Ergebnis 1 bis 4 von 4
Like Tree18"Gefällt mir"
  • 14 Post By maikoaster
  • 1 Post By Mario M.
  • 1 Post By dinoco
  • 2 Post By Chris B.

Thema: [Florida Adventure 2018] – “Simulator, simulator”- die Universal Studios



  1. #1
    CLUBMEMBER Avatar von maikoaster
    Registriert seit
    08.10.2011
    Ort
    Helmstadt
    Alter
    30
    Beiträge
    1.358
    Besuchte Parks
    17
    Besuchte Kontinente

    Standard [Florida Adventure 2018] – “Simulator, simulator”- die Universal Studios

    Teil 1 -Miami

    Teil 2 - Die Everglades

    Teil 3 - Key West

    Teil 4- Busch Gardens Tampa

    Teil 5- Volcano Bay


    Teil 6 - Kennedy Space Center

    Am Montag stand der erste richtige Universal-Park an. Wir haben uns dafür die Studios ausgesucht, weil wir die Islands of Adventure für das Highlight hielten und deshalb diesen Park als zweites erkunden wollten.

    1986 wurde bekannt gegeben, dass Universal die Eröffnung eines Freizeitparks mit integriertem Filmstudio in Orlando plant. Disney war dann zwar mit der Eröffnung des eigenen Filmparks etwas schneller, aber 1990 öffneten dann die Universal Studious offiziell ihre Tore für Gäste. Obwohl der Park somit noch relativ jung ist (hey, ein paar Moante jünger als ich ) fanden bereits schon viele der ursprünglichen Attraktionen ihr Ende, darunter Begegnungen mit Kingkong, dem Weißen Hai und „Back to the Future“.Was es heute im Park alles zu erleben gibt, das erfahrt ihr natürlich im Folgenden.


    Name:  US1.jpg
Hits: 683
Größe:  151,9 KB
    Ein echt seltenes Foto

    Name:  US2.jpg
Hits: 679
Größe:  116,1 KB

    Name:  US3.jpg
Hits: 682
Größe:  105,3 KB
    Dann mal rein ins Vergnügen

    Als erstes ging es im Park natürlich zum Maurer Söhne-Coaster mit dem etwas sperrigen Namen „Hollywood Rip, Ride, Rockit“, der die Skyline der Universal Studios dominiert. Die Besonderheit dieser Bahn ist, dass man sich an einem kleinen in den Sitz integrierten Display seinen Onride-Soundtrack außer einer ganzen Palette von Songs aus den unterschiedlichsten Genres aussuchen kann. Das macht schon Spaß bei jeder Fahrt nochmal für Abwechslung zu sorgen, indem mit der musikalischen Untermalung herumspielt. Wie war jetzt die Fahrt selbst? Mir hat es schon sehr gut gefallen. Ein Non-Inverted-Loop ist doch immer noch ein nicht allzu alltägliches Element.Auch wenn der Rest der Fahrt in Videos etwas wie „Blockbremse- the Ride“ wirkt, störten die Bremsen während der Fahrt kaum. Stattdessen gab es einige knackige Abfahrten und rasante Kurvenkombinationen. Klar die Bahn fährt sich nicht butterweich, dank der Beckenbügel macht das aber nichts. Da nur zehn Minuten Wartezeit angesagtwaren, gab es natürlich direkt eine Wiederholungsfahrt. Bei „Hollywood Rip, Ride, Rockit“ habe ich auch zum ersten Mal mit dem hiesigen Gepäckablagesystem Bekanntschaft gemacht. Zum Glück kann man hier Rucksäcke an den Attraktionen, bei denen sie nicht mitgenommen werden dürfen, kostenlos wegschließen. Das funktioniert entweder mit dem Scannen der Eintrittskarte oder des eigenen Fingerabdrucks. Geht zwar, aber irgendwie wäre eine Gepäckablage in der Station doch die effizientere Lösung.

    Name:  US4.jpg
Hits: 709
Größe:  103,9 KB
    "Hollywood Rip Ride Rockit" konnten wir auch von unserem Hotel aus sehen.

    Name:  US6.jpg
Hits: 678
Größe:  123,9 KB

    Name:  US5.jpg
Hits: 699
Größe:  129,3 KB
    Woosh

    Name:  US9.jpg
Hits: 677
Größe:  142,5 KB

    Nächste Station war die apokalyptische Welt der Transformers. „Transformers – the Ride“ war tatsächlich ein völlig neues Erlebnis für mich. Wie hier die Action auf der 3D-Leinwand mit den Bewegungen der Fahrzeuge, richtigen Sets, Feuer-und Nebel kombiniert werden ist schon richtig genial. Ich habe noch keinen Darkride erlebt, bei dem Fiktion und Realität so sehr verschmwimmen. Von der Zukunft zurück ins alte Ägypten: Weiter ging es zu „Revenge of the Mummy“. Das war eine der Bahnen, auf die ich mich im Vorfeld schon sehr gefreut hatte. Im Set zu den „Mumien“-Filmen holt uns hier der „echte“ Fluch der Mumie ein. Der Darkide-Teil ist spannend gemacht, weist einige Überraschungen auf und geizt nicht mit Feuereffekten. Wenn die Bahn dann Gas gibt, geht es mit ordentlich Geschwindigkeit durch enge Kurven und auch einige schöne Airtime-Momente sind dabei. „ Welcome back, I hope you enjoyed your ride. I would have enjoyed this interview a lot more if I got my cup of coffee. Thank you – AHHHHHH!” Zurrück in der (richtigen) Station und zwei Wiederholungsfahrten später machen wir uns wieder auf den Weg durch den Park.

    Name:  US8.jpg
Hits: 680
Größe:  102,8 KB
    Auf in die Materialschlacht!

    Name:  US7.jpg
Hits: 696
Größe:  92,3 KB

    Name:  US10.jpg
Hits: 699
Größe:  123,6 KB
    Hab gehört, der Fluch der Mumie ist echt. Ich an eurer Stelle würde mich lieber woanders anstellen.

    Name:  US11.jpg
Hits: 709
Größe:  144,0 KB

    Name:  US12.jpg
Hits: 694
Größe:  101,0 KB

    Nächster Anlaufpunkt war „Fast & Furious – Supercharged“, welches zufällig genau an unserem Besuchstag das erste Mal für Besucher geöffnet hatte. Mit einem „Partybus“ geht es hier nach einen cool gemachten Pre-Show in einen Immersive Tunnel (á la Lost Temple im Movie Park). Allerdings ist der Film hier tatsächlich gestochen scharf und die Windmaschinen erzeugen auch eine ziemlich gute Simulation von Fahrtwind. Das ist dann tatsächlich eine ziemlich spaßige Angelegenheit, obwohl natürlich ein Duelling Coaster das gewesen wäre was am besten zu dem Franchise gepasst hätte.

    Name:  US14.jpg
Hits: 678
Größe:  145,2 KB
    Frisch eröffnet

    Name:  US15.jpg
Hits: 688
Größe:  175,4 KB
    Glänzende Karren

    Name:  US16.jpg
Hits: 671
Größe:  176,6 KB

    Ein paar Schritten hinter den Gassen von San Fransisco befinden wir uns auch schon vor Kings Cross in London. Hier sind wir alle Zauberer und so ist es auch nicht schwierig den Eingang zur Winkelgasse zu finden. Dieser Themenbereich ist schon überwältigend, nicht nur weil es hier in der Regel brechend voll ist. Überall lassen sich Details und Figuren entdecken und so manches kann mit einem teuer zu erwerbenden Zauberstab zum Leben erweckt werden. Generell Wahnsinn was Universal hier für einen Umsatz mit Merchandising-Artikeln macht, bis hin zu Zaubererumhängen von mehr als 100 Dollar. Für uns geht es aber zunächst etwas Geld abzuheben – in der Gringotts Bank, natürlich. Die Eingangshalle von Gringotts mit den still arbeitenden Kobolden ist ohne Zweifel eine der beeindruckendten Warteschlangenthematisierungen überhaupt. Fotos gibt es davon von mir dennoch keine, denn auch hier muss das Gepäck vor der Fahrt in den Schließfächern verstaut werden. Für alle Brillenträger ist es allerdings wichtig zu wissen, dass sie ihre Brille aufbehalten sollten. Denn um einen „High Speed Rollercoaster“, wie es in mancher Beschreibung heißt, handelt es sich bei „Escape from Gringotts“ nun wirklich nicht. Wer einen solchen erwartet, wird auch unweigerlich enttäuscht werden. Beschreibt man das Ganze als einzigartigen 3D-Darkride mit ein paar Achterbahnelementen trifft es den Kern der Sache schon eher. Und mit dieser Erwartungshaltung verlässt man die Verließe von Gringotts dann auch ziemlich beeindruckt.

    Name:  US17.jpg
Hits: 683
Größe:  167,3 KB
    So schnell ist man in London, wie durch Zauberei

    Name:  US18.jpg
Hits: 688
Größe:  151,5 KB
    Ganz schön verwinkelt, diese Gasse

    Name:  US13.jpg
Hits: 666
Größe:  132,6 KB

    Name:  US19.jpg
Hits: 684
Größe:  137,5 KB
    In der Nokturngasse geht es im wahrsten Sinn des Wortes düster zu.

    Name:  US20.jpg
Hits: 691
Größe:  169,8 KB
    Ganz im Gegensatz zum Scherzartikelladen der Weasley-Zwillinge...

    Name:  US21.jpg
Hits: 683
Größe:  156,1 KB
    Na, wer kann es noch nicht erwarten sich endlich ein völlig überteuertes Stück Plastik zu kaufen?

    Name:  US22.jpg
Hits: 696
Größe:  129,3 KB
    Ein Drache macht immer etwas her.

    Name:  US23.jpg
Hits: 684
Größe:  117,3 KB

    Name:  US24.jpg
Hits: 661
Größe:  111,3 KB
    Zum Geld abheben bitte zum stellvertretenden Direktor, dem Co-Bold.

    Name:  US25.jpg
Hits: 691
Größe:  149,6 KB

    Name:  US26.jpg
Hits: 665
Größe:  142,3 KB
    Der äußerst geheime Eingang zur Winkelgasse

    Name:  US27.jpg
Hits: 688
Größe:  162,5 KB

    Name:  US28.jpg
Hits: 675
Größe:  115,1 KB

    Name:  US29.jpg
Hits: 671
Größe:  144,0 KB

    Name:  US30.jpg
Hits: 664
Größe:  140,9 KB

    Name:  US31.jpg
Hits: 670
Größe:  106,5 KB
    I see fire... (Warte, falscher Film...)

    Noch ein Eis mit Earl Grey-Geschmack bei Florian Fortescue, dann geht es weiter schließlich gilt es die Welt vor heimtückischen Aliens zu retten. Dafür schließen wir uns den „Men in Black“ bei ihrer Mission in einem klassischen interaktiven Darkride mit drehenden Gondeln an. Wie’s war? Keine Ahnung mehr, am Ende wurden wir natürlich geblitzdingst und haben alles wieder vergessen. Ein paar Schritte weiter um den See herum betraten wir die kunterbunte Welt der Simpsons. Der Ride dazu ist ein klassischer Simulator, bei dem zu einem schwachsinnigen Film ordentlich durchgeschüttelt wird. Da hat man ehrlich gesagt auch nichts verpasst wenn man hier nicht drin war. Helfen wir lieber E.T. bei der Rettung seines Heimatplaneten. Dazu schweben wir auf unter der Schiene hängenden Fahrrädern durch den Wald, erfüllen unsere Mission und werden schließlich von E.T. namentlich verabschiedet. Sehr schöne, dass dieser klassische Darkride noch erhalten geblieben ist.

    Name:  US32.jpg
Hits: 668
Größe:  148,0 KB

    Name:  US33.jpg
Hits: 696
Größe:  113,1 KB
    Ein Blick zurück

    Name:  US34.jpg
Hits: 662
Größe:  123,4 KB
    "Men in Black: Alien Attack"

    Name:  US35.jpg
Hits: 661
Größe:  134,5 KB
    Die Simpsons-Ecke

    Wenn wir schon in dem Eck waren, nahmen wir natürlich auch noch die Kinderachterbahn mit dem äußerst langen Namen „Woody Woodpecker’s Nuthouse Coaster“ mit. Damit blieben im Prinzip noch zwei Attraktionen übrig: Einmal „Despicable Me: Minion Mayhem“, wo wir uns von Gru als Minions rekrutieren lassen. Das ist auf jeden Fall ein Thema, das wie gemacht ist für einen 3D-Simulator. Auch wenn der eigentliche Fahrtablauf jetzt nicht besonderes ist, sind Minions doch immer witzig. Das gleiche lässt sich von „Jimmy Fallon- Race through New York“ nicht behaupten. Ich meine – was zum Geier sollte denn das darstellen?! Es kann natürlich sein dass das Ganze etwas verständliche wird, wenn man die amerikanischen Late Night-Shows gesehen hat. Ein gutes Gesamterlebnis wird daraus aber trotzdem noch lange nicht.Warum Universal dass Bedürfnis verspürt hat, einen weiteren Simulator zu bauen, bleibt somit ein Rätsel. ,) Damit blieb dann noch Zeit für Wiederholungsfahrten auf den Highlights – Rip Ride Rockit, Mummy, Gringotts und Transformers – bevor es dann auch wieder an der Zeit war den Park zu verlassen.


    Name:  US36.jpg
Hits: 678
Größe:  110,8 KB

    Name:  US37.jpg
Hits: 659
Größe:  125,2 KB
    Nein, das ist nicht Walt Disney

    Insgesamt bieten die Universal-Studios natürlich schon einige Knaller-Attraktionen, darunter mir „Revenge of the Mummy“ auch eine sehr gute Dunkelachterbahn. Trotzdem wirkt der Park irgendwie unkomplett. Während man mit Simulatoren geradezu überhäuft wird, gibt es z.B. keine einzige Wasserattraktion (dazu muss man hinüber in den Nachbarpark). Besonders bei dem Eintrittspreis lässt das bei mir kein ich „Ich muss da sofort wieder hin“-Gefühl aufkommen. Ein tolles Erlebnis war es natürlich trotzdem endlich mal in diesem einzigartigen Park vorbeizuschauen.
    Henni, Marcel46, Nordstern und 11 anderen gefällt dieses Posting.

  2. #2
    CF Team News Avatar von Mario M.
    Registriert seit
    08.11.2008
    Ort
    Fulda
    Alter
    27
    Beiträge
    30.469
    Besuchte Parks
    204
    Gefahrene Bahnen: 870
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene BahnenBewertete Parks

    Standard

    Ich muss mir die Winkelgasse auch endlich mal in echt anschauen, schon so viele Berichte darüber gelesen und trotzdem nicht nochmal in Orlando gewesen - die Sehnsucht ist groß

    Dazu schweben wir auf unter der Schiene hängenden Fahrrädern durch den Wald, erfüllen unsere Mission und werden schließlich von E.T. namentlich verabschiedet. Sehr schöne, dass dieser klassische Darkride noch erhalten geblieben ist.
    Ich bin gespannt wie lange es diese Attraktion noch gibt. Terminator wurde ja auch schon geschlossen. Eventuell entspannt sich die ganze Situation durch den Bau des neuen Parks etwas. Ich denke Universal konzentriert sich momentan auf den Bau des neuen Parks. Die letzten Jahre wurde ja wirklich jedes Jahr eine große Neuheit präsentiert. Wirkte auf mich so, als wollten sie alle Attraktionen mit zu wenig Zuspruch durch neue ersetzen und somit den Park aufwerten, bevor sie sich an den neuen Park wagen (so auch beim Jimmy Fallon Darkride).

    Mal sehen was die Zukunft bringen wird! Sicher noch mehr Simulatoren

  3. #3
    Interessierter Freund Avatar von dinoco
    Registriert seit
    09.01.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    17
    Besuchte Parks
    27
    Gefahrene Bahnen: 139
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene Bahnen

    Standard

    Schöner Bericht, der Park wirkt auf mich jedoch merkwürdig unvollständig. Vor allem die Schließungen der ganzen "Klassiker" lässt mich den Filmstudio-Flair vermissen, den der Park mal hatte. Die neuen IPs sprechen mich meistens nicht an . Deswegen wird ein Besuch noch etwas warten müssen, obwohl gerade der neue Harry-Potter-Coaster und die beiden Darkrides schon locken.
    Mit der Jurassic World Achterbahn geht der Park ja immerhin mit einer Neuheit weg vom Simulatoren-Trend
    maikoaster gefällt dieses Posting.

  4. #4
    CF Team Redaktion Avatar von Chris B.
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Kassel
    Alter
    29
    Beiträge
    2.567
    Besuchte Parks
    158
    Gefahrene Bahnen: 665
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene Bahnen

    Standard

    Tatsächlich hat der Park seinen ursprünglichen Studio Charme sehr vernachlässigt. Allerdings machen es die neuen Attraktionen wieder wett und sind wirkliche Spaßmaschinen. Etwas weniger Leinwände würden dem Park trotzdem gut tun.

    Zum Thema E.T. - The Ride glaube ich, dass wir die Attraktion noch ein paar Jahre erleben dürfen. Irgendwann wird die Wartung, etc. aber garantiert zu kostenintensiv. Schon jetzt wirkt alles sehr angestaubt.

    @maikcoaster: Deine Berichte sind nun in einem eigenen Unterforum gesammelt. Damit behält man besser die Übersicht. Vielen Dank für die ganze Mühe.
    Floooooo und maikoaster gefällt dieses Posting.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •