• Werbung

  • Merchandise - Buy it or not!




    Herzlich Willkommen zur ersten Ausgabe der Serie "Merchandise - Buy it or not". Erleben und entdecken Sie mit uns atmenberaubende, kuriose, seltene oder einfach nur originelle sowie schöne Souvenirartikel von Freizeitparks aus aller Welt.
    Wenn es um das Sammeln geht, teilen sich bekanntlich die Geister. Während so mancher einen Volkssport daraus betreibt, meiden andere die sinnlosen Staubfänger lieber. Aber haben Sie sich schon mal darüber Gedanken gemacht was für faszinierende Objekte es überhaupt dabei alles so gibt? Heute stellen wir Ihnen eine erste Auswahl vor und wir sind damit noch lange nicht am Ende.
    Also lehnen sie sich zurück, machen Sie es sich bequem und lassen Sie sich in dieser öden Off-Saison einfach einmal berieseln. Vielleicht lässt sich der eine oder andere davon sogar inspirieren. Ansonsten haben wir auch nichts gegen ein eindeutiges Kopfschütteln einzuwenden.



    Eines der klassischen Theme Park Mitrbingsel sind Magnete. Klein, fein, und in so gut wie jedem Freizeitpark erhältlich. So zieren sie gerne mal den heimischen Kühlschrank oder die Dunstabzugshaube in der Küche. Kleine Erinnerungsstücke mit großer Bedeutung. Und es gibt sie in den verschiedensten Formen und Größen. Unterschätzen sollte man die kleinen Stücke allerdings nicht. Mögen sie anfangs für ein paar Groschen sehr leicht erschwinglich sein, können sie über die Jahre hinweg an Sammlerwert gewinnen. So wird schnell mal ein Magnet von einer geschlossenen Attraktion mal möglicherweise bis zu 100 Euro wert. Da ist das Geld zur heutigen Zeit vielleicht sogar besser angelegt als auf der Bank. Aber Spaß beiseite. Im eigentlichen Sinne geht es ehrlichen Sammlern ohnehin um den emotionalen Wert, der mit jedem einzelnen Magnet verbunden ist. So lassen sich Erinnerungen schnell unter die eigenen vier Wände bringen. Magnetische Counts, auf die man stolz sein kann. Und wenn man dann mal einem Gast ein kühles Bier anbietet und dabei die geschmückte Kühlschranktür auffällt, freut man sich umso mehr wenn Beachtung geschenkt wird und ein Gespräch zu den Souvenirs entsteht.
    Die Menge, die gesammelt wird, variiert von Person zu Person natürlich. Während manche ihre Schätze noch mit beiden Händen abzählen können, hat so manch anderer schon Problem seine Magneten voll gespickten Metallschilder zu zählen. Magnete. Kleine Schätze mit großer Wirkung und Anziehungskraft - und das nicht nur physikalisch.

    Da wir gerade von Sammeln sprachen, möchte ich an dieser Stelle eine ganz besonders schöne Statuen aus England vorstellen. In Alton Towers und Thorpe Park kann man von jeder Achterbahn individuelle Coaster-Figuren aus Porzellan erwerben. Mit einer Höhe von ca. 15 cm und einer Breite von ungefähr 10 cm, machen sich diese Sammlerobjekte besonders gut im Regal.





    In Bezug auf Sammelfiguren, möchte ich euch folgendes Fundstück nicht vorenthalten. Wer kennt sie nicht, die typischen Messlatten vor Attraktionen? Ach, was sind schon Tränen bei Kindern geflossen, die für einer Achterbahnfahrt, einer Wildwasserbahn, einem Darkride oder einem Freefall Tower standen und nicht mitfahren durften, weil sie zu klein waren? Selbst ich spreche dabei aus eigener Erfahrung, als ich im Eröffnungsjahr 1999 in Island’s of Adventure wehmütig meinem Cousin zusehen musste, wie er die Incredible Hulk Coaster, im Gegensatz zu mir, fahren durfte. Und das, obwohl ich nur 10 cm kleiner war als er. Aber zurück zum Thema. Die nachfolgende Figur stammt aus der Attraktion Tower of Terror. Disney hat es dabei geschafft mich so richtig zum Schmunzeln zu bringen. So vereint dieses Sammlerstück nicht nur Erinnerungen aus dem gelungenen Darkride, weil Stitch die typische rote Pagenkleidung der Attraktion trägt. Nein, das kleine Disney-Alien klammert sich dann noch an die Messlatte und ist ironischerweise selbst um einiges zu klein um die Attraktion fahren zu dürfen. Stitch, ich leide mit dir, denn ich kannte dieses Gefühl nur zu gut.



    Mal genug vom Sammelwahn, möchte ich euch noch etwas aus einem ganz anderen Bereich vorstellen. Jeder von uns hat sicherlich schon einmal lustige Abende mit Gesellschaftsspielen verbracht. Ob man mit der Oma einfach nur ein schönes Puzzle gelöst hat oder mit Freunden eine Runde Mensch Ärgere dich nicht spielte. Wer die Schnauze von Monopoly und der dekadenten Schloßallee voll hat, sei nun eine Lösung geboten. Gehen Sie nicht über Los und ziehen Sie keine 400 Mark ein! Bauen Sie stattdessen doch lieber die Creme de La Creme der amerikanischen Stahlgiganten beim Cedar Point-opoly. Diese Variante des Klassikers Monopoly gibt es übrigens auch mit Alton Towers oder Six Flags. Und wer stattdessen immer schon mehr Spaß am “Verrückten Labyrinth” hatte, sollte unbedingt mal die Europa Park Version testen.



    Ich weiß ja, dass die Jugend von heute spielerisch eher digital unterwegs ist. Aber auch auf diesem Gebiet findet sich der ein oder andere Theme Park in Form eines Videospiels wieder.
    Auf der Playstation kann man bei “Walt Disney World Quest - Magical Racing Tour” ähnlich wie bei Mario Kart lustige Wettrennen meistern. Nur, dass man hierbei unter anderem zu “Yo ho, yo ho, a pirates life for me” an bekannten Szenarien aus der Attraktion “Pirates of the caribbean” vorbei rast. Und die Rennboote werden natürlich von typischen Disney Charakteren gesteuert, wie Chip & Chap. Auf Nintendo’s Gamecube erschien sogar ein Spiel zu den Universal Themen Parks und auf der Wii gibt es ein Six Flags Fun Park Spiel mit 40 thrilligen Mini-Games.



    Auch die Damenwelt kommt, was Merchandise betrifft, nicht zu kurz. Viele Freizeitparks bieten mittlerweile sogar Ohrringe und anderen Schmuck zum Kauf an. Ein besonderes Schmuckstück findet man in Alton Towers zur Attraktion Thirteen. Eine edle & limitierte Halskette, die man überigens auch im TV-Spot der Attraktion sehen kann, wird im Souvenirshop beim Ausgang der Achterbahn verkauft.



    So mancher hatte sicherlich schon mal das Vergnügen einen Disney Park zu besuchen und die Möglichkeit sich in den magischen Bann von Disney ziehen zu lasen. Wer nicht genug vom Disneyzauber bekommen kann, sollte sich unbedingt Ridley Pearson’s “Kingdom Keepers” Romane genauer ansehen.
    Der Jugendbuchautor schreibt in diesen Fantasy Büchern von außergewöhnlichen Erlebnissen, die Nachts in den Disney Parks geschehen, wenn die Tore für die Besucher der Parks geschlossen sind. Denn der Zauber wird zur Geisterstunde noch magischer, wenn plötzlich die Audio Animatronic Roboter zum Leben erwachen. Leider sind diese Bücher bisher nur in englischer Sprache erhältlich.



    Last but not Least möchte ich euch heute noch ein besonderes Schmankerl präsentieren, mit dem der englische Thorpe Park ein weiteres Mal beweist, dass er sich eindeutig eher auf Erwachsene als Zielgruppe fixiert. Was ist hart, schnell und in wenigen Sekunden oben? Stealth natürlich! Für die Schweinchen unter euch, die dabei an etwas anderes gedacht haben sollten, sei folgendes Merchandise ans Herz gelegt.



    Das war’s auch schon mit der ersten Ausgabe von “Merchandise - Buy it or not”. Ich hoffe ihr konntet euch ein wenig amüsieren. Und wenn euch auch noch ein bahnbrechendes Souvenir einfällt, dass der Öffentlichkeit nicht unter keinen Umständen vorenthalten werden darf, dann schreibt gerne eine Mail an CoaStar. Vielleicht findet ihr eure Idee dann schon bald in der nächsten Ausgabe von “Merchandise - Buy it or not!” wieder.

    Und wem jetzt vor lauter Merchandise so richtig die Shoppinglust gepackt hat darf gerne einmal einen Blick in den Coasterfriends Shop werfen. Dann könnt ihr euch schon mal für die neue Saison perfekt ausstatten.

    Quelle 1
    Quelle 2
    Quelle 3
    Quelle 4
    Quelle 5
    Quelle 6
    Quelle 7
    Quelle 8
    Quelle 9
    Chris B., Hannesder3te, Salto19 und 28 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 7 Kommentare
    1. Avatar von Flo0792
      Flo0792 -
      Kondome als Merchandise. Da muss man auch erstmal drauf kommen

      Danke für die interessante Übersicht. Hoffe, da folgen in der kommenden Saison noch ein paar witzige Sachen.

      Übrigens gibt es für die Xbox 360 ein Disneyland Kinect Spiel, indem man das Disneyland virtuell und mit Bewegungssteuerung entdecken kann. Soll gar nicht mal sooo übel sein.
    1. Avatar von coastermax
      coastermax -
      Vielen Dank für den schönen Artikel. Es ist wirklich interessant, was man alles in Freizeitparks kaufen kann. So eine Achterbahn Figur würde in meinem Regal wirklich gut aussehen Weiß jemand zufällig, wie viel so eine Figur im Thorpe Park kostet.
    1. Avatar von LuckyCoasterLuke
      LuckyCoasterLuke -
      Danke für diesen sehr interessanten Einblick in die Welt der Souvenirs aus Freizeitparks!

      Für mich sehen immer noch diese Achterbahn-Figuren aus Thorpe Park und Alton Towers von Nemesis, Stealth und Co. am interessantesten aus...

      LG Lukas

      PS: T-Shirts finde ich auch immer wieder toll - eines der Klassiker unter Souvenirartikeln schlechthin!
      Erwähnenswert im nächsten Bericht dieser Serie finde ich sie auf jeden Fall
    1. Avatar von Habbix
      Habbix -
      Zitat Zitat von Flo0792 Beitrag anzeigen
      Kondome als Merchandise. Da muss man auch erstmal drauf kommen

      Danke für die interessante Übersicht. Hoffe, da folgen in der kommenden Saison noch ein paar witzige Sachen.

      Übrigens gibt es für die Xbox 360 ein Disneyland Kinect Spiel, indem man das Disneyland virtuell und mit Bewegungssteuerung entdecken kann. Soll gar nicht mal sooo übel sein.
      Dieses Spiel habe ich! Ist echt cool vorallem weil man dort viele Details entdecken kann(Bilder,Tanzen und rumalbern mit den Charakteren, dann gibt es dort Cast Member die einem interessante Infos zum Park geben )

      Dann gibt es halt noch zu fast jeder Attraktion ein Kapitel mit 3-4 Minigames
    1. Avatar von rotzi
      rotzi -
      Danke für die interessante Zusammenstellung sabrina!

      @coastermax: die figuren kosten in england ca 8 dollar soweit ich mich noch erinnern kann. Und die sind aus resin, so leicht wie sie kaputt gehen!
    1. Avatar von Flo0792
      Flo0792 -
      Zitat Zitat von Habbix Beitrag anzeigen
      Dieses Spiel habe ich! Ist echt cool vorallem weil man dort viele Details entdecken kann(Bilder,Tanzen und rumalbern mit den Charakteren, dann gibt es dort Cast Member die einem interessante Infos zum Park geben )

      Dann gibt es halt noch zu fast jeder Attraktion ein Kapitel mit 3-4 Minigames
      Genau das meine ich Ist zwar "nur" eine Minispielsammung, aber soll richtig Laune machen
      Leider bin ich nicht im Besitz einer Kinect, daher kenne ich das Spiel bisher nur aus den Medien.
    1. droppy -
      Phantastische Sachen, die man so kaufen kann. Ich bin begeistert!
      Mir gefallen am besten die Bücher "Kingdom Keepers". Echt schade, daß es sie nur in englisch gibt. Ich steh auf solche spannenden und vielleicht unheimlichen Geschichten. Ist wohl so ähnlich wie "Nachts im Museum". Diese Filme kann ich auch immer wieder anschauen.