Ergebnis 1 bis 3 von 3
Like Tree28"Gefällt mir"
  • 27 Post By Mac&Cheese
  • 1 Post By Mario M.

Thema: Mac&Cheese im Känguruland Teil 6: Blue Mountains



  1. #1
    CLUBMEMBER Avatar von Mac&Cheese
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Von dr' Alb ra
    Alter
    42
    Beiträge
    330
    Besuchte Parks
    173
    Gefahrene Bahnen: 708
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene BahnenBewertete Parks

    Standard Mac&Cheese im Känguruland Teil 6: Blue Mountains

    Hallo Zusammen,
    in diesem Bericht erzähle ich euch ein bisschen von unserer Route durch Australien und den Blue Mountains.

    Zufällig ist das Büro des Autovermieters Enterpreise in unserem Hotel ansässig.
    Achtung, Fahrer auf die falsche Seite einsteigen...
    Raus aus der Tiefgarage, Blinker setzten – mist, falscher Hebel... Anstelle des Blinkers, rutschten die Scheibenwischer über die Frontscheibe – also umdenken. Immerhin man merkt schnell, dass es sich bei dem für uns bekannten Blinkerhebel bei einem Rechtslenkenden Fahrzeug um den Scheibenwischer handelt.
    Hat man das endlich nach zwei Wochen inne, wird Zuhause dann der Scheibenwischer öfter mal über die Scheibe rutschen.

    Name:  680_bearbeitet-2.jpg
Hits: 295
Größe:  206,1 KB

    Wir fuhren mitten durch die Innenstadt Sydneys in Richtung Osten. Die Autobahn Stadtauswärts ist eine dieser gemeinen Mautstrecken. Gerade in den größeren Städten Stadtein- und auswärts und zum Flughafen sind gerne Mautstrecken, sonst gibt es keine Bezahlstraßen.

    Zur Route:

    Name:  680-1_bearbeitet-2.jpg
Hits: 290
Größe:  152,0 KB

    Auf dieser Karte sieht unsere Route ganz schön schmächtig aus. Zugegeben in 4 Wochen könnte man auch noch ein bissel mehr sehen, doch wir entschieden uns für die ganz bequeme Variante. Letzendes sind wir trotzdem fast 6000km gefahren.

    Im ersten Abschnitt nutzten wir die Zeit in Sydney, besuchten die Blue Mountains und fuhren die Küste entlang Richtung Melbourne. Unterwegs warteten tolle Strände, Merimbulas Magic Mountain, Gibbsonlands, Koalas, der Wilsons Promontory N.P., die Great Ocean Road, der Grampians N.P. und die City von Melbourne auf uns.

    Der zweite Abschnitt ging ans Top End nach Darwin. Dort badeten wir im tollen Wasser vom Litchfield N.P., suchten nach der Besonderheit im Kakadu N.P., badeten in den warmen Thermalwasser der Douglas Hot Springs und quälten das Auto über die unbefestigten Pisten des Outbacks.

    Business Time im letzten Abschnitt. Brisbane selbst haben wir nicht besucht, da uns die Stadt 2009 nicht so vom Hocker gehauen hat. An der Gold Coast warteten ein paar Freizeitparks: Warner Bros. Movie World, Dreamworld, Wet n`Wild und Sea World. Wir besuchten weiter nördlich den Australia Zoo und Aussie World. Tolle Bilder durfte ich von den Glasshouse Mountains, der Noosa Bay und auf Fraser Island machen.

    So viel in Kürze beschrieben – also das gibt noch ein paar Teile der Berichtserie.

    Name:  683_bearbeitet-2.jpg
Hits: 289
Größe:  249,8 KB

    Glenbrook ist der östliche Ausläufer der Blue Mountains.

    Der Touristische Mittelpunkt der Blue Mountains, ist das auf 1017m hoch gelegene Örtchen Katoomba.
    Gerne Fotografiert, die Three Sisters. Einer Aboriginie – Legende handelt es sich bei den drei Felsspitzen um die drei verzauberten Schwestern Gunnedoo, Meenhi und Weemala. Diese sollten von ihren Vater zu den Felsen verwandelt worden sein weil diese nicht artig waren.

    Name:  687_bearbeitet-2.jpg
Hits: 294
Größe:  161,7 KB

    Blick von den Three Sisters zum Jamison Valley.

    Name:  688_bearbeitet-2.jpg
Hits: 290
Größe:  120,7 KB

    Nicht zu vergessen, die Buslandungen Asiaten.

    Name:  688-2_bearbeitet-2.jpg
Hits: 290
Größe:  93,0 KBName:  689_bearbeitet-2.jpg
Hits: 296
Größe:  94,8 KBName:  691_bearbeitet-2.jpg
Hits: 300
Größe:  175,2 KB

    Wanderfreunde können sich in den Blue Mountains die Füße platt laufen. Von den Three Sisters zum Scenic Skyway führt ein schöner Pfad der Hangkante entlang.

    Name:  693_bearbeitet-2.jpg
Hits: 293
Größe:  231,1 KBName:  695_bearbeitet-2.jpg
Hits: 283
Größe:  252,8 KBName:  696_bearbeitet-2.jpg
Hits: 299
Größe:  142,3 KBName:  698_bearbeitet-2.jpg
Hits: 291
Größe:  104,4 KBName:  699_bearbeitet-2.jpg
Hits: 308
Größe:  209,2 KBName:  701_bearbeitet-2.jpg
Hits: 294
Größe:  240,4 KBName:  702_bearbeitet-2.jpg
Hits: 299
Größe:  193,6 KBName:  704_bearbeitet-2.jpg
Hits: 289
Größe:  245,9 KBName:  705_bearbeitet-2.jpg
Hits: 288
Größe:  227,0 KBName:  707_bearbeitet-2.jpg
Hits: 285
Größe:  137,8 KBName:  708_bearbeitet-2.jpg
Hits: 287
Größe:  253,6 KBName:  710_bearbeitet-2.jpg
Hits: 290
Größe:  217,4 KBName:  711_bearbeitet-2.jpg
Hits: 288
Größe:  143,4 KBName:  712_bearbeitet-2.jpg
Hits: 285
Größe:  174,9 KB

    Mit der Seilbahn „Scenic Skyway“ schwebten wir in 275m über die Katoomba Falls hinweg zur Scenic World.

    Name:  713_bearbeitet-2.jpg
Hits: 290
Größe:  176,7 KBName:  715_bearbeitet-2.jpg
Hits: 285
Größe:  227,7 KBName:  716_bearbeitet-2.jpg
Hits: 291
Größe:  208,8 KBName:  717_bearbeitet-2.jpg
Hits: 295
Größe:  165,5 KB

    Im Jahr 1880 wurde für den Kohletransport die angeblich steilste Seilbahn der Welt angelegt. 52° Gefälle, leider kein Count aber genauso Spaßig – der Scenic Railway.
    Und um das ganze noch ein bisschen Individueller zu gestalten gibt es drei verschiedene Sitzpositionen zum einstellen.

    Name:  718_bearbeitet-2.jpg
Hits: 286
Größe:  107,7 KBName:  719_bearbeitet-2.jpg
Hits: 286
Größe:  233,2 KB

    Sitzposition „Chiffhanger“ eingestellt, konnte die Fahrt zur Talstation beginnen.
    Entweder habt ihr schmackes in den Oberschenkeln oder die Hände frei, sonst bleibt der Allerwerteste nicht auf der Sitzbank.

    Name:  722_bearbeitet-2.jpg
Hits: 288
Größe:  151,2 KBName:  725_bearbeitet-2.jpg
Hits: 289
Größe:  139,8 KBName:  726_bearbeitet-2.jpg
Hits: 291
Größe:  243,8 KBName:  728_bearbeitet-2.jpg
Hits: 289
Größe:  240,9 KBName:  729_bearbeitet-2.jpg
Hits: 284
Größe:  183,5 KB

    Unten im Tal gibt es noch ein Paar Pfade.

    Name:  727_bearbeitet-2.jpg
Hits: 284
Größe:  155,9 KBName:  731_bearbeitet-2.jpg
Hits: 284
Größe:  233,4 KBName:  732_bearbeitet-2.jpg
Hits: 289
Größe:  217,2 KB

    (Jurassic Park ist ausgebrochen)

    Name:  735_bearbeitet-2.jpg
Hits: 286
Größe:  206,8 KB

    Mit dem Cableway fuhren wir wieder nach Oben auf Plateau.

    Name:  737_bearbeitet-2.jpg
Hits: 282
Größe:  210,1 KBName:  738_bearbeitet-2.jpg
Hits: 282
Größe:  227,2 KBName:  740_bearbeitet-2.jpg
Hits: 285
Größe:  218,7 KBName:  741_bearbeitet-2.jpg
Hits: 281
Größe:  224,1 KBName:  742_bearbeitet-2.jpg
Hits: 281
Größe:  223,3 KB

    Zwischen den Bäumen eingewachsen, sind tatsächlich noch Schienen von dem 1988 stillgelegten Coaster Orphan Rocker zu sehen. Unwissentlich habe ich diese leider nicht mit Fotografiert.

    Name:  743_bearbeitet-2.jpg
Hits: 276
Größe:  141,0 KB

    Der Scenic Railway machte echt Spass. Die Situation erlaubte mehrere Fahrten. Am meisten macht der Scenic Railway auf dem Weg nach unten Spaß, da ist der Effekt cooler weil dieser von oben erst einmal etwas flacher beginnt.

    Zurück mit dem Skyway zur Ostseite.

    Name:  745_bearbeitet-2.jpg
Hits: 283
Größe:  269,6 KBName:  746_bearbeitet-2.jpg
Hits: 280
Größe:  269,9 KBName:  747_bearbeitet-2.jpg
Hits: 281
Größe:  143,0 KBName:  748_bearbeitet-2.jpg
Hits: 281
Größe:  167,0 KBName:  749_bearbeitet-2.jpg
Hits: 290
Größe:  214,1 KBName:  750_bearbeitet-2.jpg
Hits: 284
Größe:  238,9 KBName:  751_bearbeitet-2.jpg
Hits: 279
Größe:  116,1 KB

    Wir gingen noch ein guten Stück zurück zum Auto und suchten uns im Ort ein Motel und schon war es wieder dunkel.

    Direkt am Bahnhof von Katoomba ist der Pub „Station Bar“. Deren Pizzsauswahl ist mit Känguruh Pizza oder Tasmanischen Lachs etwas außergewöhnlich. Doch sehr zu empfehlen, die Pizza kann was – nämlich sau gut schmecken!

    Name:  754_bearbeitet-2.jpg
Hits: 279
Größe:  133,2 KB

    Name:  755_bearbeitet-2.jpg
Hits: 291
Größe:  175,9 KB

    Auf dem Rückweg in Richtung Sydney, am nächsten Morgen, stoppten wir noch an den Wentworth Falls.

    Name:  757_bearbeitet-2.jpg
Hits: 283
Größe:  140,0 KBName:  760_bearbeitet-2.jpg
Hits: 281
Größe:  232,4 KBName:  762_bearbeitet-2.jpg
Hits: 277
Größe:  133,8 KBName:  763_bearbeitet-2.jpg
Hits: 290
Größe:  108,0 KB

    Mit etwas Zeit lässt sich auch hier ein toller Pfad erkunden, doch wir mussten weiter.
    Unser Tagesziel war die 370 km entfernte Batemans Bay.

    Fortsetzung Folgt...
    CrazyDancer, Coasterfreak91, SV Hennenbach und 24 anderen gefällt dieses Posting.

  2. #2
    CF Team News Avatar von Mario M.
    Registriert seit
    08.11.2008
    Ort
    Fulda
    Alter
    27
    Beiträge
    30.433
    Besuchte Parks
    204
    Gefahrene Bahnen: 870
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene BahnenBewertete Parks

    Standard

    Danke für die tollen Bilder!

    Wart ihr schon mal an den Wentworth Falls? Von da wo du die Bilder gemacht hast läuft man schätzungsweise nur 30 Minuten bis zu einem der beeindruckensten Wanderpfade die ich kenne...

    Wenn man viel Zeit hat kann man dem Pfand stundenlang bis ins Tal folgen


    Ansonsten wieder ein top Bericht

  3. #3
    CLUBMEMBER Avatar von Mac&Cheese
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Von dr' Alb ra
    Alter
    42
    Beiträge
    330
    Besuchte Parks
    173
    Gefahrene Bahnen: 708
    Besuchte ParksBesuchte KontinenteGefahrene BahnenBewertete Parks

    Standard

    Wir brauchen ja einen Grund um noch einmal wieder zu kommen

    Leider nein, uns wurde ein wenig die Zeit knapp. Bei der Übernahme vom Mietwagen wollte man von uns zu unrecht eine Einwegmiet-Gebühr, das dauerte fast zwei Stunden bis wir diese weg diskutiert haben.
    Somit waren wir etwas später in den Blue Mountains.
    Am nächsten Morgen sind wir ja ein ganzes Stück weiter gefahren. Hätte ich gewusst dass in Batemans Bay nix los war,
    wäre die Zeit für den Trail definitiv sinnvoller gewesen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •