Ergebnis 1 bis 5 von 5
Like Tree38"Gefällt mir"
  • 35 Post By Coasterfreak91
  • 1 Post By fsvmartin
  • 1 Post By HanseBegga
  • 1 Post By Toastybabys

Thema: Katowice/Wien-Weekend_III: Coastern beim polnischen Urvater – Legendia und Bobovka



  1. #1
    CLUBMEMBER Avatar von Coasterfreak91
    Registriert seit
    09.03.2016
    Ort
    Gevelsberg, NRW
    Beiträge
    1.614
    Besuchte Parks
    54
    Gefahrene Bahnen: 349
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene BahnenBewertete Parks

    Standard Katowice/Wien-Weekend_III: Coastern beim polnischen Urvater – Legendia und Bobovka

    Coastern beim polnischen Urvater
    Privatführung durch Legendia und eine Bobovka-Reise durch Tschechien

    Name:  Bild_copyright_01.jpg
Hits: 431
Größe:  95,3 KB



    Dritter Tag der Tour brach früh an, denn es stand viel auf dem Programm. Zum einen mussten wir früh im Park mit dem wundervollen Namen Legendia sein, da wir dort eine Art Privatführungen bekamen, weil der Park eigentlich für ein Firmenevent gebucht wurde. Zum anderen stand noch eine lange Busfahrt von Katowice nach Wien durch Tschechien mit Alpine-Stop an, sowie ein Praterbesuch am Abend. Klingt nach viel Programm und darum ist dieser Tag in zwei Reporte geteilt.
    Denn Legendia und Prater in einem Report würde erstens den Rahmen sprengen und zweitens hat jeder dieser tollen Parks einen eigenen Report verdient.
    Wer nun wissen möchte was der Lech-Coaster alles drauf hat, woher der Name der Bahn kommt, womit mich der Park begeistern konnte und was es auf der Reise durch Tschechien zu entdecken gab, lest ihr nun im dritten Report des Katowice/Wien-Weekend. Viel Spaß dabei.



    Wieder ging es heute Morgen früh in den Frühstückssaal, doch es blieb weniger Zeit zum Essen. Grund dafür ist, dass wir heute sehr früh am Freizeitpark Legendia sein mussten. Dank Andys Engagement und der netten Kooperation des Parks konnten wir diesen besuchen, obwohl eine Firma ihn für diesen Tag gemietet hatte.
    Dafür mussten wir aber vor dem großen Besucherandrang durch sein. Und so ging es kurz vor Acht in der Früh in Richtung Legendia:
    Name:  Bild_copyright_02.jpg
Hits: 426
Größe:  75,4 KB



    In Katowice fühlt man sich übrigens ein bisschen wie im Ruhrpott, zumal hier noch Bergbau betrieben wird und an einigen Stellen Fördertürme in die Höhe ragen:
    Name:  Bild_copyright_03.jpg
Hits: 429
Größe:  80,8 KB



    Vom Busparkplatz ging es dann zum Haupteingang:
    Name:  Bild_copyright_04.jpg
Hits: 439
Größe:  179,1 KB



    Dieser strahlte uns zusammen mit der Sonne entgegen:
    Name:  Bild_copyright_05.jpg
Hits: 433
Größe:  111,0 KB



    Der erste Eindruck machte Lust auf mehr und man spürte schon vor den Toren das, was im Energylandia komplett fehlte. Die Liebe zum Detail. So traf ich vor den Toren dieses süße Kerlchen:
    Name:  Bild_copyright_06.jpg
Hits: 429
Größe:  140,9 KB



    Der Legendia-Drach:
    Name:  Bild_copyright_07.jpg
Hits: 434
Größe:  109,0 KB



    Manch ein Coasterfriend erschrak förmlich, als plötzlich die Parkmusik anfing aus den Lautsprechern zu dringen:
    Name:  Bild_copyright_08.jpg
Hits: 426
Größe:  122,8 KB



    Noch waren die Toren geschlossen, aber wir sollten bald von einer Parkchefin abgeholt werden. Doch den ersten Blick, durch die Wimpel auf den Lech-Coaster konnte sich niemand verkneifen:
    Name:  Bild_copyright_09.jpg
Hits: 427
Größe:  111,2 KB



    Wir lugten noch einmal durchs Tor:
    Name:  Bild_copyright_10.jpg
Hits: 424
Größe:  133,4 KB



    Und schließlich war es soweit. Wir durften Legendia betreten und es war schon ein besonderes Gefühl; Ein ganzer Park nur für uns mit Führung. Keine Warteschlangen und alle Bahnen in Betrieb. Dafür gab nach einer sehr netten Begrüßung der Pakrchefin riesigen Applaus von uns:
    Name:  Bild_copyright_11.jpg
Hits: 422
Größe:  83,9 KB



    Also, ab zu Achterbahn Nummer eins. Auf dem Weg dorthin ging es durch die sympathische Mainstreet auf den Rundweg um den See:
    Name:  Bild_copyright_12.jpg
Hits: 425
Größe:  89,2 KB

    Name:  Bild_copyright_13.jpg
Hits: 423
Größe:  124,2 KB



    Der ganze Park ist um den See gebaut und in diesem spiegelte sich immer wieder das Objekt der Begierde:
    Name:  Bild_copyright_14.jpg
Hits: 430
Größe:  108,5 KB



    Der Lech-Coaster wirkt auf der anderen Seeseite einfach verdammt gut. Die Thematisierung umrahmt von den wunderschön gebogenen Schienen macht Lust auf mehr:
    Name:  Bild_copyright_15.jpg
Hits: 430
Größe:  133,8 KB

    Name:  Bild_copyright_16.jpg
Hits: 427
Größe:  98,9 KB



    Wo Wasser ist dürfen Meerjungfrauen nicht fehlen. Und Schiffschaukeln auch nicht:
    Name:  Bild_copyright_17.jpg
Hits: 418
Größe:  68,7 KB



    Unsere erste Bahn war „Diabelska Pętla“, eine Doppellopingbahn von…?
    Tja, so genau wusste es keiner. Die Abfahrt sieht aus von Intamin, die Loopings wie von Schwarzkopf, aber in Wirklichkeit stammt die Achterbahn von einem französischen Hersteller mit dem Namen „Sopuet“:
    Name:  Bild_copyright_18.jpg
Hits: 429
Größe:  130,6 KB



    Vor der Achterbahn findet man noch ein Skyflyer und ein weiteren Flatride:
    Name:  Bild_copyright_19.jpg
Hits: 421
Größe:  51,2 KB

    Name:  Bild_copyright_20.jpg
Hits: 420
Größe:  90,9 KB



    Beim Betreten des Eingangsbereiches wusste ich nicht, dass die Bahn eine echte Überraschun bot:
    Name:  Bild_copyright_21.jpg
Hits: 424
Größe:  112,4 KB



    Im letzten Wagen des Zugs konnte man sich entscheiden ob man vorwärts oder rückwärts fahren wollte:
    Name:  Bild_copyright_22.jpg
Hits: 422
Größe:  90,4 KB



    Ich denke das Bild beantwortet die Frage. Und so ging es mit dem Rücken zuerst den Lift hinauf:
    Name:  Bild_copyright_23.jpg
Hits: 420
Größe:  97,0 KB



    Rückwärts donnerte ich die Abfahrt hinab. Joa, fährt doch ganz in Ordnung:
    Name:  Bild_copyright_24.jpg
Hits: 424
Größe:  140,8 KB



    Der Doppellooping drückte rückwärts so richtig gut rein. Macht Spaß die Bahn:
    Name:  Bild_copyright_25.jpg
Hits: 425
Größe:  133,6 KB



    Nach dem Looping schloss sich ein Kreisel an, der teilweise etwas rappelte und danach schoss der Zug in die Schlussbremse. Nette Fahrt:
    Name:  Bild_copyright_26.jpg
Hits: 419
Größe:  100,9 KB



    Top war, dass die Dame die uns durch den Park führte die Bahnen auch mit uns fuhr:
    Name:  Bild_copyright_27.jpg
Hits: 418
Größe:  125,1 KB



    Legendia ist mit dem See und zahlreichen Bäumen schön angelegt, befindet sich aber direkt am Rande der Stadt:
    Name:  Bild_copyright_28.jpg
Hits: 416
Größe:  108,8 KB



    Auf der Wasseroberfläche glänzte die Spiegelung der Vekoma-Schienen:
    Name:  Bild_copyright_29.jpg
Hits: 423
Größe:  115,9 KB

    Name:  Bild_copyright_30.jpg
Hits: 424
Größe:  173,9 KB



    Ebenso sah man die Bahn immer hinter Bäumen oder Hecken hervorblitzen:
    Name:  Bild_copyright_31.jpg
Hits: 418
Größe:  81,0 KB



    Nanu, wohin liefert der Wagen denn die Kiste?
    Name:  Bild_copyright_32.jpg
Hits: 416
Größe:  134,1 KB



    Das kann eigentlich nur die gruselige Spielzeugfarbrik sein:
    Name:  Bild_copyright_33.jpg
Hits: 413
Größe:  90,2 KB



    Gerade Kirmesgängern dürfte so ein Bahntyp bekannt vorkommen und da ich die alten Achterbahnen alá Berg-und
    Tal sehr mag, freute ich auf die Fahrt. Mal schauen wie die älteste Bahn des Park sich fährt:
    Name:  Bild_copyright_34.jpg
Hits: 418
Größe:  95,8 KB



    Nach einer Kurve ging es direkt auf den Lift:
    Name:  Bild_copyright_35.jpg
Hits: 420
Größe:  145,1 KB



    Oben angekommen gingen die Arme hoch und der Zug sauste mit schöner Geschwindigkeit in die Tiefe. WOW, die Bahn fährt sich echt gut:
    Name:  Bild_copyright_36.jpg
Hits: 412
Größe:  74,6 KB



    Weitere Kurven und Abfahrten wurden durchfahren:
    Name:  Bild_copyright_38.jpg
Hits: 410
Größe:  73,6 KB

    Name:  Bild_copyright_37.jpg
Hits: 408
Größe:  57,6 KB



    Immer schön an den Regalen der Spielzeugfabrik vorbei. Was mag da wohl drin sein in den Kisten? Eine Überraschung:
    Name:  Bild_copyright_39.jpg
Hits: 416
Größe:  176,3 KB



    Diese bekamen wir am Ende der Fahrt zu spüren. Die Fahrt war echt toll, sanft und die Schlussbremse überraschte tatsächlich mit Härte:
    Name:  Bild_copyright_40.jpg
Hits: 416
Größe:  98,9 KB



    Da lacht sich der Clown hier bestimmt eins in Fäustchen. Trotz dem ruppigen Ende mochte ich die alte Bahn.
    Als alle gefahren waren, ging es weiter um den See, wieder am Eingangsbereich vorbei:
    Name:  Bild_copyright_41.jpg
Hits: 410
Größe:  81,2 KB

    Name:  Bild_copyright_42.jpg
Hits: 407
Größe:  97,9 KB

    Name:  Bild_copyright_43.jpg
Hits: 418
Größe:  174,5 KB



    Hab ich schon mal erwähnt, dass man den Lech-Coaster richtig gut sehen kann im Park:
    Name:  Bild_copyright_44.jpg
Hits: 408
Größe:  87,4 KB

    Name:  Bild_copyright_45.jpg
Hits: 414
Größe:  150,4 KB

    Name:  Bild_copyright_46.jpg
Hits: 410
Größe:  131,4 KB



    Ein bisschen schade fand ich, dass wir den Flatride „Circus Hoppala“ nicht fahren konnten. Der Ride sah so witzig
    aus wie sein Name klingt. Aber leider schien er down zu sein:
    Name:  Bild_copyright_47.jpg
Hits: 414
Größe:  134,8 KB



    Dem tollen Riesenrad kamen wir immer näher und konnten nun auch die schön gestalteten Gondeln sehen:
    Name:  Bild_copyright_48.jpg
Hits: 413
Größe:  121,1 KB

    Name:  Bild_copyright_49.jpg
Hits: 413
Größe:  123,2 KB



    Der Park hatte für uns aber mehr in Petto als nur die Bahnen, denn wir durften auch den ziemlich neuen Darkride „Jama Bazyliszka“ fahren:
    Name:  Bild_copyright_50.jpg
Hits: 411
Größe:  141,4 KB



    Dabei handelt es sich um einen Shooter mit Trackless-System und echt toller Technik. Der Wartebereich war schon toll thematisiert:
    Name:  Bild_copyright_51.jpg
Hits: 408
Größe:  65,3 KB



    Die tolle Thematisierung setzte sich auf der Strecke fort. Man schoss sowohl auf Leinwände, als auch auf echte Kulissen, welche sich nahtlos aneinander reihten.
    Sehr geil gemacht, und sag ich der Shooter eher weniger mag:
    Name:  Bild_copyright_52.jpg
Hits: 408
Größe:  96,7 KB



    Definitiv ein tolles Erlebnis:
    Name:  Bild_copyright_53.jpg
Hits: 409
Größe:  98,1 KB



    Wo kommt der Affe her?:
    Name:  Bild_copyright_54.jpg
Hits: 409
Größe:  93,2 KB



    Eine Gruppe Coasterfriends alleine im Legendia. Coole Sache:
    Name:  Bild_copyright_55.jpg
Hits: 410
Größe:  145,8 KB



    In diesem Karussell kann man in einem riesigen Radius im Flugzeug fliegen:
    Name:  Bild_copyright_56.jpg
Hits: 404
Größe:  82,5 KB

    Name:  Bild_copyright_57.jpg
Hits: 415
Größe:  161,3 KB



    Auch gab es „Fahrgeschäfte“ in dem der Besucher die Geschwindigkeit selbst regeln konnte:
    Name:  Bild_copyright_58.jpg
Hits: 409
Größe:  125,7 KB



    Kettenflieger müssen sein:
    Name:  Bild_copyright_59.jpg
Hits: 411
Größe:  95,8 KB



    Oh Mann, wir kommen dem Lech-Coaster immer näher:
    Name:  Bild_copyright_60.jpg
Hits: 413
Größe:  108,3 KB

    Name:  Bild_copyright_61.jpg
Hits: 401
Größe:  44,7 KB



    Vorher gab es aber noch eine zweite Zyklon-Bahn. Diese fuhr sich auf der Strecke richtig gut, aber auch hier haute die Blockbremse am Ende echt rein:
    Name:  Bild_copyright_62.jpg
Hits: 406
Größe:  93,5 KB

    Name:  Bild_copyright_63.jpg
Hits: 407
Größe:  109,5 KB

    Name:  Bild_copyright_64.jpg
Hits: 412
Größe:  173,5 KB



    Oh, wie süß:
    Name:  Bild_copyright_65.jpg
Hits: 412
Größe:  183,8 KB



    Ich find es richtig cool, wie gut dieser Park im Bereich der Fahrgeschäfte aufgestellt ist:
    Name:  Bild_copyright_66.jpg
Hits: 408
Größe:  168,8 KB



    Und auch eine Wildwasserbahn war im Park zu finden:
    Name:  Bild_copyright_67.jpg
Hits: 405
Größe:  73,5 KB

    Name:  Bild_copyright_68.jpg
Hits: 402
Größe:  46,2 KB



    Richtig geil ist auch, dass ein Flic-Flac Einzug in das Legendia erhält. Und das mit Wrestling-Thematisierung. Schon ein bisschen verrückt, aber mega gut:
    Name:  Bild_copyright_69.jpg
Hits: 408
Größe:  93,9 KB

    Name:  Bild_copyright_70.jpg
Hits: 403
Größe:  142,1 KB

    Name:  Bild_copyright_71.jpg
Hits: 402
Größe:  108,0 KB



    Megagut war ebenfalls, dass wir endlich am Lech-Coaster angekommen waren.
    Der Name Lech hat bei dieser Achterbahn nichts mit dem Fluss in Tirol und auch nicht mit dem Bier zu tun, welches vor Ort aus der Dose übrigens besser schmeckt als in Deutschland aus der Flasche.
    Lech gilt einer Legende nach als Urvater Polens, welche im 13. Jahrhundert in der Großpolnischen Chronik erzählt wird.
    Zusammen mit seinem Bruder Čech kam er nach Norden und ruhte sich auf einer Reise im Schatten eines Baumes aus. Als ein wunderschöner großer Adler auf den Wipfeln des Baumes landete beschloss Lech sich dort niederzulassen:
    Name:  Bild_copyright_72.jpg
Hits: 404
Größe:  60,5 KB



    Er gründete eine Stadt mit dem Namen Gniezn, welches sich von „gniazdo“ ableitet, was soviel wie Nest bedeutet.
    Weiter südlich siedelte sich dann Čech an und gilt als Urvater Tschechiens.
    Die Legende um Herzog Lech, welche keinen historischen Hintergrund besitzt, wurde neben weiteren Büchern und Gemälden nun auch in einer Achterbahn verewigt. Und diese war endlich das nächste Ziel.
    Tolle Preshow:
    Name:  Bild_copyright_73.jpg
Hits: 400
Größe:  59,3 KB



    Die Station ist als mittelalterliche Burg thematisiert. Erste Fahrt, erste Reihe:
    Name:  Bild_copyright_74.jpg
Hits: 410
Größe:  100,4 KB



    Langsam erklomm der Zug den Lift. Von dort hatte man eine richtig gute Aussicht über den See und den Park:
    Name:  Bild_copyright_75.jpg
Hits: 406
Größe:  80,5 KB



    Plötzlich schießt der Zug fast senkrecht in die Tiefe. Tolle Airtime:
    Name:  Bild_copyright_76.jpg
Hits: 405
Größe:  93,2 KB



    Mega, Sturzuflug in den See:
    Name:  Bild_copyright_77.jpg
Hits: 404
Größe:  121,4 KB



    Mit hoher Geschwindigkeit und viel Fahrtwind im Gesicht rast der Zug durch das erste Überschlagselement und stellt die Lech-Legende auf den Kopf:
    Name:  Bild_copyright_78.jpg
Hits: 401
Größe:  59,4 KB

    Name:  Bild_copyright_79.jpg
Hits: 407
Größe:  147,1 KB



    Die darauf folgende bodennahe Kurve ist der Wahnsinn. Die presst einen richtig in den Sitz. Da verengt sich fast das Sichtfeld. Hammer, die Kräfte dort unten:
    Name:  Bild_copyright_80.jpg
Hits: 405
Größe:  160,6 KB



    Tolle Airtime auf dem Hügel:
    Name:  Bild_copyright_81.jpg
Hits: 414
Größe:  172,2 KB

    Name:  Bild_copyright_82.jpg
Hits: 398
Größe:  58,8 KB



    Anschließender Wahnsinn ist der Überschlag, welcher direkt durch die Station führt. Geil:
    Name:  Bild_copyright_83.jpg
Hits: 407
Größe:  103,7 KB



    Daraufhin folgen eine Kurvenkombination und das letzte Überschlagselement. Cool, ist bei der Bahn echt, dass man nicht wirklich weiß wo man als nächsten hinfährt. Geschwindigkeistverluste sind Fehlanzeige. Die Bahn ballert:
    Name:  Bild_copyright_84.jpg
Hits: 406
Größe:  109,0 KB



    In der Schlussbremse hat die irrwitzige dann ihr Ende und der weiße Adler rollt langsam in die Station als wenn nichts gewesen wäre. MEGA-BAHN:
    Name:  Bild_copyright_85.jpg
Hits: 411
Größe:  161,1 KB



    Exit, through the giftshop:
    Name:  Bild_copyright_86.jpg
Hits: 401
Größe:  77,2 KB



    Aber auch nur um sich gleich noch mal anzustellen. Hier durften wir wirklich mehr als eine Fahrt machen. Also fand Fahrt Nummer zwei für mich hinten statt:
    Name:  Bild_copyright_87.jpg
Hits: 399
Größe:  65,9 KB



    Der weiße Adler ging wieder in den Sturzflug und hinten wird man einfach nur in den Drop gerissen:
    Name:  Bild_copyright_88.jpg
Hits: 404
Größe:  88,0 KB

    Name:  Bild_copyright_89.jpg
Hits: 405
Größe:  69,0 KB



    Erneut drücken die Kurven, heben einen die Hügel aus dem Sitz und der Überschlag durch die Station erneut zum Erlebnis:
    Name:  Bild_copyright_90.jpg
Hits: 400
Größe:  80,2 KB



    Jetzt noch mal schnell in den Bahnhof, wer weiß wie lange wir noch fahren können. Ich glaub drei oder vier Fahrten haben wir geschafft. Die letzte wurde dann richtig genossen. Die Bahn rockt:
    Name:  Bild_copyright_91.jpg
Hits: 397
Größe:  56,5 KB

    Name:  Bild_copyright_92.jpg
Hits: 400
Größe:  120,3 KB



    Ein letztes Mal schoss die Bahn über den Airtimehügel und in die anschließende Inversion. Wahnsinnsbahn. Dies konnten wir Vekoma sogar persönlich sagen, da noch ein Techniker vor Ort war:
    Name:  Bild_copyright_93.jpg
Hits: 397
Größe:  93,2 KB

    Name:  Bild_copyright_94.jpg
Hits: 403
Größe:  172,2 KB



    Apropos Technik. Ein Technikbild gibt es zum Abschluss obendrauf:
    Name:  Bild_copyright_95.jpg
Hits: 397
Größe:  96,4 KB



    Ach, ich mag diese Bahn:
    Name:  Bild_copyright_100.jpg
Hits: 393
Größe:  69,6 KB

    Danke Peter für das Bild.




    Nun flogen auch die Propellermaschinen durch die Luft:
    Name:  Bild_copyright_96.jpg
Hits: 401
Größe:  186,8 KB



    Ein weiteres Karussell war mir richtig gut gefiel war der Hully Gully in Ballsaalthematik.
    Richtig romantisch das Ganze:
    Name:  Bild_copyright_97.jpg
Hits: 398
Größe:  72,1 KB

    Name:  Bild_copyright_98.jpg
Hits: 397
Größe:  143,9 KB



    Als wir uns für die Abfahrt sammelten, strömten die ersten Besucher des Firmenevents ein. Gut, dass wir vorher dort waren, denn es wurde richtig, richtig voll.
    Mir gefiel Legendia echt gut:
    Name:  Bild_copyright_99.jpg
Hits: 392
Größe:  75,2 KB

    Und an dieser Stelle noch einmal ein ganz großes Dankeschön an den Park für diese tolle Führung.





    Wie viele Menschen in Richtung Legendia aufbrachen wurde uns bewusst, als wir stadtauswärts fuhren. Die Kreuzungen in Richtung Park waren regelrecht dicht, aus allen Richtungen kamen Autos. Stau wohin das Auge reicht, fast bis zur Autobahn. Wahnsinn:
    Name:  Bild_copyright_101.jpg
Hits: 394
Größe:  97,3 KB



    Von Katowice nach Wien dauert die Fahrt rund sechs Stunden. Zwischendruch sollte es einen Essens-Stop und einen Alpinecount geben. Hier passieren wir gerade die Grenze zu Tschechien:
    Name:  Bild_copyright_102.jpg
Hits: 393
Größe:  42,4 KB



    Interessant in diesem Land, waren teilweise die „Leitplanken“, welche die beiden Fahrspuren der Autobahn trennte:
    Name:  Bild_copyright_103.jpg
Hits: 388
Größe:  55,9 KB



    Kurzer Pit-Stop:
    Name:  Bild_copyright_104.jpg
Hits: 395
Größe:  122,5 KB

    Name:  Bild_copyright_105.jpg
Hits: 397
Größe:  101,8 KB

    Name:  Bild_copyright_106.jpg
Hits: 395
Größe:  93,7 KB



    Und dann nach rund 3 Stunden Fahrt insgesamt, erreichten wir den Alpinecoaster. Mitten in der Tschechischen Idylle hielt der Bus und wir liefen einen kurzen Fußweg zur Rodelbahn:
    Name:  Bild_copyright_107.jpg
Hits: 395
Größe:  109,9 KB



    Rasenpflege, leicht gemacht:
    Name:  Bild_copyright_108.jpg
Hits: 396
Größe:  161,6 KB



    Wenn ich das richtig verstanden habe gab es ganz in der Nähe eine Mühle, welche gerne als Ausflugsziel in der Natur genutzt wird. Auch um den Alpinecoaster waren Eisbuden und Verkaufsstände zu finden:
    Name:  Bild_copyright_109.jpg
Hits: 396
Größe:  129,2 KB

    Name:  Bild_copyright_110.jpg
Hits: 391
Größe:  75,5 KB

    Name:  Bild_copyright_111.jpg
Hits: 395
Größe:  120,2 KB



    Bobovka heißt uns willkommen. Also einsteigen:
    Name:  Bild_copyright_112.jpg
Hits: 392
Größe:  90,4 KB



    Ein bisschen Zeit zum chillen gab es auf dem recht langen Lift, der ein paar Mal die Fahrstrecke kreuzte:
    Name:  Bild_copyright_113.jpg
Hits: 393
Größe:  292,8 KB



    Yeah, das sieht aber nach einem sehr tollen Layout aus:
    Name:  Bild_copyright_114.jpg
Hits: 396
Größe:  213,7 KB



    Mit hoher Geschwindigkeit sausten wir dann über die Strecke. Mal rechts durch die Kurven, mal links. Bobovka überraschte immer wieder, da die Strecke mitten durch den Wald führte. Echt geil:
    Name:  Bild_copyright_115.jpg
Hits: 397
Größe:  226,5 KB



    Mit Schwung ging es dann in die Bremssektion:
    Name:  Bild_copyright_116.jpg
Hits: 395
Größe:  113,5 KB


    Auch die anderen Coasterfriends fanden „Bobovka“ super:
    Name:  Bild_copyright_117.jpg
Hits: 395
Größe:  129,0 KB

    Name:  Bild_copyright_118.jpg
Hits: 394
Größe:  190,1 KB



    Als alle einmal gefahren sind ging es zurück zum Bus:
    Name:  Bild_copyright_119.jpg
Hits: 393
Größe:  130,9 KB



    Echt ein idyllisches Tal hier. Auf einem kleinen Hof konnte man sogar Tiere sehen:
    Name:  Bild_copyright_120.jpg
Hits: 395
Größe:  98,5 KB

    Name:  Bild_copyright_121.jpg
Hits: 394
Größe:  138,3 KB

    Name:  Bild_copyright_122.jpg
Hits: 394
Größe:  147,6 KB



    Zeit für Pipi war vor der Abfahrt aber noch drin:
    Name:  Bild_copyright_123.jpg
Hits: 389
Größe:  77,6 KB



    Wellensittiche in Tschechien. Cool, euch kenn ich ja von zu Hause:
    Name:  Bild_copyright_124.jpg
Hits: 387
Größe:  53,0 KB



    Mit dem Bus ging es dann in Richtung Wien. Auf dem Weg überwuerten wir auch den riesigen Fluss Thaya, auf dessen Insel sich das „Kostel svatého Linharta“ befand:
    Name:  Bild_copyright_125.jpg
Hits: 387
Größe:  61,4 KB

    Name:  Bild_copyright_126.jpg
Hits: 386
Größe:  41,6 KB



    Auch das Schloss Mikulov, im gleichnamigen Ort, entdeckten wir während der Fahrt:
    Name:  Bild_copyright_128.jpg
Hits: 388
Größe:  66,7 KB



    Die Ziegenburg Burg thronte auf dem Hügel dahinter. Jedenfalls das, was von ihr übrig geblieben ist:
    Name:  Bild_copyright_127.jpg
Hits: 387
Größe:  81,5 KB



    Vom Grenzübergang von Tschechien nach Österreich dauerte es nicht lange und wir erreichten unser Hotel. An dieser Stelle findet auch mein Report langsam sein Ende:
    Name:  Bild_copyright_129.jpg
Hits: 394
Größe:  115,5 KB



    Andy versorgte uns noch kurz mit Infos war wir gleich auf dem Prater zu erwarten hatten und voller Vorfreude auf diese Dauerkirmes ging es kurz aufs Zimmer um sich frisch zu machen. Danach sollte es in den Wiender Abend gehen. Was wir auf dem Prater erlebten erfahrt ihr in den nächsten Tagen.
    Der Report Nummer III endet nun:
    Name:  Bild_copyright_130.jpg
Hits: 392
Größe:  89,0 KB


    Ich hoffe er und die Bilder haben euch gefallen.
    Ich bedanke mich für das Lesen und wünsche an dieser Stelle schöne Pfingst-Feiertage,

    euer Coasterfreak91
    Mario M., Henni, Nordstern und 32 anderen gefällt dieses Posting.
    "Amazing America" in den Tripreporten| Letzter Report: Tauchen mit Adrenalin – Yukon Striker rockt Canada´s Wonderland | 3...2...1...Bungee!!

  2. #2
    CLUBMEMBER Avatar von fsvmartin
    Registriert seit
    16.05.2012
    Ort
    Bodenheim (bei Mainz)
    Alter
    36
    Beiträge
    414
    Besuchte Parks
    117
    Gefahrene Bahnen: 333
    Besuchte ParksGefahrene Bahnen

    Standard

    Toller Bericht. Mir persönlich gefällt ja Legendia besser als Energylandia.
    Der Park ist ruhiger, grüner und besser thematisiert.

    Schade, daß ihr den Park wieder so schnell verlassen habt. Der Lech ist nämlich warmgefahren noch besser.
    Dann sind Grey-Outs schon fast Standard bei jeder Fahrt
    Coasterfreak91 gefällt dieses Posting.

  3. #3
    CLUBMEMBER Avatar von HanseBegga
    Registriert seit
    16.01.2016
    Ort
    Kamen
    Alter
    27
    Beiträge
    45
    Besuchte Parks
    41
    Gefahrene Bahnen: 225
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene BahnenBewertete Parks

    Standard

    Sehr schöner Bericht mit geilen Fotos. Lech Coaster war der Hammer. Wenn die mal warm gefahren ist und in voller Beladung wäre das Dingen der Wahnsinn ;-D
    Coasterfreak91 gefällt dieses Posting.

  4. #4
    CLUBMEMBER Avatar von Toastybabys
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Munich east
    Alter
    48
    Beiträge
    386
    Besuchte Parks
    46
    Gefahrene Bahnen: 215
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene BahnenBewertete Parks

    Standard

    Toller Bericht mit tollen Fotos. Leider haben wir es nicht ins Legandia geschafft.

    Bei der besonderen Leitplanke die du erwäntest war die Autobahn mal eine Landebahn für einen Flughafen. Am Rande der Autobahn ist ein Museum mit alten Flugzeugen und Helikopern. Ich fand es aber auch befremdlich
    Coasterfreak91 gefällt dieses Posting.

  5. #5
    CLUBMEMBER Avatar von Coasterfreak91
    Registriert seit
    09.03.2016
    Ort
    Gevelsberg, NRW
    Beiträge
    1.614
    Besuchte Parks
    54
    Gefahrene Bahnen: 349
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene BahnenBewertete Parks

    Standard

    Vielen Dank. Freut mich, dass euch die Eindrücke aus Legendia gefallen.

    Zitat Zitat von Toastybabys Beitrag anzeigen
    Bei der besonderen Leitplanke die du erwäntest war die Autobahn mal eine Landebahn für einen Flughafen. Am Rande der Autobahn ist ein Museum mit alten Flugzeugen und Helikopern. Ich fand es aber auch befremdlich
    Stimmt, da war ja das Museum. Hatte ich schon wieder fast vergessen. Man sieht einfach auf den Touren so viel in kurzer Zeit. Wenn das fürher eine Landebahn war, macht das durchaus Sinn mit der Begrezung. Aber wie schon gesagt, ein bisschen skurril war das schon.
    "Amazing America" in den Tripreporten| Letzter Report: Tauchen mit Adrenalin – Yukon Striker rockt Canada´s Wonderland | 3...2...1...Bungee!!

Stichworte

coasterfriendtour, lech, lech coaster, legendia, tschechien Achterbahn Airtime Alton Towers Arthur Attraktion Auszeichnung B&M Baustellenbilder Bayern Park Besucherzahlen Blackpool Cedar Point Chiapas Club Coaster Coasterfriends Disney Disneyland Disneyland Paris Efteling Dive Coaster Eintrittskarten EPCOT Erlebnispark Eröffnung Europapark Event Fahrgeschäfte Flug der Dämonen Fort Fear Fort Fun Forum Freizeitpark Gardaland Geisterbahn Gerstlauer Gutscheine Halloween Hansa Park Harry Potter Heide Park Hollywood Studios Horror Nights Hotel Indoor Intamin Kärnan Karacho Karussel Kirmes Legoland Looping Mack Mickey Maus Mirabilandia Movie Park München Neue Attraktion Neuheiten News Öffnungszeiten Onride Orlando Port Aventura POV Presse Rafting Ratgeber Resort Rollercoaster Saison 2014 Saison 2015 Sieben-Meilen-Sommer Singapore Six Flags Spiderman Themepark Thrill Tokyo Tour Tripsdrill TV Unfall Universal Studios Urlaub Vekoma Vergünstigungen Walt Disney World Warner Wasser Wing Coaster Wintertraum

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •