• Werbung

  • Chris vs. Chris: Freizeitparks im Winter



    Freizeitparks und ihre Winteröffnungen. Damit beschäftigt sich heute unsere Reihe Chris vs. Chris.

    Pro Winteröffnung by Chris:
    Ach ja, die Weihnachtszeit.
    Plätzchen- und Glühweinduft liegt in der Luft und man kann nicht oft genug über den Weihnachtsmarkt schlendern. Wie schön ist es, dass man dies nun auch mit einem Freizeitparkbesuch verbinden kann. Seit einigen Jahren locken einige Parks im In- und Ausland mit Winteröffnungen.

    Es erwarten einen aufwendig geschmückte Parks und man kann auch in der stressigen Vor- und Nachweihnachtszeit ein bisschen Auszeit vom Alltag genießen.
    Betrachtet man den wunderschön geschmückten und beleuchteten Europa Park, so kann man wohl sagen, dass er gerade in den Abendstunden hier eine ganz besondere Atmosphäre herrscht, die man so in der Sommersaison wohl nicht oft erleben kann. Der Park lockt dazu auch noch mit speziellen Attraktionen wie einer Eisbahn oder einer Snowtube-Rutsche und wann hat man sonst schon das Vergnügen, den Park von oben aus dem Riesenrad zu entdecken? Und dazu kommt noch, dass viele der Attraktionen geöffnet haben, so dass man sich auch während der Winteröffnung seine Portion Adrenalin in Wodan, Euro-Mir oder Eurosat holen kann. Natürlich gibt es Bahnen, die bei diesen Temperaturen nicht geöffnet haben. So fehlen (verständlicherweise) die Wasserattraktionen und auch einige Bahnen wie Silverstar oder Blue Fire sind nicht in Betrieb. Aber das stört in dieser Zeit auch nicht. Denn dafür ist im Sommer wieder Zeit. Ich trinke lieber einen Glühwein in wunderschön geschmückten Straßen und genieße es, dass der Park nicht ganz so überfüllt wie in der Sommersaison ist.

    Der Wintertraum im Phantasialand kann mich ebenso richtig begeistern. Auch hier erwartet mich ein sensationell beleuchteter Park und Specials wie eine Eisbahn gibt es hier zu erleben. Da viele Attraktionen indoor sind, hat man so gut wie keine Einschränkung und es sind sogar die Wasserattraktionen und die großen Coaster wie Black Mamba (bei vernünftigen Temperaturen) in Betrieb. Da das Wetter in den letzten Jahren oft sehr schön war, konnte man tolle Tage erleben, die mindestens so schön wie in der Sommersaison sind. Kombiniert mit weniger Andrang und einer Nacht in den wunderschönen Themenhotels lässt es sich in der Winterzeit super im Park aushalten.
    Auch das Disneyland in Paris punktet quasi mit einer Ganzjahresöffnung und so konnte ich auch schon das ein oder andere Mal den Disneyzauber im Februar genießen, während die anderen Parks noch im Winterschlaf waren. Und was gibt es Schöneres, als die coasterfreie Zeit mit ein paar tollen Coastern zu überbrücken ;-)
    Auch der Thorpe Park, Port Aventura oder Efteling haben im Winter offen und so kommt für uns Coasterfriends auch in der “staden Zeit” keine Langeweile auf. Der Zauber der Parks und der kleine Schuß Adrenalin machen zu jeder Jahreszeit Spaß. Und gerade in der Winterzeit erwartet uns ein besonderes Flair, dass ich persönlich nicht mehr missen möchte.
    Von mit ein ganz klares PRO zum Thema Winteröffnung in Freizeitparks.

    Contra Winteröffnung by Chris B.:
    Besinnliche und frohe Weihnachtszeit. Das ist der Dezember und dieser kann wirklich schön sein. Wenn die Weihnachtsmärkte erstmal geöffnet haben, brennen dort tausende von Lichtern, es riecht nach gebrannten Mandeln und dazu gibt es noch einen leckeren heißen Glühwein. Diese Zeit ist doch bei jedem beliebt. Das haben sich wohl auch große europäische Freizeitparks zum Vorbild genommen und bieten seit Jahren ihre eigenen "Weihnachtsmärkte" an. Je nach Wetterlage hat man auch noch das Glück, die eine oder andere große Achterbahn zu fahren. Die Indoorattraktionen sind ja sowieso wetterunabhängig.

