Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
Like Tree24"Gefällt mir"

Thema: Schulkinder an Schultagen



  1. #1
    Aktiver Freund Avatar von Lyssi
    Registriert seit
    10.05.2013
    Ort
    Wien
    Alter
    35
    Beiträge
    139
    Besuchte Parks
    0

    Standard Schulkinder an Schultagen

    Ist zwar eigentlich nicht wichtig, aber würde mich dennoch interessieren.

    Wie erklärt ihr es euch, dass auch an Tagen an denen eigentlich Schule ist doch so viele Familien mit Schulkindern in Freizeitpark sind.

    Ich war zB einmal im EP und habe dafür extra 2 Tage raus gesucht, an denen weder in Deutschland, noch in Frankreich, der Schweiz oder Österreich Schulferien sind.
    Das ist schwer zu finden, aber da hatte ich das mal geschafft.

    Es war auch recht ruhig im Park, also kein Grund zur Beschwerde. Man musste sich bei den Achterbahnen dann meistens nur so 5-15 Minuten anstellen. Also eh cool.

    Dennoch fiel mir auf, dass eigentlich trotzdem sehr viele Familien mit Schulkindern im Park waren.

    Was ich weiß ist in Frankreich am Mittwoch keine Schule.
    Es war aber kein Mittwoch.

    Natürlich gibt es auch Klassenfahrten in den EP, aber das erkennt man ja. Es waren eindeutig auch viele normale Familien.

    Woran liegt das, denkt ihr?

    Gibt es doch so viele Eltern die ihre Kinder schwänzen lassen?

    Oder sind im EP doch viele Familien die aus anderen Ländern anreisen? Ob zB in den Niederlanden, Polen, Italien, usw Ferien sind, habe ich nicht geschaut.

    Aus meiner Schulzeit habe ich in Erinnerung, dass es auch schulautonome freie Tage gibt.
    Die waren bei uns aber eigentlich immer an Brückentagen nach einem Feiertag... nicht einfach so.

  2. #2
    Aktiver Freund
    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    191
    Besuchte Parks
    19

    Standard

    Ich weiß nicht wie es in anderen Bundesländern als NRW abläuft, aber auf meiner Schule gibt es 1-2 Studientage(also Tage an denen man Zuhause lernen muss anstatt in der Schule, die meisten [ich inklusive] nutzen diesen Tag aber dann für andere Tätigkeiten, ich beispielsweise dann Freizeitparks).
    Top-Spin gefällt dieses Posting.
    All your dreams can come true in you have the courage to pursue them.
    ~Walt Disney

  3. #3
    Aktiver Freund Avatar von Lyssi
    Registriert seit
    10.05.2013
    Ort
    Wien
    Alter
    35
    Beiträge
    139
    Besuchte Parks
    0

    Standard

    Ah, das wusste ich nicht!

    Das alleine kann es aber eigentlich auch nicht sein.

    Hm, aber was mir noch einfällt..
    Bei uns sind manchmal Stunden ausgefallen und manchmal (selten) hatten wir dann schon zB um 11 Uhr aus.
    Wenn man nahe am Park wohnt, lohnt sich dann also ein Besuch.

  4. #4
    CLUBMEMBER Avatar von Erestor
    Registriert seit
    03.09.2013
    Ort
    Großraum Frankfurt
    Beiträge
    661
    Besuchte Parks
    49
    Gefahrene Bahnen: 303
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene Bahnen

    Standard

    Gibt es doch so viele Eltern die ihre Kinder schwänzen lassen?
    Ja.
    Insbesondere kurz vor den Ferien ist sowas leider gang und gebe um die günstigeren Preise mitzunehmen.
    Paar Tage vor den Sommerferien finde ich das auch noch verständlich, da die letzten Tage vor dem Zeugnis eh Sinnfrei sind. Aber vor den anderen Ferien unverständlich.


    Und es gibt natürlich eine nicht unerhebliche Anzahl an Kindern, die per Heimunterricht in anderen Ländern unterrichtet werden. Auch gibt es einige Schulformen, die keine Anwesenheitspflicht besitzen....

  5. #5
    Aktiver Freund Avatar von Lyssi
    Registriert seit
    10.05.2013
    Ort
    Wien
    Alter
    35
    Beiträge
    139
    Besuchte Parks
    0

    Standard

    Danke.

    Das ist auch eine gute Erklärung.

  6. #6
    CLUBMEMBER Avatar von Henni
    Registriert seit
    11.11.2012
    Ort
    Heidenheim
    Alter
    38
    Beiträge
    1.673
    Besuchte Parks
    119
    Gefahrene Bahnen: 530
    Besuchte ParksGefahrene Bahnen

    Standard

    Ich vermute eher, dass diese Familien hauptsächlich aus der näheren Gegend haben und dann eben nach der Schule, die ja meistens schon um 12 Uhr aus ist, in den Park gehen. Deswegen wird es ja nachmittags auch oft voller, nicht nur im EP. Im Legoland habe ich das sehr oft beobachtet, so gegen 14 Uhr waren immer mehr schulpflichtlige Kinder im Park.

    Schwänzen für einen Freizeitparkbesuch finde ich unter aller Kanone. Ich habe meinen Sohn (2. Klasse) kürzlich ganz offiziell für einen Tag wegen der Lago di Garda Tour freistellen lassen. Bei einem Kind, das keine Probleme hat im Unterricht mitzukommen, kann man das mal machen und die Klassenlehrerin war auch einverstanden damit. Lustigerweise hat die Lehrerin genau an diesem Tag einen Deutsch-Test angesetzt, der wurde am Montag direkt nach der Tour dann von meinem Sohn nachgeschrieben - mit einer glatten Eins
    Mario M., Shambhala, alon und 2 anderen gefällt dieses Posting.
    Life is a Rollercoaster...

    2017: 33 Besuche in 25 Parks, 5 Kirmessen, 55 Counts
    2016: 34 Besuche in 29 Parks, 13 Kirmessen, 76 Counts
    2015: 50 Besuche in 45 Parks, 17 Kirmessen, 117 Counts
    2014: 45 Besuche in 40 Parks, 5 Kirmessen, 124 Counts
    2013: 29 Besuche in 22 Parks, 7 Kirmessen, 77 Counts

  7. #7
    Aktiver Freund Avatar von Coasterix
    Registriert seit
    07.04.2015
    Ort
    Schönberg in Holstein / Kiel
    Beiträge
    478
    Besuchte Parks
    25
    Gefahrene Bahnen: 143
    Besuchte ParksGefahrene Bahnen

    Standard

    Ich merke es sehr oft im Hansa Park. Ich mache derzeit mein Abitur und wenn ich zwischenzeitlich mal einen Tag frei habe, dann fahre ich mit dem Zug in den Hansa Park. Dort sehe ich schon morgens Kinder welche Jahreskarten wie ich auch besitzen. An sich nichts schlimmes. Diese Kinder haben aber Schulranzen dabei. Ich schätze mal die kommen vom 2 Kilometer entfernten Gymnasium aus Neustadt. Und sowas geht meiner Meinung nach garnicht.
    I am here to drink your beer!

  8. #8
    Hyperaktiver Freund Avatar von Tripsdrill Fan
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    4.503
    Besuchte Parks
    8
    Gefahrene Bahnen: 44

    Standard

    Zitat Zitat von Coasterix Beitrag anzeigen
    Ich merke es sehr oft im Hansa Park. Ich mache derzeit mein Abitur und wenn ich zwischenzeitlich mal einen Tag frei habe, dann fahre ich mit dem Zug in den Hansa Park. Dort sehe ich schon morgens Kinder welche Jahreskarten wie ich auch besitzen. An sich nichts schlimmes. Diese Kinder haben aber Schulranzen dabei. Ich schätze mal die kommen vom 2 Kilometer entfernten Gymnasium aus Neustadt. Und sowas geht meiner Meinung nach garnicht.
    Naja, wenn ein paar Stunden ausfallen oder die Schule später beginnt, dann sehe ich auch darin kein Problem...

  9. #9
    CLUBMEMBER Avatar von Eule
    Registriert seit
    01.07.2013
    Ort
    Mittelhessen
    Alter
    40
    Beiträge
    850
    Besuchte Parks
    65
    Gefahrene Bahnen: 313
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene Bahnen

    Standard

    Schönes Thema!

    Eine Sache möchte ich dabei aber nicht unerwähnt lassen, die mir absolut schleierhaft ist: Wie kann es sein, dass Schulklassen einen Ausflug in einen Freizeitpark machen? Vielleicht hat der eine oder andere schon mitbekommen, dass ich selbst Lehrer bin. Ich würde jedoch - trotz meiner offensichtlich vorhandenen Begeisterung für Freizeitparks - nie auf die Idee kommen, mit einer Klasse in einen Freizeitpark zu fahren! Zum einen ist das in der Regel aus finanzieller Sicht absolut grenzwertig und zum anderen fehlt mir da die pädagogische Rechtfertigung: In welchem Bezug zum Unterricht steht das, was man in Freizeitparks macht? (Denn mal ehrlich: Eine Klasse, die sich in Freizeitparks versammelt um Referate über Achterbahntechnik oder physikalische Gesichtspunkte der Streckenführung zu halten ist doch fern jeglicher Realität!) Und ein Ausflug, der rein zum Vergnügen durchgeführt wird, hat in einem schulischen Kontext einfach nichts verloren und dürfte von keinem Rektor genehmigt werden.

    Wie kommt es also, dass man trotzdem immer wieder Schulklassen in Freizeitparks antrifft?
    alon gefällt dieses Posting.
    Der frühe Vogel fährt den Wurm,
    die Eule lieber richtige Achterbahnen

  10. #10
    CLUBMEMBER Avatar von Ralf61
    Registriert seit
    28.12.2011
    Ort
    Herten
    Alter
    58
    Beiträge
    4.527
    Besuchte Parks
    36
    Gefahrene Bahnen: 186
    Besuchte ParksGefahrene Bahnen

    Standard

    Zitat Zitat von Eule Beitrag anzeigen
    Schönes Thema!

    Eine Sache möchte ich dabei aber nicht unerwähnt lassen, die mir absolut schleierhaft ist: Wie kann es sein, dass Schulklassen einen Ausflug in einen Freizeitpark machen? Vielleicht hat der eine oder andere schon mitbekommen, dass ich selbst Lehrer bin. Ich würde jedoch - trotz meiner offensichtlich vorhandenen Begeisterung für Freizeitparks - nie auf die Idee kommen, mit einer Klasse in einen Freizeitpark zu fahren! Zum einen ist das in der Regel aus finanzieller Sicht absolut grenzwertig und zum anderen fehlt mir da die pädagogische Rechtfertigung: In welchem Bezug zum Unterricht steht das, was man in Freizeitparks macht? (Denn mal ehrlich: Eine Klasse, die sich in Freizeitparks versammelt um Referate über Achterbahntechnik oder physikalische Gesichtspunkte der Streckenführung zu halten ist doch fern jeglicher Realität!) Und ein Ausflug, der rein zum Vergnügen durchgeführt wird, hat in einem schulischen Kontext einfach nichts verloren und dürfte von keinem Rektor genehmigt werden.

    Wie kommt es also, dass man trotzdem immer wieder Schulklassen in Freizeitparks antrifft?


    Warum das genau so ist, kann ich dir leider auch nicht sagen, aber das war schon in den 70´er Jahren bei uns so. Wenn ich mich nicht irre, sind wir von der 7. bis zur 10. Klasse, mindestens ein mal im Jahr ins Phantasialand gefahren. Dazu kamen dann noch Ausflüge, zum Schwimmen, in den Gysenberg Park in Herne oder nach Dortmund ins Tropa Mare. Wir durften fast immer darüber abstimmen, wohin der Ausflug gehen sollte.
    Wenn das also heute, in einigen (vielen) Klassen/Schulen, auch noch so ablaufen sollte, dann dürfte es relativ klar sein, wohin viele Klassen fahren wollen .
    doCoaster gefällt dieses Posting.
    2017: 128 Park Besuche in 12 verschiedenen Parks 2018: 139 Park Besuche in 12 verschiedenen Parks
    2019: 133 Park Besuche in 9 verschiedenen Parks 2020: 2 x Phantasialand

  11. #11
    Aktiver Freund Avatar von Coasterix
    Registriert seit
    07.04.2015
    Ort
    Schönberg in Holstein / Kiel
    Beiträge
    478
    Besuchte Parks
    25
    Gefahrene Bahnen: 143
    Besuchte ParksGefahrene Bahnen

    Standard

    Also ich sehe da kein Problem. Als ich in der 10en Klasse war sind wir als Abschlussfahrt (weil viele halt mit der Schule fertig waren) in den Heide Park gefahren. Ich würde es nicht mit einer 6ten oder 8ten Klasse machen aber als Abschlussfahrt ist das ne coole Sache.
    I am here to drink your beer!

  12. #12
    CF Team News Avatar von Mario M.
    Registriert seit
    08.11.2008
    Ort
    Fulda
    Alter
    27
    Beiträge
    30.486
    Besuchte Parks
    204
    Gefahrene Bahnen: 870
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene BahnenBewertete Parks

    Standard

    Das mit den Schulausflügen sehe ich allgemein nicht so eng, bei einer Klassenfahrt die eine Woche dauert muss man ja auch nicht jeden Tag den Bildungsauftrag verfolgen. Es geht ja nicht immer nur ums Lernen, ein bisschen Spaß darf man ja auch mal haben und wenn da mal ein Tag im Jahr für einen Freizeitparkbesuch "geopfert" wird ist das denke ich auch nicht wirklich schlimm

    Ich fand Freizeitparkbesuche immer extrem motivierend

  13. #13
    Aktiver Freund
    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    191
    Besuchte Parks
    19

    Standard

    An normalen Exkursionen ist mir das ganze auch schleierhaft, bei Wandertagen oder bei mehrtägigen Ausflügen (Abschlussfahrt, etc.) ist es mMn. völlig in Ordnung.
    Mario M. und alon gefällt dieses Posting.
    All your dreams can come true in you have the courage to pursue them.
    ~Walt Disney

  14. #14
    Aktiver Freund Avatar von Coasterix
    Registriert seit
    07.04.2015
    Ort
    Schönberg in Holstein / Kiel
    Beiträge
    478
    Besuchte Parks
    25
    Gefahrene Bahnen: 143
    Besuchte ParksGefahrene Bahnen

    Standard

    Ok für mich ist es auch etwas anderes. Ich gehe jetzt in die 11te Klasse und meine Klassenlehrerin ist selber ein Achterbahnfan. Sie besitzt auch Jahreskarten von allen möglichen Parks und ist auch Mitglied im HaPa-Forum. Und ich als Schüler seh das ein bisschen anders.
    I am here to drink your beer!

  15. #15
    CLUBMEMBER Avatar von Marcel46
    Registriert seit
    07.02.2013
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    21
    Beiträge
    1.230
    Besuchte Parks
    64
    Gefahrene Bahnen: 318
    Besuchte ParksGefahrene Bahnen

    Standard

    Zumindest bei uns ist es so, dass solche Ausflüge, wenn überhaupt, erst am Ende des Schuljahres stattfinden, wenn jeglicher Unterricht abgeschlossen ist. Die letzte Woche vor den Sommerferien besteht sowieso nur noch aus Film schauen, Sommerfest und Zeugnisvergabe.
    Letzte gefahrene Bahn: Taron (Phantasialand) - Letzter neuer Count: Untamed (Walibi Holland) - Beste Bahn: Untamed (Walibi Holland)
    Meilensteine: #100: Helix (Liseberg) - #200: Shark Bay (Crealy Adventure Park) - #300: Cobra (Tivoli Friheden)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •