Vinarium eine Kostprobe zu viel hatte, denn neben Geschwindigkeit, war auch die Geschicklichkeit der Teams gefragt und somit kamen nochmals, zur Belustigung der jeweils anderen Teams, Kuriositäten zustande.

    Die Teamchallenge wurde zwischendurch unterbrochen, um einerseits eine Erholung zu schaffen und andererseits die zweite Überraschung des Tages zu genießen. Zum Parkschluss hatten wir nochmal die Möglichkeit „Karacho“ eine Zeit lang für uns alleine zu haben. Nach rund einer Stunde ging es vollends zufrieden und mit aufgeladenen Adrenalinpegel zurück zur Eventfläche um die letzten Runde der Teamchallenge abzuschließen.

    Kurz nachdem die letzten Coasterfriends gegeneinander angetreten sind, gab es auch schon die kulinarische Verpflegung des Abends. Frisch vom Schwenkgrill gab es allerei Grillgut und passende Salate und Beilagen. Das Coasterfriends BBQ-Buffet war quasi eröffnet.

    Gesättigt konnten wir danach den Tag ausklingen lassen. Mit kühlen Getränken, einem Partyzelt und Live DJ (captain) inklusive einer perfekten Lichtshow wurde bis tief in die Nacht getanzt und gefeiert. Ein perfekter Coasterfriendstag ging gegen 03:00 Uhr in der Früh zuende und hatte alles zu bieten, was wir lieben. Viel Adrenalin, nette Menschen, gutes Essen und eine Menge Party + gute Laune.

    Auf diesem Weg sagen wir Danke an alle Teilnehmer. Ihr macht jedes Event zu etwas ganz Besonderem und somit werden wir jedes Mal auf’s Neue für unsere Planung und Mühe belohnt. In diesem Sinne natürlich auch ein großes Lob an alle freiwilligen, die beim Auf und Abbau, hinter der Theke, am Grill und, und, und geholfen haben. Ihr wart spitze.

    Zu guter Letzt ein Riesen-Dankeschön an Tripsdrill, dass uns die Möglichkeit gegeben wurde, ein solches Event wieder einmal im Park durchzuführen und die Kooperation bestens geklappt hat.
    Ein dickes High-Five geht zudem noch an die Ride-Operator die für unserer ERT’S extra Schichten geschoben haben!


    - Euer Coasterfriends Team

    Anbei ein paar Impressionen. Weitere Bilder folgen in den entsprechenden Threads.



















    Marcel46, Walliser84, CrazyDancer und 36 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 1 Kommentar
    1. Avatar von JohannesK
      JohannesK -
      Danke für den schönen Rückblick. Der Tag hat wirklich sehr Spaß gemacht, vor allem die lusitgen Teamchallenges, der tolle Grillabend und die Party im Anschluss.