    So sehr ich auf die Weihnachtszeit und Freizeitparks stehe, warum muss man denn auch noch im Dezember die Tore öffnen? Auch wenn die Parks wirklich toll gestaltet sind und dadurch in einem anderen Glanz als den Rest der Saison erstrahlen, muss das wirklich sein?
    Ich persönlich genieße die achterbahnfreie Zeit jedes Jahr auf's neue und freue mich dementsprechend noch mehr auf die kommende Saison.
    Ich gebe aber zu, dass ein vollgeschneiter Park schon seinen Reiz hat. Dann vergnüge ich mich auch mal ohne Achterbahn und große Highlights und lasse die Atmosphäre einfach auf mich wirken. Wie oft kam es denn aber die letzten Jahre zu diesem Fall!?
    Meine letzten Winterbesuche in diversen Parks waren kalt, ungemütlich und teuer. Achterbahnen konnten teilweise nicht fahren, oder es war schlicht zu kalt. Indoorattraktionen waren dementsprechend überfüllt und zum Aufwärmen gab es einen überteuerten, lauwarmen Glühwein. Hm, da ist wohl irgendwas verkehrt gelaufen.
    Zudem kommt auch noch, dass manche Attraktionen noch nicht komplett gewartet werden konnten und dadurch nicht einwandfrei laufen.
    Ich betone nochmal, dass es sicherlich Winteröffnungstage gibt, die sich lohnen könnten. An den meisten Tagen (aus meiner Erfahrung heraus) habe ich aber unnötiges Geld ausgegeben. Ich kann auch die Parks und Gäste verstehen, die dieses Angebot anbieten oder annehmen. Hotels müssen gefüllt werden, echte Fans wollen Abwechslung und manche Familien einfach raus aus dem stressigen Weihnachtsalltag. Also alles in einem, ist alles tutti. Nur für mich halt nicht, aber das ist ja nicht euer Problem.


    Was sagt ihr dazu? Freizeitparks im Winter - ja oder nein?
    A47CderMarc, FreddyFox, Marcel46 und 11 anderen gefällt dieses Posting.
    Kommentare 6 Kommentare
    1. Avatar von Tripsdrill Fan
      Tripsdrill Fan -
      Ich werde in ein paar Tagen das erste Mal einen Park im Winter besuchen, deshalb kann ich nich nicht ganz mitreden. Trotzdem fände ich es toll, wenn ein paar Parks mehr auf eine Wintersaison setzen! Die Zeit zwischen November uns März/April würde dann nämlich erheblich schneller vorbeigehen
    1. Avatar von disneyfan5000
      disneyfan5000 -
      Ich war schon mal im Europapark während der Winteröffnungszeit. Ich war überrascht wie wenig Gäste im Park waren. Dabei war der Park wunderschön beleuchtet. Ich werde in diesem Jahr noch ins Disneyland Paris fahren, da wird es wohl voller sein. So lang es sich für die Parks rechnet, wird man auch in der Weihnachtszeit auf haben. Ich frage mich, warum man dann nicht ganzjährig auf? Zumindest der Europapark könnte doch spielend das ganze Jahr über aufhaben.
    1. Avatar von LuckyCoasterLuke
      LuckyCoasterLuke -
      Also ich finde Wintersaison in Freizeitparks absolut super, denn die stellen sozusagen eine gute Alternative zu Weihnachtsmärkten für uns Achterbahn- und Adrenalinjunkies da. Klar haben die ganz großen Rides wie z. B. Silver Star nicht offen, aber trotzdem gefiel mir der Europapark im Winter unglaublich toll mit seiner wunderschönen Beleuchtung und Dekoration. Aber das absolute Highlight:
      EuroMir bei Nacht, der Park mit seinen ganzen Lichtern von oben, dazu dieser geniale Winter-Soundtrack - herrlich
      Und auch sonst kann es mal ganz schön sein, den Park von seiner weniger überfüllten und einer komplett anderen Seite kennen zu lernen!

      So, dies war meine Meinung dazu!
      LG Lukas
    1. Avatar von Eulalia2002
      Eulalia2002 -
      Ich besuche eigentlich jedes Jahr einmal das Phantasialand im Wintertraum, einfach wegen der tollen Atmosphäre. Ansonsten hab ich in der Wintersaison noch keinen Park besucht, der Dezember ist an sich teuer genug, da muss es nicht auch noch eine weite Reise mit Hotelübernachtung sein. Ich kann sehr gut 4 Monate ohne Achterbahn leben, ich hab auch noch andere Hobbies, die ich im Winter verstärkt pflege und die eben "indoor" sind. Dafür freu ich mich dann auf die neue Parksaison umso mehr.
    1. Avatar von maikoaster
      maikoaster -
      Nachdem ich nun auch das erste mal in der (relativ) kalten Jahreszeit im Europa Park war, gibt es von mir auch einen ganz klaren Daumen nach oben für die Wintersaison.
      Das liegt an vier Dingen:
      - neue, hochklassige Shows wie z.B. die Zirkus-Revue im EP
      - nur für die Wintersaison geöffnete (z.B. Riesenrad Bellevue) oder umgestaltete (z.B. Feria Swing) Attraktionen
      - deutlich geringere Wartezeiten im Vergleich zur Sommersaison
      - die gesamte Atmosphäre, die durch die Dekoration, Musik und Beleuchtung entsteht

      Wenn ich einen Park allerdings zum ersten Mal oder wieder nach längerer Zeit besuche, dann würde ich das nicht in der Wintersaison tun, sondern dann wenn auch alle Attraktionen offen sind. Somit sehe ich das ganze hauptsächlich als Mehrwert wenn man einen Park regelmäßig besucht.
    1. Avatar von Saskia
      Saskia -
      Ich finde die Freizeitpark im Winter sehr gut. Mein Stammpark ist das PHL und dort ist der Wintertraum immer die schönste Zeit im Jahr. Überall 100 Lichter und leckere Düfte und Coaster fahren im dunkeln, was will man mehr?