Ergebnis 1 bis 1 von 1
Like Tree14"Gefällt mir"
  • 14 Post By Mac&Cheese

Thema: Japan Tour 2015 Teil 15 by Mac&Cheese: Tokyo Disneyland



  1. #1
    CLUBMEMBER Avatar von Mac&Cheese
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Von dr' Alb ra
    Alter
    42
    Beiträge
    312
    Besuchte Parks
    166
    Gefahrene Bahnen: 686
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene BahnenBewertete Parks

    Standard Japan Tour 2015 Teil 15 by Mac&Cheese: Tokyo Disneyland

    Hallo Zusammen,
    tauchen wir nun ein in die die Märchenwelt von Disney...
    Als Disneyfan einfach das Paradies, wieder Kind zu sein.

    Doch leider war das Wetter alles andere als Märchenhaft.
    Per Monorail der Disney Resort Line fuhren wir in das Tokyo Disneyland.



    Unter dem Dach vom Eingangsbereich „World Bazar“ war es wenigstens trocken...
    Aber wir sind ja nicht hier zum Shoppen...



    Ach ja, Shoppen. Das Park Merch. habe ich in meinen Berichten noch gar nicht erwähnt.
    Doch leider wurde der ein oder andere enttäuscht...
    Obwohl die Läden nicht gerade klein waren, aber ein gescheites T-Shirt zu bekommen war sehr mau bzw. schon fast unmöglich. Was es in jedem Laden zu genüge... Nein, fast ausschließlich.!. gab, waren Kekse, Kekse, Kekse und nochmal Kekse!
    Ohne Keks zu erzählen!
    Ich erinnere mich noch gut an den Satz vom Andy: „Ich versteh das einfach nicht, wie die Japaner bei so vielen Keksen so dünn sind...“
    In Japan ist es üblich, etwas der Familie mitzubringen, wenn man unterwegs war. Da man bei Geschenken in Japan durchaus in Fettnäpfen ersaufen kann, sind Kekse eben die einfachste Lösung.
    Kekse in dieser Achterbahnpackung, Kekse in jener Achterbahnpackung – alles Keks!

    Genug Keks erzählt jetzt, weiter im Keks... äh... Text.

    Zuerst wurden die Fastpässe für Space Mountain gezogen. Doch die Mitarbeiter an den Automaten ließen Michael und Martin nicht so einfach wieder ziehen...
    Da die Dame kein englisch konnte, machte es den Eindruck sie wolle den beiden den Fastpass wegnehmen weil sie zu groß sind. Später kam eine Kollegin hinzu, die uns im strömenden Regen mit gebrochenem Englisch erklärte, dass die beiden erst ausprobieren müssen ob sie nicht zu groß sind. Nein, später es ist nass... Es dauerte eine halbe Ewigkeit...
    Nun gut, weiter ins trockene zum Pooh´s Hunny Hunt im Fantasyland.



    Nach 20 min. kamen wir auch schon dran. Im Wägelchen sausten wir durch die Honigwelt von Winnie Pooh immer mit einem schönen Honigduft in der Nase. Sehr schön gemacht!

    Das kennt bestimmt jeder!



    Na? wem schwirrt jetzt nicht das Lied durch den Kopf, wenn ich schreibe „It´s a small world“ ???



    Und schon pfeife ich das Lied vor mir her...


    Die erste Devise war erst einmal in trockene, egal wie...
    Im Westernland stiegen wir in das Mark Twain Riverboat ein.


    Aber zuerst gabs noch ein bissle (schwäbisch für bisschen) Öl.



    Zwischenzeitig durften wir uns wieder einen Fastpass ziehen. Bei der Warteschlange vor Big Thunder Mountain taten wir das auch gleich.



    Ja, „the wonderful world of Disney“... hier ist eben alles schön, sogar der Zahnarzt.



    Popcorn! Die Popcornstände mit ihren unterschiedlichen Geschmacksrichtungen sind sogar im Parkplan eingezeichnet.
    Der hier hatte Currypopcorn.



    Eine Runde Western River Railroad, durch das Adventure- und Westernland.
    Quasi einen Stock tiefer ist der Jungle Cruise: Wildlife Expeditions.



    Der Bootsführer quasselte ohne Luft zu holen in sein Mikrofon, die Kulisse ist zwar gut gemacht... Geschmackssache, doch leider fand ich das jetzt nicht so dolle.



    Pirates of the Carribean.


    Nun war unser Timeslot auf dem Fastpass für Space Mountain dran.



    Und jetzt begann das Prozedere, was die Dame am Morgen meinte.
    Wir wurden freundlich in den Backstage Bereich gebracht... Die Werkstatt war schnieke.
    Einmal einsteigen und Passprobe.



    Für den Grand Circuit Raceway standen wir eine halbe Stunde an. Die Ride Op wiesen jeden Fahre freundlich ein. Drängeln und schubsen war hier nicht angesagt, die Fahrzeuge haben Abstandssensoren, welche dafür sorgen nicht zu dicht auf das vordere Fahrzeug aufzufahren.



    Kitschig und Bunt wird’s im Toontown.



    Gadget´s Go Coaster



    Mickey´s House.



    Noch ein paar Bilder der Osterparade.


    Zum Abendessen trafen wir uns im Blue Bayou Restaurant, wo auch hier die Boote von Pirates of Carribean vorbei fahren.




    Was mir persönlich an den Disneyparaden besonders gefällt ist die Light Parade.
    Ganz toll ist, dass die Menschen in den vorderen Reihen sitzen.



    Einen Wehmutstropfen gab es jedoch, das Feuerwerk über dem Cinderella Castle fiel wegen dem Wetter aus.



    Fortsetzung folgt...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken                                                                          
    PeterKa, Ralf61, Marcel46 und 11 anderen gefällt dieses Posting.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •