Ergebnis 1 bis 2 von 2
Like Tree25"Gefällt mir"
  • 24 Post By Mac&Cheese
  • 1 Post By Mario M.

Thema: Mac&Cheese im Känguruland Teil 5: Noch ein bissel Sydney



  1. #1
    CLUBMEMBER Avatar von Mac&Cheese
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Von dr' Alb ra
    Alter
    42
    Beiträge
    330
    Besuchte Parks
    173
    Gefahrene Bahnen: 708
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene BahnenBewertete Parks

    Standard Mac&Cheese im Känguruland Teil 5: Noch ein bissel Sydney

    Willkommen zu einer weiteren Ausgabe,

    Im letzten Bericht ist es aber noch nicht getan mit Sydney. Da gibt es noch was mehr anzuschauen. Ich versuche mich recht kurz zu halten... Doch die Stadt ist es wert.

    Name:  509_bearbeitet-2.jpg
Hits: 242
Größe:  152,6 KB

    Viele Pubs haben den Zusatz Hotel in ihrem Namen. Das hat einen Historischen Hintergrund und stammt aus Zeit, als man zur Einschränkung des Alkoholkonsums ein Gesetz erließ. Alkoholische Getränke durften nur zu bestimmten Zeiten und nur in Hotels ausgeschenkt werden. Um die Schanklizenz nicht zu verlieren gibt es unter dem Dachgebälk noch schlichte Gästezimmer und der Zusatz „Hotel“ bleibt im Namen.
    Tatsächlich gibt es noch wenige Restaurants, die keine Schanklizenz besitzen. Dies ist mit dem Kürzel BYO (bring your own) gekennzeichnet. Man kann sein eigenes Bier in das Restaurant mitbringen und für die sog. Korkgebühr von 2,50AUD wird das Bier dann auch kalt gestellt.

    Ganz Touri Typisch, stiegen wir in den Hop on Hopp off Bus ein.

    Sydney´s Skyline.
    Name:  510_bearbeitet-2.jpg
Hits: 242
Größe:  163,2 KBName:  514_bearbeitet-2.jpg
Hits: 242
Größe:  187,7 KB

    Chinese Garden.

    Name:  517_bearbeitet-2.jpg
Hits: 251
Größe:  184,6 KBName:  518_bearbeitet-2.jpg
Hits: 240
Größe:  146,7 KB

    Wir fuhren zum Bondi Beach um ein wenig den Stand zu genießen und den wunderschönen Bondi Beach Walk entlang zu laufen.
    Doch konnte von Genuss nicht die Rede sein...!
    Ok, es war Samstag – da kann der Strand mal voll sein.

    Name:  529_bearbeitet-2.jpg
Hits: 245
Größe:  141,9 KB

    Das was uns viel mehr schockte, waren die Massen beim Bondi Beach Walk.

    Name:  524_bearbeitet-2.jpg
Hits: 237
Größe:  126,6 KBName:  532_bearbeitet-2.jpg
Hits: 243
Größe:  97,9 KB
    Der Bondi Beach Walk ist ein ca. 5,5 km langer Pfad, welcher vom Bondi Beach der Küste entlang bis zum Coogee Beach führt. Dieser Walk bietet eine tolle Aussicht, Kunstwerke der Natur im Sandsteinfelsen und weitere schöne Strände. Die Zeit sollte man unbedingt mit einplanen.

    Name:  533_bearbeitet-2.jpg
Hits: 242
Größe:  148,7 KB

    Schwimmen im Meerwasser kann man im Bondi icebergs swimming club and restaurant.

    Name:  537_bearbeitet-2.jpg
Hits: 237
Größe:  156,0 KBName:  539_bearbeitet-2.jpg
Hits: 245
Größe:  147,9 KB

    An diesem Punkt muss ich leider sagen, dass wir auf das fortsetzen des Bondi Beach Walks verzichtet haben. Diese Massen waren einfach unerträglich! Für gerade mal 500m benötigten wir knapp 45 min. Das Gedrängel und Geschiebe war uns einfach zu blöd.
    2009 durften wir diesen Walk mit ein paar einheimischen Joggern fast alleine genießen.

    Zurück zum Bondi Beach gekämpft, schländerten wir hier noch ein wenig durch die Straßen und schauten noch eine Weile den Surfern zu.

    Name:  546_bearbeitet-2.jpg
Hits: 241
Größe:  86,2 KB

    Wo ist die Zeit an dem Tag geblieben?

    Jeden Samstag Abend um 21:00 Uhr findet in Darling Harbour ein Feuerwerk statt.

    Name:  548_bearbeitet-2.jpg
Hits: 239
Größe:  117,4 KBName:  549_bearbeitet-2.jpg
Hits: 236
Größe:  129,9 KBName:  554_bearbeitet-2.jpg
Hits: 239
Größe:  150,7 KB

    Blick über das Kneipenviertel in Kings Cross.

    Name:  559_bearbeitet-2.jpg
Hits: 236
Größe:  232,1 KB
    Martin hatte an diesem Morgen nichts besseres zu tun als mich zu ärgern...
    Ich musste mal wieder in einen Aufzug einsteigen. Der Aufzug im Sydney Sky Tower hatte noch einen besonderen Horror parat. In einem gemächlichen Tempo wackelte und klapperte dieser nach oben. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit bis ich endlich mit weichen Knien und Schweißperlen auf der Stirn oben ankam.

    Name:  563_bearbeitet-2.jpg
Hits: 239
Größe:  190,2 KB

    Darling Harbour.

    Name:  565_bearbeitet-2.jpg
Hits: 238
Größe:  207,0 KB

    Woolloomooloo Bay

    Name:  566_bearbeitet-2.jpg
Hits: 245
Größe:  183,1 KBName:  567_bearbeitet-2.jpg
Hits: 238
Größe:  164,3 KB

    Unser Hotel.

    Name:  571_bearbeitet-2.jpg
Hits: 242
Größe:  204,3 KB

    St. Marys Cathetral

    Name:  572_bearbeitet-2.jpg
Hits: 239
Größe:  187,0 KB

    Blick über den Hyde Park zum Sydney Sky Tower.

    Name:  574_bearbeitet-2.jpg
Hits: 232
Größe:  119,0 KB

    Wir setzten uns in die Ferry in Richtung Shark Island und Watsons Bay.

    Name:  576_bearbeitet-2.jpg
Hits: 230
Größe:  135,0 KBName:  580_bearbeitet-2.jpg
Hits: 242
Größe:  108,1 KBName:  581_bearbeitet-2.jpg
Hits: 234
Größe:  108,2 KBName:  586_bearbeitet-2.jpg
Hits: 232
Größe:  119,9 KB

    Shark Island wird gerne für ein Picknick BBQ angesteuert.

    Name:  589_bearbeitet-2.jpg
Hits: 240
Größe:  126,2 KBName:  590_bearbeitet-2.jpg
Hits: 231
Größe:  106,6 KB

    Die Ferry hielt auch am Taronga Zoo, wir entschieden uns aber gegen einen Besuch beim Taronga Zoo, da wir später auf unserer reise den Australia Zoo besuchen.
    Als wir die Massen an der Seilbahn zum Taronga Zoo gesehen haben, waren wir froh um unsere Entscheidung.

    Wir fuhren bis zur Watsons Bay.

    Name:  593_bearbeitet-2.jpg
Hits: 236
Größe:  163,3 KBName:  594_bearbeitet-2.jpg
Hits: 232
Größe:  168,3 KBName:  596-1_bearbeitet-2.jpg
Hits: 234
Größe:  136,7 KB

    Zurück stiegen wir am Darling Harbour aus. Deckten uns in Souvenierläden noch mit allerlei Krämpel ein.

    Name:  597_bearbeitet-2.jpg
Hits: 243
Größe:  185,9 KB

    Im Südteil von Darling Harbour liegt der chinese Garden of Friendship.

    Name:  599_bearbeitet-2.jpg
Hits: 235
Größe:  274,8 KBName:  601_bearbeitet-2.jpg
Hits: 237
Größe:  185,2 KBName:  602_bearbeitet-2.jpg
Hits: 233
Größe:  172,7 KBName:  603_bearbeitet-2.jpg
Hits: 235
Größe:  110,2 KBName:  604_bearbeitet-2.jpg
Hits: 238
Größe:  162,9 KBName:  606_bearbeitet-2jpg.jpg
Hits: 236
Größe:  164,0 KB

    Machen wir nun einen Sprung in das Historische Herz der Stadt – The Rocks.
    Hierbei handelt es sich um die erste städtische Ansiedlung, von der die Kolonialisierung des Fünften Kontinents ihren Ausgang nahm. Den Namen erhielt der Ort von den ersten Häftlingen, die 1788 auf der felsigen Halbinsel ihre Hütten errichteten.

    Der älteste Pub Sydneys, wird auf 1828 zurück datiert – Fortune of War.

    Name:  608_bearbeitet-2.jpg
Hits: 236
Größe:  199,6 KB

    Die heutigen Gebäude mit Geschäftsarkaden wurden einst von Sträfligen als Lager- und Verwaltungshäuser gebaut. Ganz klar hebt sich ein Spaziergang durch die engen Gassen in den Rocks besonders ab von der gleich daneben liegenden Skyline.

    Name:  609_bearbeitet-2.jpg
Hits: 236
Größe:  162,5 KBName:  610_bearbeitet-2.jpg
Hits: 236
Größe:  200,8 KBName:  611_bearbeitet-2.jpg
Hits: 226
Größe:  168,1 KBName:  612_bearbeitet-2.jpg
Hits: 230
Größe:  168,1 KB

    Allerdings musste ein Teil der Rocks für den bau der Sydney Harbour Bridge dran glauben. Von der Cumberland Street aus kommt man per Treppe zur Brücke.

    Der wohl größte Kleiderbügel der Welt... So nennt man die sog. Einbogenspannbrücke – Harbour Brige. Im Jahre 1932 wurde die 1149m lange, 48m breite und 89m hohe Stahlkonstruktion eingeweiht und verbindet die City mit dem nördlichen Teil der Stadt.

    Eine günstigere Alternative zum Bridge Climb ist der Pylon Climb. Für schlappe 15AUD (nur mit Karte Zahlbar) kann man über 200 Treppenstufen den südost Pylon der Harbour Bridge hinauf stacksen. Achtung: letzter Eintritt 16:45 Uhr, sonst wirst nicht mehr hinein gelassen (wie wir...)
    Von der Brücke kann man aber auch noch schöne Bilder machen.

    Name:  615_bearbeitet-2.jpg
Hits: 233
Größe:  129,0 KBName:  619_bearbeitet-2.jpg
Hits: 229
Größe:  107,3 KBName:  620-1_bearbeitet-2.jpg
Hits: 232
Größe:  73,4 KBName:  616_bearbeitet-2.jpg
Hits: 235
Größe:  138,2 KB

    Und noch ein kleines Close-Up.

    Name:  622_bearbeitet-2.jpg
Hits: 233
Größe:  130,5 KB

    Zurück in den Rocks.

    Name:  624_bearbeitet-2.jpg
Hits: 235
Größe:  134,6 KBName:  625_bearbeitet-2.jpg
Hits: 229
Größe:  142,8 KB

    Von den Rocks gingen wir vorbei am geschäftigen Circular Quay.

    Name:  626_bearbeitet-2.jpg
Hits: 228
Größe:  114,3 KB

    Ebenfalls am Opera House Vorbei, durch die Botanic Gardens der Farm Cove entlang...

    Name:  628_bearbeitet-2.jpg
Hits: 234
Größe:  210,8 KBName:  629_bearbeitet-2.jpg
Hits: 228
Größe:  167,1 KBName:  630_bearbeitet-2.jpg
Hits: 237
Größe:  134,1 KBName:  632_bearbeitet-2.jpg
Hits: 229
Größe:  111,6 KBName:  633_bearbeitet-2.jpg
Hits: 231
Größe:  118,5 KBName:  635_bearbeitet-2.jpg
Hits: 231
Größe:  84,9 KBName:  636_bearbeitet-2.jpg
Hits: 228
Größe:  154,8 KBName:  640_bearbeitet-2.jpg
Hits: 230
Größe:  190,7 KBName:  637_bearbeitet-2.jpg
Hits: 233
Größe:  102,3 KB

    ... Zu Mrs. Macquaries Chair.
    Mit Getränken gut eingedeckt setzte wir uns in die Wiese und genossen den Sonnenuntergang.

    Name:  647_bearbeitet-2.jpg
Hits: 233
Größe:  78,1 KB
    Allerdings hat man mich laut fluchen hören...
    Nein, es lag nicht an dem Stativ was auf dem Hotelzimmer gut lag.
    Dieses blöde Schiff störte einfach in meinem Bild.

    Name:  650_bearbeitet-2.jpg
Hits: 226
Größe:  101,7 KBName:  652_bearbeitet-2.jpg
Hits: 246
Größe:  116,0 KB

    Und wie machte ich meine Bilder ohne Stativ? Ich legte meine Kamera auf dem Mäuerchen ab und grub aus der Wiese einen bollen Dreck aus, mit diesem ich meine Kamera unterbaute.
    Der Koreaner neben mir, mit seiner fetten 6D und seinem mörder Stativ hatte nur hämische Blicke für mich.

    Name:  658_bearbeitet-2.jpg
Hits: 230
Größe:  127,8 KBName:  660_bearbeitet-2.jpg
Hits: 223
Größe:  87,6 KBName:  663_bearbeitet-2.jpg
Hits: 224
Größe:  81,0 KBName:  665_bearbeitet-2.jpg
Hits: 229
Größe:  85,0 KBName:  666_bearbeitet-2.jpg
Hits: 238
Größe:  101,2 KBName:  668_bearbeitet-2.jpg
Hits: 222
Größe:  84,4 KBName:  673_bearbeitet-2.jpg
Hits: 229
Größe:  147,2 KBName:  677_bearbeitet-2.jpg
Hits: 237
Größe:  131,2 KB


    Sydney ist einfach eine geile Stadt, in die wir uns einfach verliebt haben. Liegt es vielleicht auch daran dass Sydney so weit weg ist? Vielleicht auch ein bisschen...
    So richtig kann ich das gar nicht erklären, auf uns ist einfach der Funke über gesprungen.
    Doch leider wurden wir dieses mal nur so von den Massen nieder getrampelt, allen voran Asiaten, Inder und Deutsche.


    Im nächsten Teil geht’s in die Blue Mountains und ich erzähle euch ein wenig über unsere Route.

    Bis dahin wünsche ich euch schon mal schöne Weihnachtsfeiertage!

    Fortsetzung folgt...
    CrazyDancer, Wilde Wanze, Coasterfreak91 und 21 anderen gefällt dieses Posting.

  2. #2
    CF Team News Avatar von Mario M.
    Registriert seit
    08.11.2008
    Ort
    Fulda
    Alter
    27
    Beiträge
    30.458
    Besuchte Parks
    204
    Gefahrene Bahnen: 870
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene BahnenBewertete Parks

    Standard

    Wow, die Bilder wecken ganz viele Erinnerungen an meine Sprachreise vor 4 Jahren. Die Bilder vom Opera House und der Harbour Bridge im Sonnenuntergang sind ein Traum Vielen Dank für die tollen Impressionen!!!

    Einen guten Tipp für einen Fotospot habe ich aber noch:


    Das ist ganz vorne auf der Landzunge der Royal Botanic Gardens Da tummeln sich auch immer viele Fotografen mit Stativen

    Mit deiner Kamera und deinen Fähigkeiten kann man da sicher viel herausholen (sofern du das Stativ auch mal mitnimmst ).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •