• Werbung

  • Gerücht: Masterplan für Disneyland Paris



    Seit Jahren ist es nichts Neues, dass irgendwelche Gerüchte über das Disneyland Paris durch die Internetlandschaft schwirren. In den meisten Fällen entpuppen sie sich im Endeffekt aber als heiße Luft, oder werden Jahr für Jahr auf ein neues Ankündigungsdatum verschoben. Seit ein paar Tagen wird es aber heiß, denn es ist ein Masterplan aufgetaucht, der zwar noch nicht offiziell ist, aber von Alain Littaye, einem gut informierten Disney Blogger, als realistisch eingestuft wurde.

    Insgesamt geht es um eine Renovierung mit riesigen Investitionen, ähnlich, wie es schon in Disney's California Adventure und Disneyland Hong Kong passiert ist. Hier wurden ebenfalls Fehler der Vergangenheit ausgebügelt, um den Parks erstmal zu neuem Glanz zu verhelfen. Das muss auch für Paris der erste Schritt sein, denn bevor man neue Highlights baut, muss der allgemeine Resort-Zustand erstmal in Ordnung gebracht werden.
    Wer sich jetzt denkt, dass es mit der schwierigen finanziellen Lage des Disneyland Paris nichts werden kann, könnte sich täuschen. Unter den Gerüchten befindet sich auch eine Aufteilung der Investitionen.

    Demnach kommt das Disneyland Paris mit eigenen Mitteln für die Renovierungen auf. Die Walt Disney Companywird als Mutterkonzern die Mittel für neue Attraktionen aufbringen.
    Das Ganze wird mit direkten Investitionen, teilweise im Zuge einer Kapitalerhöhung der Euro Disney SCA und teilweise als zinsgünstige oder zinsfreie Darlehen für die Euro Disney SCA inkl. Tilgungsaufschub, finanziert.

    Wer sich genauer mit den Disney Parks beschäftigt, dem wird bei der folgenden Auflistung nicht entgehen, dass es sich bei vielen Dingen um jene handelt, die schon länger im Internet kursieren. In diesem Falldas erste Mal in Form eines Masterplans. Ob es sich um eine große Ente handelt oder die Blogger Recht behalten dürfte schon bald entschieden sein. Der Masterplan könnte im Zuge der "Ratatouille - Ride" Eröffnung bekannt gegeben werden. Diese ist für Juli geplant.
    Jedes Gerücht wird nach dem Absatz mit unserer eigenen Meinung versehen. Hierbei gilt die Meinung der Redaktion und daher ist ebenfalls alles als Gerücht einzustufen!
    Ich möchte nochmal betonen, das ich bei meinen Vermutungen darauf basiere, dass die fianzielle Aufteilung realisiert wird. Ist dies nicht der Fall, würden sich meine Meinungen bezüglich der Pläne ändern. Außerdem sind alles erstmal nur Gerüchte. Selbst wenn ein ähnlicher Masterplan besteht, können sich Zeitpunkte und Attraktionen noch ändern. Ich möchte Euch die grobe Übersicht aber trotzdem nicht vorenthalten.

    Aufgaben des Disneyland Paris bis 2017

    Ein neues Entertainment Konzept soll her. Hierbei soll sich wieder mehr auf alle 4 Jahreszeiten konzentriert werden, indem man für jede Saison ein spezielles Event bietet. Jedes Event soll einzigartige Dekorationen, besondere Charakter Meet'n'Greets und saisonale Shows beinhalten.
    Dieses Vorhaben sollte umzusetzen sein. Immerhin wurde in diesem Jahr schon das "Swing into the Spring" Festival "wieder" ins Leben gerufen. Es ist zwar noch ausbaufähig, aber genau darum geht es ja. Der Park muss mit mehr Street Entertainment wieder mehr Disney Feeling bekommen.

    Die Bauarbeiten für die komplette Renovierung des Hotel New York sollen noch dieses Jahr beginnen. Danach ist das Hotel Cheyenne dran. Als "großes Finale" wird sich dann auch das Disneyland Hotel einer Schönheitskur unterziehen dürfen. Besonderes Ziel hierbei wird sein, den California Grill wieder dauerhaft in ein Sterne Restaurant zu verwandeln.
    Auch dieses Vorhaben kann man als sehr realistisch einschätzen. Es liegt nunmal in der Macht der Zeit, das Gebäude und ihre Einrichtungen irgendwann mal erneuert werden müssen. Es liegt aber an Disney, den Moment zu nutzen, und nicht nur eine 08/15 Renovierung vorzunehmen. Andere Hotels wurden übrigens bereits renoviert und sind akuell eine Baustelle.

    Ab dem neuen Jahr 2015 soll Space Mountain für 6 Monate geschlossen und einer Generalüberholung unterzogen werden. Dabei würde man neue Züge installieren. Die Tage der aktuellen Storyline wären dann wohl auch gezählt. Angeblich könnte die ursprüngliche Story (bis 2005) "De La Terre a la Lune" zurückkehren. Die Effekte während der Fahrt sollen erneuert oder ausgetauscht werden.
    Absolut realisierbar, und in Bezug auf den Fahrtkomfort fast ein Must-Do, sofern das Geld vorhanden sein wird. Ob man zur alten Story zurückkehrt, die aktuelle behält oder ob man sich etwas neues einfallen lässt, lasse ich erstmal dahingestellt. Mit neuen Effekten könnte ich mir auch ganz gut eine neue interaktive Warteschlange vorstellen.

    Nachdem Space Mountain wieder geöffnet hat, soll Mitte 2015 bis Anfang 2016 Star Tours seine lang ersehnte Erneuerung bekommenund wie in anderen Parks auf Star Tours 3D- The Adventure Continues umgestellt werden. Die Fahrt würde dann individuelle Filme und eine modernere 3-D Technik beinhalten.

    Hierbei bin ich mir unschlüssig. Andere Parks haben die Erneuerung schon und sie ist klasse. Es ist eine Frage der Zeit, wann sie auch nach Paris kommen wird. Die Frage ist auch in welchem Umfang. Bisher wurden auch die Warteschlangen modernisiert. Falls es in Paris zu Star Tours 2 kommen wird, weiß ich nicht, wie viel Geld für das komplette Paket vorhanden sein wird.

    Die nächste große Baustelle soll Big Thunder Mountain sein. Neben einer kompletten Renovierung der Attraktion, die 1 Jahr! dauern soll, wird die Zugkapazität erhöht und es könnte eine interaktive Q-Line hinzugefügt werden. Außerdem soll der See, in dem der Berg eingebettet ist, abgepumpt werden, um die darunter liegende Technik der Geysire (Theming Element, das kaum oder gar nicht funktioniert) zu erneuern.
    Für mich persönlich in diesem Umfang bzw. zu diesem Zeitpunkt eher unrealistisch. Nach den anderen Renovierungen wird die sowieso schon leere Kasse komplett blank sein. Ich kann mir eine kleine Überholung der Bahn vorstellen, mehr aber leider nicht.


    Aufgaben der Walt Disney Company bis 2017
    Die WDC wird sich die Aufgabe der kompletten Erneuernung des Backlot Bereichs in den Studios widmen. Hierbei wird man sich der neuen Marvel Lizenz bedienen, die in den Parks bisher noch nicht wirklich auftaucht.
    Außerdem soll es in Sachen Theming rundum Erneuerungen im ganzen Park geben, um diesen authentischer zu machen. Ein Geschenk könnte die WDC noch parat haben..

    Der Aerosmith Rock'n'Roller Coaster soll umthematisiert werden und ein Spiderman Theming erhalten.
    Aufgrund der Tatsache, das angeblich die Lizenz für Aerosmith abläuft, ziemlich realistisch. Das Layout bleibt dasselbe. Die Fassade und die Warteschlange zu gestalten dürfte hierbei der Hauptteil werden. Wenn die WDC die Kosten deckt, kein Problem. Außerdem wird man in Nordamerika darauf brennen, Marvel in den Parks unterzubringen.

    Die Stunt Show bekommt eine neue Story Line mit der Lizenz der SHIELD Agenten.
    Auch dieser Schritt ist nachvollziehbar. Wenn der Bereich zum Marvel Land werden soll, passt das aktuelle Show Konzept leider nicht mehr. Eine neue Show müsste her, die Frage ist nur, welches Thema sie erhält.

    Die Armageddon Attraktion wird ersetzt.
    Die Attraktion ist veraltet und Disney besitzt genügend Lizenzen um sie umzugestalten. Bisher war es garantiert eine Frage des Geldes.

    Die beliebte Attraktion Toy Story Midway Mania zieht in die Studios ein.

    Mein Gefühl sagt mir, ja das wird etwas. Der Ride ist überall auf der Welt beliebt und bietet Fahrt für Fahrt Abwechslung. Eine Attraktion, die eigentlich in keinem Disney Park fehlen darf. Auch hier gilt, will die WDC wirklich zahlen, wird der Ride kommen.


    Für die Zeit nach 2017 kursieren noch weitere Gerüchte in dem veröffentlichten Artikel. Darunter z.B. eine Soarin: Over the Horizons Attraktion. Da bis dahin aber noch viel Zeit vergeht, lasse ich diese erstmal außen vor. Wer sie trotzdem lesen will, kann das hier
    machen.
    Ich möchte nochmal betonen, dass meine Vermutungen darauf basieren, dass die fianzielle Aufteilung realisiert wird. Ist dies nicht der Fall, würden sich meine Meinungen bezüglich der Pläne ändern. Außerdem sind alles erstmal nur Gerüchte. Selbst wenn ein ähnlicher Masterplan besteht, können sich Zeitpunkte und Attraktionen noch ändern. Ich möchte euch die grobe Übersicht aber trotzdem nicht vorenthalten.

    Jetzt seid ihr wieder gefragt, schreibt uns Eure Meinung!
    Henni, CoaStar, Kodjack und 14 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 8 Kommentare
    1. Avatar von CoaStar
      CoaStar -
      Vielen Dank erstmal für deine Recherche zu den Gerüchten. Muss gestehen, obwohl ich ein großer Disney-Fan bin habe ich mich bisher noch nie so wirklich mit den Gerüchten auseinander gesetzt und finde es schon spannend was alles kommen könnte.

      Meiner Meinung nach ist eine Auffrischung der bereits bestehenden Attraktionen, Theming und Hotels zwingend notwendig. Und wenn wirklich eine Budgetaufteilung erfolgt (endlich!) dann halte ich es auch als mehr als nur wahrscheinlich, dass dies geschehen wird.

      Was die geplanten Attraktionen in der Gerüchteküche betrifft finde ich ist schwer zu sagen was kommt und was nicht kommt. Ist ja immer eine Frage des tatsächlich vorhandenen Budgets. Dass nun ein paar Erneuerungen wieder fällig sind, die auch Gäste anlocken ist unabdingbar. Was mich allerdings wirklich schockiert hat ist das Gerücht, dass Rock'n Roller Coaster zu einer Spiderman-Attraktion werden soll... Mir war um ehrlich zu sein auch nicht klar, dass eine Lizenz mit Aerosmith ablaufen wird. Was machen die denn dann in Florida bitteschön? Also Spiderman kann ich mir absolut nicht vorstellen. Ich denke die bleiben, selbst wenn eine Lizenz mit Aerosmith ablaufen sollte, definitiv beim Rock-Theming. Ich finde den Schachzug von Disney, dass diese nun die Rechte an Marvel haben sowieso etwas verstörend. Gerade weil in Florida in naher Nachbarschaft Universal ja einige Attraktionen zu Marvel hat, unter anderem einen der besten Dark Rides "Spiderman". Und aus all diesen Gründen kann ich mir nicht vorstellen, dass Disney aus RRC einen Spiderman Ride macht. Der würde sowieso niemals an den Darkride ran kommen.

      Meiner Meinung nach sollte sich Disney auch wieder deutlich mehr auf ihre wirklich eigenen Werke stützen. Das ist meiner Meinung nach auch das was Disney ausmacht. Und schließlich haben Sie mit Merida oder Frozen ja ein paar tolle neue Disney Meisterwerke geschaffen. Meine persönliche Meinung.

      Und da wir übrigens gerade bei Gerüchten sind, war nicht ursprünglich mal geplant den Indiana Jones Ride, so wie er in Anaheim als Dark Ride steht nach Paris zu bringen? Ich bin davon überzeugt, dass dies perfekt gewesen wäre. Denn dank des europäischen Wetters allein schon sind überdachte Attraktionen dankbar für einen Park, der auch im Winter geöffnet hat.

      Eine Schließung oder Umgestaltung von Armageddon halte ich persönlich als sehr wahrscheinlich. Die Wartezeiten sind sowieso immer gleich null und die Show selbst ist leider nicht wirklich gelungen.

      Bin mal gespannt, was tatsächlich realisiert wird.
    1. Avatar von Kodjack
      Kodjack -
      Die aktuellen Masterplan Gerüchte sind mir auch seit ein paar Tagen bekannt, man kann nur hoffen das dieser Masterplan in die tat umgesetzt wird.
      Auch in meinen Augen wäre das der richtige Weg für das Disney Resort Paris.
      Es wäre auch zu hoffen das so erfolgreiche Events wie Star Wars Weekends aus den Disney Studios in Orlando auch in Paris durchgeführt würden zwar nicht in der Grösse aber in kleinerem Rahmen.
    1. Avatar von MaryPoppins
      MaryPoppins -
      Dann würde ja sogar ich mal wieder nach Paris düsen, da ich persönlich das Preis-Leistungsverhältnis in Paris unter aller Kanone finde und es mir dort überhaupt nicht gefällt.
      Ich drücke Paris ganz fest die Daumen, dass die Disney-Magie wieder richtig Einzug hält und viele, wenn nicht alle, gerüchterweise kursierenden Pläne verwirklicht werden können.
    1. Avatar von HSV-Fan-92
      HSV-Fan-92 -
      Also eine Thematisierung Richtung Spiderman wird es in Orlando nicht geben. Universal hält was Freizeitparks angeht noch die rechte an Marvel. Disney darf östlich des Mississippi keine Marvel Attraktionen eröffnen, solange sie Universal nicht die Rechte abkaufen und soweit ich weiß hält uni diese auch zeitlich unbegrenzt. Ich habe noch gelesen das Armageddon zu Fantastic Four umgestaltet werden soll, die erhielten ihre Kräfte ja auch nach einen Meteoritenschauer auf einer Raumstation.
    1. Avatar von Barto
      Barto -
      Sehr interessanter Artikel . Falls das Ganze wirklich so angepackt wird gibt es wieder Hoffnung für das DLP. Gerade die Studios sind Attraktionstechnisch noch nicht so gut aufgestellt; zwar besser als zur Eröffnung und mit Ratatouille dieses Jahr kommt ein weiteres Schmankerl dazu; um für mich als vollwertiger Park zu zählen. Ich hoffe das Beste für die Umsetzung.

      LG Daniel
    1. Avatar von joergi42
      joergi42 -
      Sollte dieser Masterplan wirklich so stimmen, dann ist er absolut zu begrüssen. Wo anders habe ich gelesen, das die Disney Studios auch noch im Eingangsbereich total umgestaltet werden sollen. Von Armageddon war ich von Anfang an sehr enttäuscht. Die Attraktion war und ist einfach langweilig. Hoffe wirklich das sie komplett abgerissen wird, und was ganz anderes dort hinkommt. Und ich hoffe wirklich, das man endlich eine Wildwasserattraktion für das Disneyland Paris baut. Das fehlt im DLP total. Und das Argument mit dem Wetter zählt nicht für mich, andere Parks in Westeuropa haben auch ne Wildwasserbahn. Für mich gehört so eine Attraktion einfach zu einem Vergnügungspark dazu.
    1. Avatar von MaryPoppins
      MaryPoppins -
      Nachtrag zum Masterplan :

      Gerüchteweise sollen die Characters aus den Parks abgezogen werden und außerhalb zur Schuldentilgung Arbeiten verrichten:

      - Mickey muss Fotos gegen Geld mit Touris am Eifelturm machen
      - Minnie tanzt zukünftig im Moulin Rouge, wo die Aristocats zur Stammband gehören
      - Donald bietet Bootstouren auf Seine an, Smee bedient die Ruder
      - Daisy wird als neue Kokubine von Präsident Hollande gehandelt
      - Tick, Trick und Track werden als Bettler in Montmartre eingesetzt
      - Tiana verkauft für einen Euro Küsse an alte notg... Touristen
      - Ariel führt für Kleingeld Kunststücke neben Touristenschiffe auf
      - Quasimodo muss zurück in den alten Job und Glocken läuten
      - Mulan wird Geldeintreiberin bei den chinesischen Triarden
      - Bambi wird Pinup-Model in einer Jagdzeitschrift
      - Dumbo wird als Prinz Charles Double eingesetzt
      - Aladdin und Jasmin werden fliegende Teppichhändler vor Sacre Coeur
      - Pocahontas eröffnet ein illegales Indianerspielcasino auf einem Pariser Ausflugsdampfer
      - Hercules wird Bodyguard eines bekannten größenwahnsinnigen schwedischen Fußballspielers des örtlichen Clubs
      - Tarzan wird Fassadenreiniger in La Defense
      - Mary Poppins wird Kindermädchen bei Brad Pitt und Angelina Jolie
      - Captain Hook wird als Angelhaken für Hochseefischereifahrten eingesetzt
      - Stitch wird Maskottchen für ein Mittel gegen Schizophrenie
      - Tigger wird im Sand fest verankert und als Spielgerät an einen Pariser Kindergarten vermietet
      - die sieben Zwerge bilden einen eigenen Bautrupp beim Ausbau der Pariser Metro
      - Peter Pan wird Fluglehrer
      - Winnie Pooh wird in der Schlaftablettenforschung erfolgreich eingesetzt

      Quelle
    1. droppy -
      zu "joergi42"
      Kann man nicht eine Wildwasserbahn als kompletten Darkride bauen und beim Ausgang einige Ganzkörpertrockner aufstellen? Im Winter hätte man mit den Dingern doch noch ein schönes Zusatzgeschäft...
      Im Sommer würden die Leute bestimmt auch gerne fahren, wenn es fantastische Effekte gibt.