• Werbung

  • Give Kids The World




    Obwohl wir euch im Forum und in den Artikeln gerne über Freizeitparks in Verbindung mit Spaß informieren, möchten wir euch an dieser Stelle ein ernsteres Projekt vorstellen.
    Südlich von Orlando gelegen befindet sich die Stadt Kissimmee, wo der belgische Hotelier Henri Landwirth im Jahr 1989 eine gemeinnützige Idee in die Tat umgesetzt hat. In dem Feriendorf „Give Kids the World Village“ sollen Kinder mit einer lebensbedrohlichen Krankheit gemeinsam mit ihren Familien eine schöne Zeit verbringen. Der Aufenthalt bleibt für die Familie kostenlos, dazu gehört die Unterbringung in einer der 140 Villen sowie Verpflegung. Für den Transport und die ärztlichen Dinge kooperiert die Organisation in Florida mit rund 250 Wish Granting Organizations, in Deutschland ist z.B. die Make-A-Wish-Foundation recht bekannt. Insgesamt besuchten das Village bereits 135000 Familien aus 75 Ländern, welche die als „Wunderwelt“ thematisierten Gebäude bestaunen konnten. So gibt es dort ein Karussell in Riesenpilz-Form, das Gingerbread House Restaurant und den Ice Cream Palace mit kostenlosem Eis den ganzen Tag.

    Die kunterbunte Welt:

    Um ein solches Projekt über eine längere Zeit erfolgreich zu betreiben, benötigt es natürlich viel Hilfe von außen. Neben vielen Geldspenden für die Unterhaltungskosten des Village sorgen vor allem die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer für strahlende Kinderaugen. Jede Woche werden 1200 freiwillige Arbeitsschichten absolviert. Ein weiterer wichtiger Faktor im Umfeld der Organisation sind die Freizeitparks in Florida. Die Gäste erhalten Freikarten für die Walt Disney Resort, SeaWorld und Universal. Aber selbst für Leute die es nicht ins Disneyland schaffen: Zweimal in der Woche kommen die Disney Charaktere zu Besuch ins Village, um die Kinder zu unterhalten.
    Eine besondere Aktion, um Geld für ‚Give Kids The World“ zu sammeln, wird in diesem Jahr zum 7. mal von der Cedar Fair Gruppe veranstaltet. Gegen eine Anmeldegebühr sowie eine zusätzliche Spende können Achterbahnfans am 7. Juni am „Coasting For Kids“ teilnehmen und haben dann ERTs auf verschiedenen Achterbahnen, im Cedar Point z.B. auf Millenium Force und Rougarou.
    Das gesammelte Geld wird dann an die Organisation gespendet. Auch die Holiday World hat sich in Kooperation mit ‚Give Kids The World‘ etwas einfallen lassen: Gegen eine Spende von 50 Dollar durften bis zu 100 Personen beim Presse-Event des neuen Wing Coasters dabei sein.







    Wer sich weiter über die Organisation informieren möchte, kann die offizielle Homepage gktw.org besuchen. Neben Informationen zum Coasting For Kids wird dort auch auf Geschichte, Finanzierung und weitere Partnerschaften eingegangen.
    Mike D., Toastybabys, JulianLoop und 16 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 1 Kommentar
    1. Avatar von Ruuun
      Ruuun -
      Finde ich super, dass man so was macht. Respekt und Daumen hoch für diejenigen die täglich ihre Zeit dafür investieren, um diesen Kindern ein lachen ins Gesicht zu zaubern...